Bauanl. für DMX Mini-LED Leuchte

F

Freddyman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.19
Registriert
10.01.16
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo liebe Experten,

ich bin auf der Suche nach einer Anleitung für folgendes Produkt:

DMX In und Out. Möglichst mit Batterie zu betreiben.
Dippschalter oder ähnliches.
Zwei weiße LEDs getrennt voneinander ansteuerbar.
Lichtleistung kann gering sein, ich schätze dass 1W schon weit drüber ist.

Es soll ein z.B. grünes und ein gelbes Plexi drüber und als DMX Lichtzeichen dienen. Wenn das Sinn ergibt kann die LED auch in der jeweiligen Farbe sein.

Blinken, dimmen o.ä. ist nicht nötig, einfach ON/OFF.

Ich denke, dass das eine einfache Sache ist, ich denke aber auch, dass ich mir eine Menge zermürbende Suche sparen kann und hoffe, dass sich hier jemand findet, der mir weiter helfen kann.

Vielen Dank im Voraus
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.684
Kekse
70.949
Ort
Tübingen
Nimm das als Vorlage:
https://www.ulrichradig.de/home/index.php/dmx/dmx-switch-2
Von da weg kannst du selber weiter bauen. (Allerdings bräuchtest du da einen Programmer).

Oder auf Basis des Arduino:
http://playground.arduino.cc/Learning/DMX
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=426085.0
https://playground.arduino.cc/DMX/Ardmx

Da bräuchtest du eienen Arduino, ein Arduino shield für DMX .... Stangenware, kein Programmer erforderlich.

Ich würde vermutlich mit dem Radig Code anfangen, aber ich habe auch schon Erfahrung mit den Atmel Microcontrollern und habe den Programmer schon (mache ich teilweise beruflich, aber nicht DMX).

Wenn das Sinn ergibt kann die LED auch in der jeweiligen Farbe sein.
In der Regel ist das sinnvoller.
 
SB

SB

Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.761
Kekse
25.246
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Geht grundsätzlich mit dem von Chris bereits erwähnten Arduino wunderbar. Da reicht ein einfacher Nano für 5€.

DMX einlesen geht ohne Probleme mit dieser Library:
http://blog.deskontrol.net/arduino-four-universes-dmx-512-library/

Allerdings habe ich die etwas anpassen müssen; die UART-Bezeichnungen stimmen nicht mehr. Ich muss da mal mit dem Entwickler in Kontakt treten, ob er das mal "offiziell" aktualisiert zum Download stellen mag oder ob ich die angepasste Variante gar selbst "verbreiten" darf.

Ansonsten gab es da auch mal was auf Basis von Hendriks Transceiver, was auf den Arduino portiert wurde. Macht im Endeffekt das gleiche, aber ist auf eine Schnittstelle beschränkt. Die 4fach-Lib kann halt mit allen 4 UARTs arbeiten und kann dann auch für so Späße wie Merger oder Adress-Shifter verwendet werden. Für deine Anwendung aber nicht relevant.

Ich habe dann noch die DIP-Switch-Inputs zur Startadresseinstellung hinzugefügt, die Pins müssen gegen Masse gezogen werden. Das kannst du eigentlich ziemlich 1:1 draufspielen:

https://pastebin.com/WPanVNkK

Das Ding liest dann 6 Kanäle ab der eingestellten Startadresse und gibt die auf die PWM-Pins aus; ist eigentlich alles kommentiert.

Spannungsversorgung zum Beispiel via Powerbank oder 9V-Block. Der Arduino hat am Vin einen Linearregler, damit kann man ihn selbst und den RS485-Treiber versorgen. Leistungshungrige LEDs brauchen dann eine separate Spannungsversorgung, das kann nicht mehr über den Arduino direkt laufen, sonst wird die Verlustleistung zu groß.

Beschaltung des DMX-Treibers:
http://www.twinkleclaus.com/wp-content/uploads/2014/01/max485.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben