BD Doppelschlag-Technik / DoFuMa

von P@d, 28.05.06.

  1. P@d

    P@d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #1
    Danke schon mal allen im Voraus, die sich die Mühe nehmen, dies zu lesen und ev. zu antworten.

    Ich spiele momentan auf einer billigen Mapex FuMa (die zum V-Set dazukam). Mangels DoFuMa habe ich mir über die Jahre angewöhnt, recht schnelle Doppelschläge mithilfe von Abprallen durchzuführen – ich spiele immer Heel Down und lasse den Beater NICHT auf dem Fell. Von diesem Abprallen habe ich bisher nur als störender Nebeneffekt von Leuten gelesen, die den Beater auf dem Fell lassen wollen. Ich stelle solche Doppelschläge aber gewollt her, als Doubleflam z.B. vor Snaredrumschlägen. Natürlich sind die Schläge dann nicht so laut wie etwa mit einer DoFuMa, und auch nicht immer 100% präzise, aber sicher genug, um einen gutklingenden Effekt zu erreichen. Ich glaube, es ist auch nicht ein reines Abprallenlassen, denn ich gebe auch dem zweiten Schlag einen kleinen Impuls. (Kennt irgendwer diese Spielweise?)

    Nun bin ich auf der Suche nach einer professionellen DoFuMa, möchte meinen Doppelschlag aber weiterhin auch mit einem Fuss ausführen können. Ich war am Wochenende im Musik Produktiv (Schweiz) und habe dort alle Pedale getestet – Eliminators, Yamahas, DWs und Cobra (Axis und Janus nicht vorhanden). Dort werden die FuMas nicht an Bassdrums, sondern an einer relativ harten Wand getestet, was natürlich ein ziemlich anderes Spielgefühl ergibt. DW und Cobra lagen mir nicht, aber mit beiden Eliminators und Yamahas (v.a. directdrive) konnte ich den Doppelschlag ausführen, sehr einfach natürlich dank der harten Wand. Ich konnte mich dann nicht entscheiden, weil die mir die Yamaha-Übersetzung besser gefiel, aber Pearl erschien mir kontrollierter, präziser. (Ausserdem würden mich auch die Janus-FuMas und aufgrund von Platzproblemen auch die Transmission Hat interessieren, könnt ihr diesen Mechanismus empfehlen?) Habe die Yamaha dann auch an einer BD ausprobiert, da gings nicht richtig mit dem Doppelschlag, aber das Fell erschien mir auch zu locker.

    Meine Frage: Glaubt ihr, dass dieser Einfuss-Doppelschlag auch mit einem professionellen Pedal durchführbar ist, oder dass dies nur dank meinem wackligen Pedal ging und ich ihn mir abgewöhnen sollte? Falls er durchführbar ist, welche DoFuMa wäre wohl besser, Pearl/Yamaha? Oder sollte ich noch irgendwo Janus/Axis testen?

    Hoffe irgendwer kann mir helfen.

    Greez P@d

    PS: Ja, das ist eine Mischung aus Technik- und Equipmentfrage, da es aber um eine Anschaffung geht, dachte ich, ich poste besser hier.
     
  2. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 28.05.06   #2
    hallo p@d

    ich bin zunächst davon überzeugt, dass du deine technik auf jedem pedal spielen kannst.
    ich bin es deswegen, weil du, so wie ich das verstanden hab, den rückschlag des pedals ausnutzt um noch einen 2. schlag dahinter zu setzen.
    wenn dies so ist, kannst du auf jedem pedal machen, solang du es hart genug eingestellt hast.
    (ich bevorzuge jedoch bei einem schnellen bassspiel à la travis barker ne weiche einstellung, was aber geschmackssache ist)

    fazit: da du dir gute bis sehr gute dofumas sehr individuell einstellen kannst, bin ich sicher, dass du deine geliebten doppelschläge mit jeder ausführen kannst...

    zu den dofumas: ich kann dir zZ leider keine konkrete angabe zu professionellen dofumas geben, da ich mich nicht mit den verschiedenen beschäftige (ausser ich probier sie aus spass aus :) )


    trotzdem keep on groovin
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.05.06   #3
    hi p@d
    ich denke auch, dass du das quasi auf jeder fuma spielen kannst... allgemein bleibt aber zu sagen, dass einem gewisse modelle mehr und gewisse modelle weniger liegen. dh. du kommst zB. wie du ja selbst schon sagst mit der yamaha und pearl gut zurecht. ich würde an deiner stelle die yamaha nehmen, sie ist a.) günstiger und b.) mindestens genausogut verabeitetwie die pearl, eher noch besser!
    Yamaha macht (in meinen augen) die beste hardware, was nicht zuletzt daran liegt, dass sie diese zB in ihrem Werk wo sie auch die motoren für die Bikes herstellen anfertigen lassen.
    mein lehrer hat die 9410 als singlepedal und ich muss sagen damit spiel ich teilweise besser als mit meiner IC *lach*, das "direkte" feeling ist einfach hammer.
     
  4. P@d

    P@d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #4
    Danke für die raschen Antworten! Ja ich habe die Yamaha auch als extrem "direkt" empfunden, wie wenn nichts zwischen dem Beater und meinem Fuss wäre... vor allem natürlich die mit direct drive. Dann werd ich mir die wohl mal zulegen, Janus brauch ich wohl nicht zu testen, habe ja nicht allzu viel gutes darüber gelesen...
     
  5. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 29.05.06   #5
    Du musst die Pedale im MP Schweiz nicht an der harten Wand testen. Wenn du jemanden vom Personal ansprichst, kannst du die ganz sicher an dem kleinen schwarzen Set das daneben steht testen, habe ich auch so gemacht.

    Ich denke die Pearl Elliminator und die Tama IronCobra sind beide spitzen Maschinen. Ich habe mich für die Tama entschieden, weil ich mit Socken und sehr weit vorne spiele, bei der Elli hatte meine Fuss aber nicht richtig Platz zwischen den Streben.

    Die DW 5000 ist auch gut, kann laut verschiedensten Testberichten aber anscheinend bei härtere gangart kaputt gehen (Platte bricht, oder Kette reisst)

    Ich würde dir empfehlen dir eine richtige Doppelschlagtechnik anzueignen, welche du auch sauber kontrollieren kanst.

    Z.B. 1. Schlag Ferse, 2. Fussballe oder 1. Fussballe, 2. Ferse

    interessante möglichkeiten gibt es auch in dem man mit dem fuss nach vorne rutscht und mit der ferse zur seite, ist relativ schwierig zu erklären, aber auf videos von Dave Weckl zu sehen.
     
  6. RoyMayorga

    RoyMayorga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Tirol-Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    329
    Erstellt: 30.05.06   #6

    ich glaube das nicht so stehen lassen zu können schmuggla, ich denke er nutzt den rebound des felles acuh... nicht nur den der fuma, soweit ich das verstanden habe!
     
  7. P@d

    P@d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #7
    Ehrlich gesagt weiss ich das selbst auch nicht genau, aber ich denke schon, dass es mit beiden rebounds zu tun hat. Wahrscheinlich ist es das beste, wenn ich's mit professioneller Technik neu übe, wie Rey schon gemeint hat... Hab schon lange daran gedacht, dass es so wohl nie 100% kontrollierbar würde. danke nochmals für die replies, werde mir noch einmal überlegen, ob Yamaha oder Eliminator (die ist halt von den Möglichkeiten her super) entscheiden soll, und ev. noch Janus antesten.
     
  8. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 30.05.06   #8
    Wenn du an der Yamaha und der Eliminator rumüberlegst und du aber trotzdem die Janus in Betracht ziehst, dann kann ich für meinen Teil und gleichzeitig für dich nur hoffen, dass du dich für die Janus entscheidest und du mit ihr die gleichen Laufeigenschaften und Fussfiguren an den Tag legst. Denn gleichzeitig hast du dann noch so mengs Euros gespart! :D Ehrlichgesagt käme ich aber nie dazu, die drei gemeinsam in meine engere Auswahl zu nehmen, da ich sie von der Qualität her doch merklich unterschiedlich finde.

    Limerick
     
  9. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 30.05.06   #9
    joar war wohl doof von mir gesagt...
    ich meinte schon den kompletten rebound.
    der, der durch die pedalfederung entsteht UND der der durch den rückschlag durch den aufprall auf das fell ausgelöst wird...

    besser ?! :p
     
  10. P@d

    P@d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #10
    Wie gesagt, ich habe die Janus noch nicht testen und folglich auch keinen Qualitätsunterschied feststellen können. Ich fand sie eigentlich nur wegen dem Platzsparen interessant, und halt Marke und Look. Wenn sie aber wirklich deutlich schlechtere Qualität hat, kommt sie für mich in der Tat nicht in Frage. Danke für den Input!
     
  11. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 01.06.06   #11
    Kann mich Limerick anschließen. Diese drei FuMa's sind definitiv nicht in der selben Klasse, was nicht heißen soll das Janus Pedale schlecht wären, sind aber definitiv nicht so hochwertig wie Yamaha oder Pearl.

    Ich selbst spiele eine Pearl Elli 2002-C DoFuMa und eine Yamaha Flying Dragon Single (Direct Drive) FuMa. Beides sind Top-Pedale und somit ist dies eher eine Frage des persönlichen Geschmacks, als eine Frage der Qualität.

    Groove,


    JC
     
  12. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 01.06.06   #12
    ...oder des Aussehens, wie oben erwähnt ;) Gute Laufeigenschaften weisen die heutigen Einsteiger oder Mittelklassemodelle eigentlich alle auf. Jedoch ist die Haltbarkeit einfach immernoch das A und das O für einen standfesten und entschlossenen Kaufentscheid. Denn dort zeigt sich, was bereits nach 3 Jahren ausleiert, nach 7 Monaten auseinanderfällt oder nach 20 Jahren noch solide und wie am Kauftag ausgepackt werden kann. Wichtig, wichtig...

    Limerick
     
  13. P@d

    P@d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #13
    Gut, dann brauche ich das Janus wohl wirklich nicht zu testen, so bleibt mir auch die Suche erspart... Werde mich dann wahrscheinlich für das Yamaha mit direct drive entscheiden. :) Danke für eure Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping