Behringer LC2412 - über MIDI angesteuert

  • Ersteller MIDI-Lichtmann
  • Erstellt am
M
MIDI-Lichtmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.13
Registriert
09.08.10
Beiträge
4
Kekse
106
Hallo hier,
seit gut 3 J. habe ich ein Behringer LC-2412
in Benutzung und bin, von ein paar Kleinigkeiten abgesehen, zufrieden damit. Meine Herangehensweise ist sehr speziell - ich benutze es fast ausschließlich als MIDI-to-DMX-Wandler dh. es wird über meine MIDITEMP Multistation angesteuert, jeder Song hat 1 entsprechende Lichtspur (bzw. korrekt 2, denn schon viel länger werden auf größeren Bühnen meine 500W-PAR-Kannen über 2 mittlerweile historische NJD MP820 MIDI-PowerPacks direkt mit MIDI-Noten angesteuert).

Bisher benutze ich 12 DMX-Kanäle für LED-Lampen von Eurolite(5) + American DJ(7), für die jede Menge Control Changes (0 bis 11) in meinen MIDI-Sequenzen per LOGIC punktgenau gesetzt worden sind. Das ist, zugegeben, etwas mühsam - aber es ist schon fein, wenn das Licht dann bei jedem Gig wie von Zauberhand automatisch geht. Allerdings: Memories, Presets, Chaser etc. sind für mich nach wie vor böhmische Dörfer und hier hält sich mein Wissensdrang sehr in Grenzen …
Gelegentlich benutze ich das LC2412 auch als Lichtpult und betätige in der Sektion A die Fader. Hier musste ich leider die 1. kleine Macke feststellen, denn wahrscheinlich durch den ständigen MIDI-Betrieb bedingt sprechen die Fader erst nach mehrmaligem Hin+Herziehen an.
Das 2. Problem: mein ADJ MEGA Tri Bar ist am Songende nie dunkel, obwohl es EINDEUTIG in der Lichtspur über den Dimmer-Kanal ausgeknipst wurde. Durch Herumprobieren bin ich darauf gekommen, noch mehr Controller (DMX-Kanäle) auf 0 zu setzen, dann leuchtet es wenigstens nur blau und nicht weiß+Strobe von der Traverse (bei der Ansage für den nächsten Song ziemlich grenzwertig).
Seit gestern habe ich einen 1-Kanal-DMX-Dimmer, um damit bei der kleinen Bühnenvariante meine 2x 300W-PAR56 pro Seite in den Pausen herunterzudimmen bzw. in seltenen Fällen im Song als Kontrast ganz aus- + wieder anzuknipsen. Leider musste ich bei der Gelegenheit feststellen, dass ich wohl an die Grenzen des LC2412 gestoßen bin. Mit den bisher benutzten 12 Kanälen war alles ok., nun wollte ich den Dimmer einfach über Kanal 13 ansteuern - dat jeht ja jar nich laut MIDI-Implementation !!! Bisher konnte ich allzu langes Lesen im Manual erfolgreich vermeiden, jetzt musste ich doch ran + bin darauf gekommen, die PAR56 auf die SPECIAL1-Taste zu legen. Diese spricht, über MIDI angestoßen, aber nur sehr unzuverlässig an - also muss ich manuell schalten, is nich so schön. Und wo hole ich dann den Fader für die Pause her … ???
Noch was: lohnt es sich, in das Pult, das ich schon vor 5 J. als thomann-B-Stock gekauft hatte, ein neues EPROM einzusetzen?
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!
MIDI-Lichtmann
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben