Behringer = Rauschinger?!

von akustik-line, 14.12.04.

  1. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 14.12.04   #1
    Ich habe mich mal umgeschaut, und bin bei musikhaus Thomann auf ein Behringer MX2442A Eurodesk gestoßen. Ist es so, das ihr sagt, das ihr sagt, das die meißten behringer produkte, nicht gut, bz. das man für das Geld was man bezahlt, auch die Quallität bekommt? Ich habe das Yami MG16/6FX, und 12 kanäle sind mir doch nen bisle zu wenich. und mehr als 800€ wollte ich eigendlich nicht ausgeben. Meint ihr, dass ich mir eventuel dann lieber das Yami MG24/14FX kaufen sollt, oder kennt ihr noch nen anderes gutes Pult, was Preisgünstig und zugleich ein guten spund hat?

    http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_mx2442a_eurodesk_prodinfo.html
    http://www.netzmarkt.de/thomann/yamaha_mg2414fx_livemischpult_prodinfo.html

    Danke schon mal im vorraus
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 14.12.04   #2
    Erstmal zur eigentlichen Frage: Wenn du dein Yammi aufrüsten willst, dann würde ich dir empfehlen, auch bei Yamaha zu bleiben, alles andere ist schon ein (wenn auch nicht gerade riesiger) Schritt zurück. Es kostet ja auch keine 800 EUR, wenn du das alte Yamaha vertickst.

    Nun zur Überschrift:
    Über Behringer muss man einfach mal immer wieder ein paar Fakten nennen.
    - Bei Behringer arbeiten gute Ingenieure. Vor allem der Chef von's Ganze hat durchaus Geräte auf den Markt gebracht, die auf viel Anerkennung gestoßen sind. Allerdings hat man sich im Hause Behringer seit einigen Jahren hauptsächlich auf den Einsteiger-/Massenmarkt konzentriert, und somit sind die aktuellen Geräte nicht mehr mit den damaligen vergleichbar.
    - Behringer baut günstige Geräte zu einsteigerfreundlichen Preisen. Natürlich kann man solche Preise nur erzielen, wenn man irgendwo spart. Das sind zum einen Bauteile, andererseits nimmt man z.B. unschöne Platinenlayouts in Kauf, um maschinenfreundlicher produzieren zu können, und man riskiert in der Qualitätskontrolle größere Toleranzen, um weniger Ausschuß zu haben.
    - Fazit: Man muss bei Behringer sicher gewisse Abstriche machen, dennoch steckt da schon Know-How dahinter und es ist sicher kein "Schrott".
    - In der allerjüngsten Zeit scheint sich in Richtung Qualität auch wieder was zu tun, die Talsohle scheint durchschritten zu sein.
    - Alles in allem bekommt man trotz aller kleinen Macken für sein Geld einen guten Gegenwert - das Preisleistungsverhältnis ist absolut OK.

    Speziell zu den Pulten:
    - Die kleinen Ein-Platinen-Minpulte neigen zum Rauschen. Allerdings nicht grundsätzlich, sondern mit einer recht großen Serienstreuung. Also: Exemplar A rauscht wie hulle, Exemplar B nicht. Ausprobieren und nach Anwendungszweck entscheiden (für Kneipengigs ist das Rauschen erträglich).
    - Die größeren Pulte sind ganz OK, allerdings deshalb so unbeliebt, weil sie wegen des Namens nicht "Riderfest" sind. Wer also vorhat, sein Pult gegen Geld auch mal zu verleihen, ist mit Behringer nicht gut gut bedient.

    Jens
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.12.04   #3
    Ich würde dir auch zum Yamaha raten, habe schon mit der 32er Version gearbeitet und kann sagen das es für Live recht ordentlich ist. Auch sind die Effekte deutlich besser als beim Behringer. Das wichtigste für mich sind aber die AUX-Wege, beim Yamaha kannst du das Monitoring über vier Wege fahren, beim dem von dir erwähntem Behringer nur über zwei.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 14.12.04   #4
    wenn du 16 mic kanäle haben möchtest, dann würde ich evt mal in richtung Mackie VLZ 1604 schauen. Das ist auch noch sehr kompakt (passt oben in ein winkelrack hinein) Und ist klanglich schon ein schritt besser als das yamaha.

    Obwohl wenn dir 12 kanäle zu wenig sind, dann würd ich nicht nur nen 16'er pult kaufen, sondern gleich ein 20'er oder 24'er, denn ruckzuck sind auch die 16 belegt!
     
  5. akustik-line

    akustik-line Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 14.12.04   #5
    ja mit den 16 Kanälen kann cih auch nur zustimmen, habe mal nen live gig mit nem Allen& Heath gemacht, 16 kanäle wan da gerade ausreichend. hatte nicht einen kanal mehr frei :D Alo sollte es dann auch nen 24 kanal mischpult werden, habt ihr noch außer yami oder mackie noch andere favoriten?
     
  6. Kai

    Kai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.05
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #6
    Für 800€ gibt es imho keine vernüntige 24Channel Konsole - neu schon mal gar nicht.
    Sicherlich nicht unsinnig ist mal genau sein Anforderungsprofil zu definieren ( 24 Kanäle sagt nicht wirklich viel aus über ein Pult ) und sich eventuell mal auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen.
     
  7. martinkuen

    martinkuen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Sonthofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #7
    Ich habe den Yamaha Mg 24/14 Fx und bin voll zufrieden. Viel teurer als 800 Euro ist der nicht. Vor allem die 4-6 Aux Wege und 4 Subgruppen sind echt gut. Da kann man 6 verschiedene Monitore anschliessen und gleichzeitig noch mit 2 Stereospuren aufnehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping