Behringer XR18 - Speicherung einzelner Szenen auf App?

von taschentuch, 19.01.16.

Sponsored by
QSC
  1. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    342
    Erstellt: 19.01.16   #1
    Hallo zusammen, haben das xr18 seid ein paar Wochen sind absolut begeistert! Intuitive Handhabung und bislang sehr stabil gelaufen. 2 Dinge versuche ich heraus zu bekommen:
    wie speichere ich einzelne Szenen für verschiedene Settings auf der Android APP? Wie kann ich USB auf die Kanäle 17/18 zuweisen (Für u.a. Pausenmusik?). Verstehe ich es richtig, dass man das Pult über USB vebinden muss für das Interface, das controlling aber über WLAN laufen muss?

    Vielen Dank für kurze Antworten.

    Taschentuch
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 19.01.16   #2
    Am Hauptschirm hast du oben rechts neben 'FX' ein Folder-Symbol. Dahinter verbirgt sich die Verwaltung von Shows und Szenen. Aber Achtung: all das was du hier machst ist nur auf dem Android Device gespeichert und nich am Mixer. Derzeit kannst du die Snapshots vom Pult nur mit der X32-Edit Anwendung verwalten. Diese Anwendung ist auch derzeit die einzige die auf alle Parameter vom Pult zugreifen kann.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.01.16 ---
    Beim LineIn Kanal kannst du, wie bei jedem anderen Kanal unter Config einstellen welche USb Ins auf dem Kanal verwendet wird. Dann noch darunter auf von Input auf Usb umschalten und fertig ist das umrouten.
    Jain. Das mit dem Usb für Audio stimmt, Anstelle von WLan kannst du auch die Ethernet Schnittstelle für die Steuerung benutzen, z.B via externem Router und einem PC usw.
     
  3. Shinoby

    Shinoby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.01.16   #3
    Richtig. Momentan geht nur mit der PC/Mac-App der Zugriff auf die Mixer-internen Speicherplätze (Snapshots).
    IOS und Android können nur auf dem eigenen Gerät speichern (Szenen).
    Der Zugriff auf die internen Slots soll zumindest bei IOS in absehbarer Zeit kommen (siehe http://forum.music-group.com/showth...ll-app-platforms&p=62976&viewfull=1#post62976). Bei Android ist soweit ich weiß nichts angekündigt.

    Ich habe mir daher extra ein kleines Netbook (10" Samsung NP-NC10 mit Windows 7) angeschafft, dass ich vollen Zugriff habe und nicht immer meinen großen Laptop mitschleppen muss.
    Funktioniert soweit gut.
    Ich nehme an, dass ich zum Aufnehmen tatsächlich mit dem Netbook aufgrund mangelnder Rechenpower nicht weit kommen werde, aber da kann ich ja dann immer noch den "richtigen" Laptop per USB anschließen ;)

    Habe das Gerät jetzt ein paar Proben eingesetzt, mit iPad, mit dem großen Laptop und mit dem Netbook.
    Am Besten hat mir der Laptop gefallen, aber das Netbook funktioniert auch super, eben alles ein bisschen klein, aber noch problemlos handelbar.
    Für Gigs wird's eh darauf rauslaufen, dass ich grob einstelle vom Laptop, Soundcheck und Monitoring vom iPad. Während dem Gig dann mit dem Netbook und den Laptop zum mitschneiden und als Fallback falls das WLAN versagt ;)
     
  4. taschentuch

    taschentuch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    342
    Erstellt: 22.01.16   #4
    Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten!
    Szenen einrichten heisst: neue Szene erstellen, dann damit arbeiten und danach wieder speichern, damit die Einstellungen erhalten bleiben, richtig? Ich denke mal, wir machen alles über Tablets (vorerst), wenns zickt oder wir mitschneiden möchten gibts ein eigens dafür zugelegtes.
    Für Notebooks habe ich folgenden Shop entdeckt: www.luxnote-hannover.de ; da gibts fürn schmalen Kurs Laptops zu kaufen (NB, was sind mindestanforderungen für Aufnahmen? Programm Sonar X2...)

    Werde mal eure Hinweise ausprobieren.
     
  5. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 22.01.16   #5
    Gerade ist die neue Androidversion veröffentlicht worden, die jetzt tatsächlich Zugriff auf die Snapshots bietet (Kamerasymbol oben rechts). Ich hab nur mal kurz reingeschaut, aber das sieht schon ganz gut aus.
     
  6. taschentuch

    taschentuch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    342
    Erstellt: 23.01.16   #6
    Habs heute auch gesehen, anfangen kann ich damit noch nix...wer eine kurze Erklärung liefern kann, gerne :)

    Nochmal zu den Szenen: ich habe heute mal probiert, eine zu programmieren (alles offline, da Gerät im Proberaum):

    neue szene -> Name "XY"-> Kanäle programmiert ->zrück zu szenen-> "XY" gespeichert. Danach raus und wieder rein in die App, "XY" geladen-> alles weg. Was mache ich denn nur falsch??
     
  7. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.01.16   #7
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 25.01.16   #8
    Was kann man mit den Apps nicht? Szenen kannst du mit dem IPad oder Android Tablet genauso offline erstellen wie mit XAir-edit. Die kannst du dann speichern und auch online wieder aufs Pult übertragen.
    Somit sind für mich die X-Air Apps schon ein Hinweis darauf wo irgendwann die X32 Apps auch hin gehen sollten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.01.16   #9
    Ach wie großartig. Sorry, ich hab das Ding erst seit ein paar Stunden, hatte kurz geschaut und nichts gefunden und dann gedacht, es wäre halt wie bei der dicken Omma auch. Danke für den Hinweis. Und ja, da ist so einiges dran was einen doch sehr sehnsüchtig auf eine V3 mit entsprechender Peripherie warten lässt!
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 25.01.16   #10
    Naja, irgendwie scheint bei Behringer und der Music Group etwas die Luft draussen zu sein. Die letzten nennenswerten Updats beim X32 sind eine gefühlte Ewigkeit her. Das was zuletzt so vorgelegt wurde war etwas bescheiden was den Umfang und auch die Qualität betrifft. Bei der Namm hatte man einen Stand, den man aber nicht nutzte....
    Vielleicht müssen die derzeit die letzte Einkaufstour verarbeiten oder es gibt demnächst die ultimativen Megaupdates;-)
    Wir werden sehen ob wir was sehen werden;-)
     
  11. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.01.16   #11
    Die X32 läuft halt gut und man kann eben auch nicht alles auf einmal machen. Sie haben ja die ersten beiden Jahre extrem kräftig vorgelegt, in einem Maße, das schon eher ungewöhnlich ist, sowas kennt man sonst nur von NORD...und dass es vor der V3 (deren Kommen ja mehrfach bestätigt wurde) ein wenig "Ruhe" (vor dem Sturm) gibt ist ja auch klar. Das betrifft auch die Apps, welche durch ein umfassendes FW Upgrade ja ebenfalls einer Überarbeitung bedürfen. Ich bin sehr sicher, dass es zur V3 dann auch einen neuen Editor und eine neue iPad App geben wird, beide dann im Stile der X-Air Apps. Sollte ja leicht zu adaptieren sein.

    Den Messestand sollte man nicht überbewerten. Die NAMM ist eben sehr konsumerorientiert und die MuMe bzw. vor allem die ProLight&Sound sind schon seit Jahren die wichtigeren Messen. Besonders dieses Jahr, mit der neuen Struktur. Evtl. hat man sich auch mit der Messeleitung behakt, die Kollegen spielen gerne mal Gott und evtl. wollte man dann einfach raushängen lassen, dass man es nicht nötig hat. Ich habe da durch meinen Bruder sehr direkte Einblicke in solche Vorgänge, das ist schon teils recht merkwürdig was da abgeht, vor allem angesichts der Standgebühren. Da kann es durchaus mal sein dass ein großer Fisch sagt "Ne lass ma, gibt auch noch andere Messen auf denen ich meine neuen Produkte präsentieren kann".

    Auch denkbar ist, dass die V3 schon vor der Tür steht, aber noch nicht fertig war. Und eh man Stückwerk ausstellt, wartet man dann einfach...Wie du schon sagst - Wir werden sehen. :)
     
  12. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 26.01.16   #12
Die Seite wird geladen...

mapping