benötige Bauplan für eine Relaigesteuerte on/off Box

von Deul, 09.06.08.

  1. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Tach zusammen.

    möchte gerne die Ampschaltung meines GT-Pro dazu nutzen um einen Piezotonabnehmer (verbaut in meiner E-Gitte) on/off zu schalten. Benötige hierfür nen Schaltplan für Dummis und ne Bestellnummer des Relais. (Conrad ist in der Nähe!)


    Hinweis: Mit einem on/off Fußschalter bekam ich leider ein ungewünschtes Ploppen aus den Boxen. Könnte vielleicht an dem verbauten Fishman Powerchip Preamp liegen (Ohm!?!?). Vielleicht hat da jemand Erfahrung mit.

    Danke für die Antworten!

    Gruß Deul
     
  2. Deul

    Deul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 14.06.08   #2
    IRGENDJEMAND KANN MIR DOCH BETIMMT HELFEN!!!!!!!!!

    :D:D:D:D:D

    Ran an die Tasten!

    Danke Deul
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.06.08   #3
    Ähm, bist du sicher dass du das mithilfe eines Schaltplans bauen kannst?

    Das ist eine so simple Schaltung dass du´s eig so hinbekommen müsstest.
    Tip; um das Ploppen zu vermeiden solltest du Pulldown Widerstände verwenden. (im Zweifel nach Pulldownresistor googlen ;-)
     
  4. Deul

    Deul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Kann mir durchaus vorstellen das anhand eines Bauplanes/Zeichnung/Bild/Erklärung hinzubekommen.... Notfalls frage ich halt nach....:D

    Pulldown Widerstand, höre ich zuim ertsen Mal. Gegoogelt hab ich das jetzt auch und verstehe was der macht, nur welchen Wert muß ich dafür nehmen das es funzt?

    Gruß Deul
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.06.08   #5
    Hallo,

    irgendwas großes, ich sag mal 1M - 4M7.
    Das reicht idR.

    Einfach den Relaissteuerkreis schließbar über die Schaltbuchse des GT machen und dann die Pulldowns in den Signalweg, fertig ist der Spass.
     
  6. Deul

    Deul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 14.06.08   #6
    Ok, pull-down widerstand besorg ich mir. HAst Du noch Empfehlung welche Relais brauchbar sind?

    Gruß Deul
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.06.08   #7
    Normale Relais sind immer "schlecht" :o da sie prellen. Besser sind da Reed-Relais. Die Prellen zwar auch etwas, aber das sollte bei dieser Anwendung vernachlässigbar sein. Evtl. könnte man vielleicht auch mit einem Analogschalter arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping