Billige Reise/Kindergitarre - Stimmung schon nach 5min weg

  • Ersteller zartbitter
  • Erstellt am
zartbitter
zartbitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
16.01.09
Beiträge
586
Kekse
418
Ort
Karlsruhe
Hallo,

habe mir, wie schon in einem anderen Thread geschrieben, eine billige Kinderkonzertgitarre gekauft (muss in Kofferraum des Autos passen).

Naja Klang ist bescheiden - natürlich, aber für das Meer reichts. Nur eine Sache stört doch sehr - die Stimmung geht enorm schnell verloren. Da ich normal nur Steelstring spiele, bin ich bei euch gelandet um mich umzuhören, ob es bei Konzertgitarren vllt. kleine Tricks gibt gegen den schnellen Verlust der Stimmung. Auch wenn ihr daran zweifle - vielleicht gibt es ja doch etwas :p

Danke euch :)
 
Ruhr2010
Ruhr2010
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.759
Kekse
29.770
Hallo,

habe mir, wie schon in einem anderen Thread geschrieben, eine billige Kinderkonzertgitarre gekauft (muss in Kofferraum des Autos passen).

Zitat aus Deinem anderen Thread:

Ganz zufällig stolper ich über eine Kindergitarre für 9,99 €. Natürlich denke ich mir ist nichts besonderes, aber reicht wohl für ein paar Töne im Urlaub

Mal ganz ehrlich, was hattest Du erwartet...:(
 
zartbitter
zartbitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
16.01.09
Beiträge
586
Kekse
418
Ort
Karlsruhe
Nicht viel - ganz klar - aber wenigstens ne Stimmung die bis zum nächsten Getränk oder Zigarette hält ^^
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Das kannst du erwarten, wenn EINE Mechanik 10€ kostet ;-)

Grundsätzlich muss man bei Nylonstrings sowieso häufiger nachstimmen (wobei man eigentlich sowieso mindestens vor jedem Spielen stimmen sollte).
Aber für 10€.. kannste froh sein, wenn dir nicht innerhalb von Tagen der Steg abreißt oder der Hals sich einmal um sich selbst windet ;-)
 
W
wicki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.13
Registriert
25.06.10
Beiträge
99
Kekse
66
Ort
NRW
Ich frage mich o man für 10 Euro schon Pressholz bekommt, oder ob das gehärtete Pappe ist...

Also ganz ehrlich wie schon gesagt, erwarten kannst du dafür nichts. Und ich denke auch das es dich im Falle des Falles billiger kommt eine neue 10 Euro Gitarre zu kaufen, wie nen Satz Saiten ;)
 
zartbitter
zartbitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
16.01.09
Beiträge
586
Kekse
418
Ort
Karlsruhe
Leute, sorry wenn ich so direkt bin: Ihr müsst mir nicht sagen, dass ich für das Geld nichts erwarten kann. Das wusste ich und deshalb auch wie gesagt - eine Gitarre, die nur für diese 7 Tage ist. Genauso war eben auch die Frage gerichtet, ob man irgendetwas im "Istzustand" machen kann, damit die Stimmung 'nen Getränk länger hält :)

Der Hals hat sich bisher noch nicht um sich selbst gedreht xD Aber ich habe Angst, dass mir der Steg irgendwann im Gesicht hängt :D ... mal schauen wies am Meer ausschaut :D
 
F
felixsch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
04.12.09
Beiträge
752
Kekse
546
Ich bin kein Nylonplayer, aber: Kanns sein das an der Temperatur liegt :confused: Wenn du am Meer bist, bist du doch sicher im Süden, oder? Unmd da is es heiß ;)
Ich würd sie halt nach dem Spielen ins Gigbag oder in den Koffer legen und nicht erst warten, bis die Bedienung das nächste Getränk bringt ;) :great:

Wenn ich Scheiße erzähl, macht mich bitte drauf aufmerksam :)
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
An der Temperatur sollte es ansich nicht liegen. Höchstens an Temperaturschwankungen. Aber innerhalb von Minuten sollte sich da nix groß ändern ;-)

Was du evtl machen kannst: Guck ob die Mechaniken eine Schraube haben die man festziehen kann, damit sie schwergängiger wird.
Evtl rutschen aber auch die Saiten über die Rollen von der Mechanik. Da könnte es helfen "mehr" Saite drüberzuwicklen, evtl auch die Saiten unter sich selbst einzuklemmen, damit sie besser halten.
(oder ganz krass, aber bei 10€..: die Rollen irgendwie anrauhen mit Schleifpapier, oder mit nem Messer leicht anritzen damit sie nicht mehr so rutschig sind. allerdings könnten dann evtl die Saiten an scharfen Kanten reißen...)

Sind ein wenig unorthodoxe Ideen geb ich zu ;-)
 
zartbitter
zartbitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
16.01.09
Beiträge
586
Kekse
418
Ort
Karlsruhe
Schrauben an Mechaniken: Hatte ich mir auch schon gedacht und geschaut - aber bei dem Preis - natürlich keine Schrauben xD

Das mit dem Anritzen/Anrauen ist ne gute Idee - versuch ich gleich mal nach der Arbeit ;)
Wobei, ich mir dir Frage auch schon gestellt hatte, ob die Saiten über die Rollen rutschen - ist mir allerdings bisher noch nicht sichtlich aufgefallen. Aber nen Versuch ist es schonmal wert - mal schauen was die "gute" heute Abend sagt :)
 
D
dibdabdudeludu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.11
Registriert
26.07.10
Beiträge
101
Kekse
306
Für gut 30 Euro bekommt man bei Ebay regelmäßig alte Framusklampfen mit kurzer Mensur, die sind wirklich gut. Wenns wirklich klein sein soll, empfiehlt sich eine Guitarlele - das ist ein Mischmasch aus Gitarre und Ukulele. Yamaha und Ortega zB. haben preiswerte, die auch brauchbar sind. Ebenfalls in Bucht für wenig Euronen zu haben.

Gitarren, Ukulelen, etc. für 10 Euro und etwas mehr sind der blanke Hohn, eine Schande für den, der sie herstellt (nicht nur der Materialverschwendung wegen) und eine äußerst fragwürde Investition für den Käufer. Sorry, aber solch ein Schrott regt mich einfach auf...
 
zartbitter
zartbitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
16.01.09
Beiträge
586
Kekse
418
Ort
Karlsruhe
Eine Ukulele besitze ich bereits, eine Guitalele durfte es nicht sein - beides mag ich nicht. Habe nach einer kleinen Gitarre mit normalem Tuning gesucht (siehe Thread)

Ist alles selbstverständlich was du schreibst, spiele selbst nur hochwertige Instrumente - aber für 10 Euro denkt man sich *komm nehmen wir Sie mal mit, wenn es Schritt ist auch egal*

Natürlich gibts bei ebay auch Kindergitarren für 30 Euro - weisst du ob die gut sind? Vielleicht genauso bescheiden wie das Miststück aus NKD

-------------------------
Zum Thema von gestern:

Habe nun mal die Rollen angeschliffen und angeritzt - mal schauen wie die Stimmung heute nach der Arbeit ist.
 
stratoscaster
stratoscaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
21.02.05
Beiträge
48
Kekse
69
Hi,
hier muss ich mal das loswerden was mir schon lange auf dem Herzen liegt.
Jeder will ja nur sowenig Geld wie möglich für etwas ausgeben,was vor 15-20 Jahren das 4-5 des heutigen preises gekostet hat,erwartet aber
das es wie "früher" funktioniert.
Waren die Hersteller früher alles "Verbrecher " die uns abgezogen haben?Oder haben sie uns für das Geld ein qualitativ vernünftiges Instrument
in jeder(!) preisklasse angeboten? Ich persönlich glaube eher das letzte.
Mir wird schwindelig wenn ich sehe was ich vor 30 Jahren für meine Instrumente ausgegeben habe(gebraucht) und
was man Heute dafür hinlegen muss.
Eine Konzert,Western oder e-gitarre für 49€,also knapp 100 DM(kennen das die jüngeren?),womöglich mit Tasche ,kapo ,Buch und Gurt?
Das ist für mich schon fast kriminell.Was kriegt da der Arbeiter der das Teil herstellt und wo kommt der Rohstoff her?
Für mich schon fast nebensächlich die Qualität- sie kann ja nur schlecht sein beine einem EK von 6-8€,oder?
Da empfehle ich meine Schülern das gleiche wie mein vorredner.
Kauft euch ein gutes gebrauchtes instrument und ihr habt freude am Spiel !
Übrigens,wisst ihr was ein hektar Urwald in Vietnam oder Indonesien kostet? Einen(!!!!)€ .
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
17.978
Kekse
53.932
Eine Konzert,Western oder e-gitarre für 49€,also knapp 100 DM(kennen das die jüngeren?),womöglich mit Tasche ,kapo ,Buch und Gurt?
Das ist für mich schon fast kriminell.Was kriegt da der Arbeiter der das Teil herstellt und wo kommt der Rohstoff her?
Ja, selbst auf einen ortsüblich sehr niedrigen Lohn bezogen, lässt sich damit keine faire Bezahlung des Arbeiter erziehlen.
Und die ganz niedrigen Preise klappen dann nur in Kombination mit Hölzern aus illegalen Quellen, die dann noch billiger sind, als ohnehin niedrige Rohstoffpreise.

Jeder kann für sich selbst überlegen, ob der Gag mit dem Billiggitarre sein muss, oder ob er es vor dem Hintergrund lieber lässt.
 
Guendola
Guendola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.13
Registriert
21.07.07
Beiträge
743
Kekse
1.280
Der Sommer ist zwar schon vorbei und vielleicht hat der Frager es selbst gemerkt, aber trotzdem noch eine Antwort:

Auch Nylonsaiten müssen sich erstmal setzen. Die ersten Stimmungen halten nie, aber eine regelmäßig gestimmte Gitarre ist nach spätestens zwei Wochen so stabil, daß man kaum noch nachstimmen muß - hängt natürlich auch von Temperatur etc. ab. Den Prozeß kann man wesentlich beschleunigen, indem man selbst an den Saiten zieht, nachstimmt, wieder zieht etc. Dabei kann man auch die Mechaniken und die Saitenenden beobachten. Wenn die Mechaniken sich drehen (eventuell nur die Trommel innen), liegt es natürlich daran. Wenn aber die Enden einer Saite kürzer werden, ist die Saite nicht ordentlich aufgezogen, dann muß man es selbst noch mal richtig machen.

Ich will Billiggitarren nicht besser machen als sie sind, aber daß hier sonst keiner auf die Idee gekommen ist, es könnte etwas anderes als die Mechaniken sein, wundert mich doch sehr!
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben