Bitte um Kritik

von Tails, 10.07.07.

  1. Tails

    Tails Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Servus,

    ich hab was kleines komponiert und wüste gern eure Meinung.
    Das Intro und der 1.Teil sind (noch) midi, der 2.Teil meine Gitarre.a
    Leider klingt die Gitarre ein wenig out of time, wegen einer hohen Latenz
    bei meinen Computer (Ausreden zählen nicht).
    Hört es euch bitte mehr als einmal an, bevor ihr es kritisiert, aber dann schon
    richtig.

    http://www.supload.com/listen?s=SVmBZd110m7

    Danke

    Mit freudlich Grüßen
    Stefan
     
  2. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 10.07.07   #2
    Hallo Stefan,
    habe mir die Aufnahme angehört,allerdings nur einmal,denn,ganz ehrlich gesagt,ich finde sie nicht sooo tolle.
    Ich kann den Zusammenhang zwischen dem keyboardintro und dem Teil danach nicht entdecken,das klingt total aneinandergehängt.
    Hast den ersten Teil mit nem QY gemacht ?? Hört sich ziemlich nach nem QY-20 an.
    Ich würde für den 2. Teil auch drums,Bass und keys programmieren,dann klingts auch mehr nach Musik und nicht nach 2 Gitarren.
    Apropos Gitarren : leider hast Du,wie sehr viele,keinen beonders guten Ton und kein gutes Bending,vom Vibrato rede ich mal erst garnicht....
    Gerade wenn Du hohe Töne ziehst, klingts seeeeehr schräge und einfach nach "Nackenhaare stellen sich hoch",da Du immer etwas daneben liegst.
    Mein Tip: den 2. Teil,wie schon geschrieben,mit "was drunter",also zumindest drums & bass,dann klingts echt besser.
    Und am Bending arbeiten !!!
    Und dann mal ganz kritisch anhören,wie sich das aufgenommene so anfühlt.
    Ich vermute mal,dass Du nicht ganz sooo lange spielst ?? Oder nicht sehr viel ??
    Dein Bending hört sich nach dem typischen "Anfängerbending" an,sorry,dass ich das so direkt schreibe,ist aber einfach so.
    Folgende Übung ist sehr gut : einen Ton spielen,z.B. 10.Bund G-Saite,dann im 8.Bund G-Saite den Ton spielen und ihn so ziehen,dass er die gleiche Tonhöhe hat,wie der im 10. Bund,beide Töne immer wieder vergleichen.
    Wenns klappt,das ganze mit 10. und 9. Bund oder 10. und 7. Bund machen - das traniert ungemein !!
    Und arbeite mal an Deinem Vibrato !!!
    Das sind DIE Sachen,an denen man nen "guten" Gitarristen erkennt,denn da liegt viel Stil,Gefühl,Ausdruck und Arbeit drin.
    Hör Dir mal Kings-X Mann Ty Tabor an oder den guten Ritchie Samborra von Bon Jovi - geiles Vibrato !!!
    Oder check mal meine homepage,da gibts auch ein paar nette Sachen auf die Ohren.
    Ich hoffe,das ist nicht zu kritisch für Dich ???
    Bringt aber sicher mehr als "...ganz ok..." oder "...find ich nicht gut..."

    Gruss
    Ingo
     
  3. Tails

    Tails Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.07.07   #3
    Danke für deine Kritik,
    vor allen was mein Gitarrenspiel betrifft. Bendings sind wohl wirklich noch nicht der Hit. Das dumme aber an der Sache ist das es mir irgendwie so gefällt. Ich spiele leider schon länger Gitarre (ca. 3 Jahre).
    Danke noch mal.
     
  4. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 11.07.07   #4
    Naja,3 Jahre sind ja nicht so wirklich lange,vor allem was Ausdruck und Stil angeht,
    das entwickelt sich erst im Laufe der Jahre,ausser bei den Wunderkindern,die schon
    mit unglaublichen Fähigkeiten ausgestattet sind,wenn sie das erste Mal ein Instrument in der Hand haben.
    Und was sich auch erst entwickeln muss,ist das Gehör.
    Ich meine damit nicht,dass man schlecht hören muss,um schlecht zu spielen,sondern dass
    man manche Sachen als ok oder gut empfindet,ein paar Jahre später aber als absolut
    grausam und daneben.Das geht mir auch ständig so,ich nehme was auf und denke boar,geil,am nächsten Tag oder ne Woche später isses dann plötzlich nur noch ok......
    Was echt gut ist,ist sich dauernd aufzunehmen,entweder so alleine mit nem Sequenzer oder PC und vor allem auch Bandproben.
    Ich habe jahrelang fast alle Proben mit nem DAT oder Minidisc mitgeschnitten und mir das dann auch alles nachher angehört,da entdeckt man oft tolle Sachen,die bei der Probe garnicht aufgefallen sind.
    Oder man merkt,dass man bei nem bestimmten Song immer wieder den gleichen Murks macht,z.B. ein Bending verreisst oder einfach unpassend spielt oder auch im Chor daneben ist......klang beim Proben immer gut....

    Gruss
    Ingo
     
  5. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 11.07.07   #5
    Ich spiele auch erst 4jahre, das ist keine ausrede!
    Aber mach dir keine gedanken, bei mir regen sich auch alle über kleinigkeiten auf *g*!
    Also wenn du die gitarre weglässt klingts nach alten computerspielen und garnet so verkehrt!

    Gruß Maxi

    P.s. Hi Ingo ;-)
     
  6. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 12.07.07   #6
    ..alte Computerspiele..höhöhöhö....habe noch nen C-64........meinst sowas ??
    Da gibts kultige Spiele !!

    Gruss
    Ingo

    PS@Maxi: dass Du "erst" 4 Jahre spielst,merkt man aber echt nicht !!
    Freue mich schon auf unsere gemeinsamen Aufnahmen....bis denn...

    Ich finde aber auch,dass das ok ist,ich habe nach 3 Jahren nicht so gut gespielt,ehrlich !
    Der Rest kommt im Laufe der Jahre,David Coverdale hat auch nicht immer so eine geile Stimme und so eine Ausdruckskraft gehabt !!
    Kommt Zeit - kommt ..äh.... Ton....oder so...
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 12.07.07   #7
    KOMMT ZEIT - KOMMT TON
    das wird aber nicht in Jahren gerechnet sondern in Spielstunden ;)
     
  8. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 13.07.07   #8
    wohl war.wohl war.....
    Meinte ich aber auch,vom inne Ecke stehen lassen ( die Gitarre ) passiert da nix.....
    Das wär` ja auch zu einfach,oder ??
    Gruss
    Ingo
     
  9. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 13.07.07   #9
    ja währe irgendwie blöd!
    Ich hab mir zwar immer gewünscht besser zusein, aber um ehrlich zu sein... es macht doch kein spaß wenn dir alles in den schos fällt oder? :D
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 16.07.07   #10
    ... und was man mit diesen Spielstunden macht. Verdödelte Zeit bringt einem nimand mehr zurück. Außerdem behaupte ich immer noch, dass Talent dabei eine Rolle spielt.

    Schüler A lernt für seine Mathe-Klausur in 10 Stunden, was B in 100 Stunden nicht auf dem Kasten hat. Dafür spricht B fließend englisch, was A in den nächsten 50 Jahren nicht hinbekommt.

    Bei manchen zeigt sich früh, dass sie mangels Talent keine auffälligen Entwickungen in MUsik machen werden. Andere sind früh und schnell dran, treten aber nach 5 Jahren für den Rest des Lebens auf der Stelle. Wieder andere bringen in den ersten Jahren gar nix und dann explodiert plötzlich ein Knoten.
     
  11. Bandlos

    Bandlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hütschenhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.07.07   #11
    Hallo Stefan
    Du musst bei den schnellen Parts etwas sauberer zu spielen. Ist ne coole Nummer, aber zu viel genudel passt da nicht so. Versuch mal dich auf Tönen auszuruhen indem du sie mit Bendings oder einfach nem kleinen Tremolo formst, das bringt auf Dauer mehr Spannung in dein Spiel und du kannst die Solos langsam bis zu einem Höhepunkt aufbauen, dass kommt immer Gänsehautmäßig.


    mfg Bandlos



    *Keine Hände, keine Kekse*
     
Die Seite wird geladen...

mapping