Bitte um Urteil Funkmikro

von Martin Schurmann, 09.02.06.

  1. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.02.06   #1
    Hallo,

    ich suche ein nicht professionelles Funkmikrofon für Sprachübertragung. U.a. für Ansagen im (semiprofessionellem) Jugend-Freilichttheater, DJ-Ansagen oder gelegentlich für Spass-Punk-Konzerte.
    Das heisst: Es kommt nicht auf hervorragende Klangtreue an, aber es sollte funktionieren. Und das länger als 1Monat.
    Ich bin auf folgendes gestoßen:
    http://cgi.ebay.de/VHF-02S-2-Kanal-...587597225QQcategoryZ40166QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Hat das schon jemand mal gesehen oder pos/neg Erfahrungen gemacht?

    Oder könnt ihr mir anderes empfehlen?


    Danke für die Hilfe,

    Gruß,
    Martin
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #2
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.02.06   #3
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.02.06   #4
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #5
    muahaha - darauf ein Flens :cool:
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #6
    Wenn ich euch bei der Empfehlung zustimme, bekomme ich dann auch ein Bier?
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #7
    willkommen im Club !
     
  8. Zonk

    Zonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Stuttgart / Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    325
    Erstellt: 09.02.06   #8
    Ich stimme voll und ganz meine Vorrednern zu. Krieg ich auch ein Bier?

    Ich glaube ich hab mich auch schon mal mit dem ominoesen Anbieter beschaeftigt, vielleicht bringt die Forensuche diesen Threat wieder zu Tage.

    Auch ich rate zu dem db Technologies System und besitze fuer solche Anwendung selbst eines und fuer sowas reicht es alle mal und ist ein sehr gutes Einsteigsmikrofon.

    Um allerdings eine Alternetive bieten zu koennen duerfte auch noch das offt hier genannte Audio Technica keine schlechte Wahl sein:
    http://www.musik-service.de/Funk-Mi...TW-1452-Wireless-Handheld-prx395339095de.aspx
     
  9. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.02.06   #9
    Meinst du mit ominösem Anbieter 4Acoustic allgemein? Also die Lausprecher machen ja z.B. keinen schlechten Eindruck.
    Oder die anderen Funkmikros, für ca. 350Euro müssen doch auch nichts schlechtes sein?
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #10
    wenn ich mich recht entsinne gibts im PA Subforum hierzu doch ein paar missmutige Äusserungen.
    nein - müssen nicht.
    Aber eines ist sicher: für 350 Euro kauf ich mir nur ein bekanntes Markenprodukt. Alles andere käme mir nicht an die Lippen.
    Wie schon gesagt: keine Experimente (gebranntes Kind, Funkstrecken sind ein heikles Thema)
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #11
    Also wenn Du ca. 350€ für ein Funkmic ausgeben willst, dann würde ich mich nicht mit irgendwelchen ominösen No-Name-Anbietern abgeben, sodern ordentliches Mat. von bekannten Herstellern verwenden. Meine Empfehlung wäre da z.B. Shure PGX. In dieser Preisklasse hat aber jeder Hersteller was brauchbares im Programm.

    Die 4Acoustic Boxen sehen zwar recht ordentlich aus, von den technischen uns akustischen Daten her gesehen wäre ich allerdings sehr vorsichtig. Wenn Du dich mal durch die verschiedenen Foren liest, wirst Du die eine oder andere sehr komische Geschichte zu diesem Hersteller finden!

    PS: Hat noch jemand ein Bier für Zonk übrig?
     
  12. knopfy

    knopfy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #12
    Ich hatte bis vor kurzem ein Karsect-VHF-Diversity-System, das tat eigentlich ganz ordentlich für sein geld. Reichweite war sehr OK, Klang auch, nur wenns zeimlich laut wurde an der Kapsel, hats angefangen zu zerren.
    Mittlerweile hab ichs veräussert :D
     
  13. Zonk

    Zonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    20.08.09
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Stuttgart / Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    325
    Erstellt: 09.02.06   #13
    Hallo Martin,

    Ich halte den Hersteller von daher als "ominoes", da er Ware sehr, sehr, sehr viel billiger anbietet als was sie kosten muessten, wenn sie wirklich so "professionell", wie beschrieben, sein sollen.

    Sennheiser z.b. darf sich zu recht Proffesionell nennen, das Billigste Funkmic. kostet da über 400€ (oder so) - Und jetzt kommt jemand her und bietet ein "super mega professionelles" Mikro an und will dafuer gerade mal 99€. Das macht mich sehr stutzig.

    P.S. ich nehm auch en Cola, wenns kein Bier mehr gibt.
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #14
    du musst halt aufs PA-Treffen kommen...
     
  15. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.02.06   #15
    Hallo,

    gewiss, "sehr professionell" ist maßlos übertrieben.


    Ach,
    ich hab mir vorhin die Beschreibung beim musiker-service angeguckt (die beiden, die empfohlen wurden).
    Ja, und da stand dann rechts oben : Finanzierung für 13Euro/Monat.

    Ich glaube, das werde ich dann wohl machen.


    Beim nächsten Urlaub werde ich aber dennoch mal persönlich bei 4acoustic (dem ebay-Laden) vorbeigucken und mir alles anschauen und testen.
    Ich berichte dann.


    Danke für eure Hilfe,


    Gruß,
    Martin
     
  16. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 09.02.06   #16
    Professionell muss ja nicht immer teuer heißen !!
    Ich hab das DB Technologies PU-120 M UHF-System und das tut
    seinen Dienst bei mir jetzt seit einem Jahr und ich bin damit sowas von
    zufrieden ! Und das bei einem Preis von (nur) 170 € ! Ich weiß zwar nicht genau, ob das
    Teil jetzt SO Professionell ist, aber es tut seinen Dienst spitzenmässig !

    SPITZENMÄSSIG DAS TEIL !!!

    TiGu !!!
     
  17. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #17
    Das Audio Technica ist technisch mit Sicherheit kein schlechtes Micro, hat aber leider keine wechselbaren Frequenzen und bei der heutigen Dichte an Funkmics wäre mir das echt zu gefährlich! Da schon lieber das db PU900. (Nur zum mal drüber nachdenken...)

    Edit: Nachdem es in der letzten zeit im Bereich Funkmics ziemlich viele Fragen gab, bin ich dafür, dieses Thema beim Forumstreffen mal ausführlich zu diskutieren und möglichst viele Micros zum testen mit einzupacken!
     
  18. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #18
    dem Wunsch kann entsprochen werden :)
     
  19. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #19
    Sehr guuuuut! :great:
     
  20. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.02.06   #20
    ja, stimmt. daran habe ich gar nicht gedacht.

    Für mich gibt es allerdings ein wichtiges Kaufargument: Der Empfänger sollte in ein Rack passen. Das PU900 ist zwar 9,5", hat aber kein Rackadapter . ODer habe ich da was überlesen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping