Blasorchester bei Auftritten abnehmen

von Jackhammer1989, 14.07.08.

  1. Jackhammer1989

    Jackhammer1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    24.05.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Hallo,

    ich spiele in einem Blasorchester mit ca. 40-45 Leuten und machen nebenher noch Technik bei Auftritten in größeren Zelten. Wir besitzen aus früherer Zeit noch eine Anlage, mit welcher wir jetzt wieder bei Aufritten spielen möchten. Sie besteht aus 2 Dynacord fullrange Boxen (fe200) mit je 400 Watt. Dazu benutzen wir das Dynacord PSX1603 Aktivmischpult(mit Verstärker). Wir besitzen aus der Zeit auch noch 16 Sennheiser MD421U.

    Da wir es vom Aufwand und Geld nicht mögliche machen können, jedes Instrument direkt abzunehmen, überlegen wir jetzt das geamte Orchester mit möglichst wenig Mics abzunehemn und nur der Tuba Stützmics geben, da diese schlecht durchkommt(stand auch ein Artikel in der Musikzeitung forte).

    Nun die Frage: Ist es überhaupt möglich mit wenigen Mics das Orchester vernünftig abzunehmen, und sind unsere dynamischen Mics dafür zu gebrauchen oder eher Kondensator Mics? Empfehlung von euch?

    Gruß Jackhammer
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 15.07.08   #2
    Hallo Jackhammer,

    servus und danke für den ersten Beitrag.
    Ich selbst spiele ebenfalls in einem Blasorchester und kenne deine Aufgabenstellung. Die Sennheiser kenne ich jetzt zu wenig um beurteilen zu können wie sie in der Lage sind eine Fläche laut zu machen.
    Also: beim nächsten Gig mal testen in der von mir vorgeschlagenen Aufstellung.

    Ansonsten würde ich dir auf jeden Fall Kondensatormikrofone empfehlen. Ich hoffe das Mischpult ist nicht so alt, dass es keine Phantomspeisung hat?
    Wenn ihr z.B. 4 von den MXL 603 nehmt, bekommst du eine prima Fläche.
    Falls das Geld da sein sollte die beyerdynamic MC-930.
    Die MXL machen jedoch ebenfalls einen sehr guten Job und die nehmen eine etwas breitere Fläche auf als die üblichen Nierenmikrofone.

    Desweiteren noch ein Kondensator für die Tuba/Tuben. Da würde auch dieses MXL gehen.
    Dieses Mikrofon auf ein Galgenstativ und über die Tuba/Tuben stellen und auf den/die Trichter richten.

    Zwei von den MXL würde ich auf eine Schiene schrauben und ziemlich vorne in der Nähe des Dirigenten. Die Ausrichtung nicht direkt nach vorne ins Orchester, sondern mehr nach links und rechts drehen, etwa in Ohrhöhe des Dirigenten - das sitzt ihm dann zwar direkt vor der Nase, aber diesen Kompromiss muss er machen. Vorne sitzen ja meist die Flöten und Klarinetten, die kriegt man damit sehr gut drauf. Die anderen beiden auf separate Ständer und weiter links und rechts, je nachdem wie ihr sitzt.
    Eventuell noch ein weiteres für die Saxofone, falls ihr da schwach besetzt sein solltet und wenn die links oder rechts aussen sitzen sollten.

    Das wichtigste:
    diese Mikros sind recht empfindlich. Um genügend Druck zu bekommen ist es ganz wichtig, dass die Boxen weit weg von den Mikros stehen. Nur dann könnt ihr am Mischpult aufdrehen.
    Also auf keinen Fall AUF der Bühne direkt bei den Musikern. Da gibt es sofort Feedback.
    Die Boxen sollten möglichst immer vor der Bühne stehen. Dazu sind entsprechende Ständer notwendig.
    Da gehen z.B. auch kleine Lichtstative - die sind sehr stabil und ihr kriegt sie auf entsprechende Höhe.

    Falls ihr mit Gesang arbeitet sind natürlich 1 oder 2 Monitorboxen notwendig - und auf den Monitor dann natürlich nur den Gesang nehmen. Diese Monitorboxen würde ich nicht auf den Boden legen, sondern links und rechts aussen auf Lautsprecherständer, so dass das ganze Orchester etwas davon mitbekommt.
     
  3. Jackhammer1989

    Jackhammer1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    24.05.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #3
    Schade, dass du zu den Sennheiser ncihts sagen kannst. Die sollen an sich gut sein, aber ich denke von der Fläche sind sie eben wie gesagt nicht gut denke ich.
    Was ich nicht verstehe, warum eines der MXL 603 99€ kostet und ein Stereopaar 289€. Ist das wegen zubehör?(auf bild ist ja eine Spinne zu sehen).
    Wenn wir es so machen wie du gesagt hast brüchten wir 6 Stück(2 Tuben, aber da is die Frage, ob es mit den Sennheisern nich au geht).
    http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/00984
    Das ist der Link zum neuen Model des Sennheiser Mikrofons. Kannst ja mal schauen, ob man da was rauslesen kann.

    Gruß Jackhammer
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Ja - das MXL im Stereoset zu kaufen ist eigentlich Blödsinn.
    Es wird ein Metall-Köfferchen und die Spinnen mitgeliefert. Das wars.

    Aber wenn du einzeln bestellst bekommst du pro Mikrofon ebenfalls ein (Kunststoff-)Köfferchen, eine Halterung und einen Windschutz - also: what shalls.
    Und eine Spinne wäre zwar nice to have, habs aber für Live noch nie benutzt.

    Das Sennheiser ist mir natürlich vom Namen und von Berichten her bekannt - das gehört ja zu DEN Klassikern.
    Aber ich persönlich kann dir weder positiv noch negativ berichten. Es ist ganz sicherlich ein tolles Mikrofon für Solo-/Nah-Aufnahmen. Für Fläche wie gesagt muss ich passen.
    Für die Tuben kannst du ganz sicherlich das Sennheiser nehmen - eventuell halt ziemlich nah ran gehen.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Das 421 ist ein hochwertiges nur für Close Up geeignetes Mikro. Das kannst für die Tuben oder auch Solos getrost nehmen. Ich kann Harrys Anregungen nur unterstützen.
     
  6. Jackhammer1989

    Jackhammer1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    24.05.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #6
    Dacht ich mir. Wir haben es nämlich schon genau in der anordnung mit 2 mics in der Mitte und 2 weiter ausen probiert und haben nie ein gescheiten Pegel hingekriegt. Sind die Beyerdynamics besser als die anderen(Preis/Leistung)?

    Ich werde es mal im Vorstand ansprechen!!!
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 16.07.08   #7
    Die Beyerdynamic 930 sind besser als die MXL, aber eben auch ein bisserl teurer!
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.07.08   #8
    die MC 930 haben eine superfeine Auflösung und einen enormen Druck
    wir haben mal spaßeshalber eines über einer Tuba platziert - dass uns die Boxen nicht umgekippt sind hätte grade noch gefehlt

    Für Live wirst du diese feine Auflösung kaum wahrnehmen und sie sind auch mehr gerichteter als die MXL.
    Insofern (hab ich ja schon geschrieben) würde ich für Fläche eher die MXL empfehlen.
    Wir machen z.B. einen Mix aus MXL 603 und MC 930. Aber ich könnte auch sehr gut nur mit MXL leben.
     
  9. Jackhammer1989

    Jackhammer1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    24.05.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #9
    Also bin grad noch am Überlegen, ob ich wirklich zwei Stereopaare nehmen soll, wegen den beinhalteten Spinnen. Die sind doch hauptsächlich zur Dämpfung von Bodengeräschen über den Ständer da, oder? Haben die Stereopaare sonst noch einen Vorteil?
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.07.08   #10
    nein, sonst keinen
     
Die Seite wird geladen...

mapping