Blues Deluxe RI - bei zu lautem Input (Solo, Boost) kein Ton mehr aus Amp?

the_Blue_One
the_Blue_One
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.22
Registriert
03.05.20
Beiträge
6
Kekse
326
Moin,

mein Amp hat eine ganz komische Macke. Wenn man ihn zu laut bespielt, Solo oder ähnliches, gibt er plötzlich keinen Mux mehr von sich. Wenn man ihn Leise dreht und wieder Laut geht er wieder und das Spiel geht von vorne los.
Jemand eine Ahnung was da los sein könnte?

Vielen Dank im Voraus!
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.495
Kekse
22.627
Ort
Schleswig-Holstein
ist der automatischer Ohrenschutz :evil:
Spaß beiseite, hast du noch Garantie?
Es kann auch das Poti sein
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.387
Kekse
3.281
Ort
München
Könnte auch sein daß die Stromversorgung zusammenbricht/das Netzteil zu schwach ist.
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.387
Kekse
3.281
Ort
München
Weil bei hoher Lautstärke mehr Leistung benötigt wird und das Netzteil evtl. zusammenbricht.
 
thorwin
thorwin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
17.10.19
Beiträge
1.256
Kekse
5.841
Ort
Darmstadt
Denke, das würde nicht plötzlich passieren sondern eher langsam und kontinuierlich. Wobei... der RI hat Dioden-Gleichrichtung oder? :unsure:
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.387
Kekse
3.281
Ort
München
Oder das Netzteil ist defekt, wäre ja auch nur eine Möglichkeit.
Ich will da auch nicht groß mit dir diskutieren, aber du kannst mir glauben daß ich schon etliche Verstärker repariert habe.
Da genügt evtl schon ein schlechter Kontakt
 
Zuletzt bearbeitet:
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.387
Kekse
3.281
Ort
München
Ich kenne den betr. Verstärker nicht. Mein Verstärker (ein alter H&K Thirty) hatte ein ähnliches Problem. Bei mir wars der Netzschalter der Kontaktprobleme hatte.
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.279
Kekse
14.653
Man könnte jetzt mit Hilfe des Effekteinschleifweges versuchen einzugrenzen ob der Fehler in der Vor- oder Endstufe liegt, aber das alles wird dem TE absolut nix nützen.
Ich würde vorschlagen ab damit zum Tech.
 
the_Blue_One
the_Blue_One
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.22
Registriert
03.05.20
Beiträge
6
Kekse
326
Schon mal Danke für eure Antworten. Wahrscheinlich bleibt nichts anderes übrig als der Techniker. Ich berichte wenn er wieder zurück ist!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
QOTSA_Lover
QOTSA_Lover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
10.11.04
Beiträge
1.626
Kekse
6.850
Ort
im Herzen der Oberpfalz
Für mich klingt das durch einen technischen Fehler der bei laut spielen (=Vibration) ausgelöst wird.
Wackelkontakt, Masseproblem, etc.

Ich hatte selbiges Problem einst bei einem JCM800 von 1988. Da fehlte die kleine Klammer im Sicherungshalter. Durch die Vibration, hatte die Sicherung keinen Kontakt /Durchgang mehr. Das hat ne Zeit gedauert bis ich da drauf gekommen bin.

Geht nur das Signal weg, oder flackert auch die On/Off Lampe?
 
the_Blue_One
the_Blue_One
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.22
Registriert
03.05.20
Beiträge
6
Kekse
326
Ich glaube es geht nur das Signal weg, aber ich werde noch mal genau drauf achten!
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.22
Registriert
04.03.09
Beiträge
7.373
Kekse
71.710
Ort
Ländleshauptstadt
Da du den Fehler zu allgemein beschreibst, anbei aus der Ferne eine Möglichkeit des "etwas Eingrenzens" durch Testen:

- andere Inputbuchse verwendet?
- Returnbuchse anstelle von Inputbuchse(n) verwendet?
- geht die Kontrolleuchte aus oder bleibt sie in Betrieb?
- Standby-Schalter "hin- und her" geschaltet?
- auffälliges Glühen ("rote Bäckchen") in einer der beiden oder in beiden Endröhren, wenn das Signal weg ist?
- Speaker ist ok?

Blöde Frage: Kabel ist ok? Also nicht, dass Du Dich beim neuen Stellen des Amps bewegen musst und somit unbewusst ein Kontaktthema im Kabel hast, weil Du die Strippe bewegst?

Aus Kenntnis von einigen möglichen Fehlerursachen. Leider sind das längst nicht alle. Von kalter Lötstelle bis hin zu thermischen und genannten mechanischen Themen.

Der BDLXRI hat diverse, ahem, "Anfälligkeitsmöglichkeiten" (das Wort "Sollbruchstellen" vermeide ich jetzt ganz bewusst, denn - nein, nicht schon wieder, auch wenn ich mich eines zugegebenermaßen teuflischen Schmunzelns nicht erwehren kann. Andere Baustelle in diesem Forum, da kannst Du nichts dafür. @bluesfreak und ich können jetzt nur noch müde grinsen... :evil:).

Daher -> Tech.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben