Bollerwagen/ Mischpult DJ Anlage für max.60€

von Orangenschale, 02.05.16.

  1. Orangenschale

    Orangenschale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.16
    Zuletzt hier:
    3.05.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.05.16   #1
    Hallo

    Habe diese Anlage hier MPA M.I.L.L.Y. 2.0 MK III Aktiv PA-System


    [​IMG]https://www.conrad.d...0-mk-iii-304980.html

    Bin auch total zufrieden hätte bloß gerne ein passendes Mischpult oder so dazu.
    Ich weis selber nicht was ich suche ich habe halt die milly 2,0 Anlage und möchte ohne Probleme die Lautstärke ändern da die Anlage in einem Bollerwagen verbaut ist.

    Zusätzlich würde ich gerne die Musik schnell ändern (das geht an einem DVD Player schlecht)
    Das würde an einem Laptop leichter gehen.

    Habe die Anlage bis jetzt nur über Klinkenstecker / Handy bedient oder über Chinch und DVD Player dies finde ich aber extrem nervig da über klinke auch nicht so viel ankommt.

    An dem Mischpult sollte man aufjedenfall ein Laptop anschließen können.
    (Ich habe folgende Anschlüsse am Laptop verbaut Hdmi, VGA, USb, Kopfhörer/Mikrofon )


    Und maximal wollte ich 60€ ausgeben (lieber weniger).
    Ich brauche nicht das beste vom besten aber Schrott will ich auch nicht.

    Das wird alles in einem Bollerwagen verbaut und die Anlage wird mit einem stromagregat betrieben also ein Nebengeräusche gibt es ehh.
    Und brauche ich extra Kabel dazu um das Mischpult an der Anlage und am Laptop anzuschließen?
    Fals ja wär ich über links froh
     
  2. eBill

    eBill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    3.813
    Erstellt: 03.05.16   #2
    Ich verstehe nicht, was genau damit gemeint ist. Falls ein DJ-MIDI-Controller in Zusammenarbeit mit einem Laptop gemeint ist - da mußt Du deutlich mehr Geld ausgeben, außerdem erfordert Controller-Arbeitsweise geeignete DJ-Software und eine gewisse Einarbeitung.

    Falls es doch bei einem einfachen Kleinmixer bleiben soll, käme der Behringer Xenix 802 in Frage. Dort kannst Du 2 Quellen mit Line-Pegel anschließen, z. B. Laptop (Line-/KH-Ausgang), Tablet, Handy und DVD-Player. Mit einem Trick könnte man eine 3. Quelle mit Line-Pegel an die beiden Mikrofon-Eingänge (bei Line-In) anschließen - dabei linker PAN-Regler auf Linksanschlag und rechter PAN-Regler auf Rechtsanschlag - Lautstärke und Klang müssen mit den jeweiligen Reglern beidhändig möglichst synchron geregelt werden; etwas umständlich, ab er machbar.

    Für Quellen mit 3,5mm Klinkenausgang (Laptops, Tablets, Handy) kommt z. B. dieses (1,5m) oder dieses (0,9m) Adapterkabel in Frage.

    Für den DVD-Player Anschluß eignen sich z. B. dieses (0,6m) oder dieses (0,9m) Adapterkabel, noch billiger ist dieses - ist aber (nach meiner Meinung) unnötig lang (1,5m) und qualtitätsmäßig schlechter.

    Die gleiche Kabelart kannst Du auch für die Verbindung Mixerausgang (MAIN OUT L/R) zur M.I.L.L.Y. (Cinch-Eingänge) verwenden.

    Hinweis ... beim großen T gibt es diesen Cableguy für die Kabelauswahl.

    Ich würde dringend raten, eine größere Menge dieser Adapter 6,3mm Monoklinke auf Cinch zu kaufen ... im Prinzip kannst Du alle o. g. Adapterkabel ersetzen, da daran (vermutlich vorhandene) normale Cinch-Kabel bzw. Kabel 3,5mm Stereoklinke-auf-Cinch angeschlossen werden können.


    eBill
     
Die Seite wird geladen...

mapping