Boss GT-1 o.ä. Multi-FX bis 250€ vs. bisherigem Vox Tonelab (Sound, Recording)?

von innuendo, 21.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. innuendo

    innuendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    189
    Erstellt: 21.02.20   #1
    Hallo,
    nach relativ langer Abstinenz habe ich wieder angefangen meine Gitarren zu quälen. Ich spiele nur zu Hause, keine Band o.ä.
    Mein Equipment besteht u. a. aus einem Vox Tonelab (Desktopmodel), das ich in der Regel über ein Kustom KG 100 NFX Transistorverstärker (dieser ist vollkommen überdimensioniert für mich) spiele. Gelegentlich versuche ich mich an Aufnahmen, dazu habe ich in meinem PC ein M-Audio Delta 1010 LT Interface. Das Tonelab geht direkt in das Interface oder auch über ein Mischpult, je nachdem was ich machen will. Das Tonelab und das Delta 1010LT sind schon etwas betagt, beide um die 15 Jahre alt.
    Ich spiele kein Metal oder High-High-Gain Zeug. Eher clean, crunch und verzerrtes in Richtung Queen, AC/DC, Dire Straits (nicht das ich das alles wirklich spielen könnte). Effekte nutze ich eigentlich nur den Treble Booster, Delay, etwas Chorus und Reverb, ganz selten mal Distortion o.ä.
    Da, wie oben beschrieben, das Tonelab und das Interface schon relativ alt sind, möchte ich zumindest eine Alternative in der Planung haben, falls eines davon kaputt geht.

    Zu meiner Frage:
    wie sind die heutigen Multieffektgeräte (z.B. Boss GT-1, Mooer 150 , also Preisklasse bis 250€) im Vergleich zu dem Vox Tonelab in Bezug auf den Sound (Kopfhörer wie auch über den Transistorverstärker)?
    Sind die "eingebauten" Interfaces (USB) dieser Multieffektgeräte zum Aufnehmen brauchbar?

    Wäre toll, wenn jemand Erfahrungen mit meinem alten Zeug hat und einen Vergleich zu den heutigen Geräten ziehen kann.

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und bedanke mich jetzt schon für die Antworten.

    LG innuendo
     
  2. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    579
    Erstellt: 21.02.20   #2
    Ich hab ein Digitech RP 360XP bin sehr glücklich damit.
    Damit geht selbstverständlich alles was du erwähnst, direkt über USB aufnehmen/wiedergeben, nur als Effektpedal verwenden ohne Modeler, in eine gegebene Effektkette einbinden.

    Einen Song den ich damit aufgenommen hab kann man hier hören.

    https://soundcloud.com/count-blue/winged-mystery

    Laut webseite des Herstellers gibts das noch.

    https://www.digitech.com/guitar-multi-effects/RP360+XP.html

    Ich schreibe das weil ich hab irgendwo gelesen das Harman Kardon Digitech liquidiert hat.
     
  3. innuendo

    innuendo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.02.20   #3
    Hi Bholenath,
    danke für den Vorschlag, nice song :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping