Boss MT-2 - Erfahrung mit Mods?

von Gary Moore, 26.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 26.10.08   #1
    Hi,
    ich hab mir einen Boss MT-2 zugelegt (ja ich weiß..... :rolleyes:, aber er war sehr günstig, da defekt, sollte aber kein Problem sein ;)) um ihn ein bisschen zu modifizieren. Ich habe dabei an eines der Sets gedacht, die man aus den USA bestellen kann. Folgende hab ich bis jetzt ins Auge gefasst:

    Monte Allums Sustainia Plus Tri-Gain Mod Kit
    http://www.monteallums.com/pedal_mods.html#bossmt2Plus

    Pedaldoc Mod:
    http://www.pedaldoc.com/html/english_pedals_pages/boss/Copy of Copy of mt_2.htm


    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Mods? Fallen bei den Preisen schon Zollkosten an (Monte Allums ca. 24€ / Pedaldoc ca. 18€)? Kennt ihr kostenlose Anleitung für Mods? Vllt bin ich blind, aber im www finde ich keine :( .
     
  2. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Kekse:
    579
    Erstellt: 27.10.08   #2
    nur generell: Diodentausch ist meist ein kompletter Soundwechsel, nicht unbedingt zum besseren, vor allem LEDs werden da immer öfter strapaziert, oder eben auch Germanium. Der MT-2 klippt aber eh schon alles platt, was reingeht, daher würde ich Germanium nicht auch noch reinkloppen. LEDs sorgen eher für den Matsch, der einem den Brei versalzt. Ansatzpunkte für einen sinnvollen MT-2-Mod wären meiner Meinung nach nur, den Mittenregler etwas breiter zu machen, damit dieser fixed-Wah-Effekt nicht mehr so nervt (nasal mids). Bei dem "sehr ähnlichen" Behringer UM100 hat übrigens der Tausch eines Elkos gegen einen Folienkondensator am Höhenregler allerhöchstens eine Nuance weniger Kratzen gebracht, wenn man nicht gerade einen H&K-Attax-Amp spielt, sollte das aber auch nicht so ins Gewicht fallen.

    Wenn du auf einschlägigen Seiten nach den nasalen Mitten (auf englisch) suchst, wirst du irgendwann sicher fündig, die Bauteile kosten Cents.

    Viel Glück!

    (Bei den SMD-Orgien bei Behringer war mir der Such-Aufwand zu hoch um mehr zu probieren, als den Kondensator-Tausch)
     
Die Seite wird geladen...

mapping