Brauche ein paar Tipps für ersten Videodreh...

von LaderaONE, 10.07.11.

Sponsored by
QSC
  1. LaderaONE

    LaderaONE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.11   #1
    Hallo Musiker-Board Gemeinde

    Also das ist mein erster Beitrag und ich hoffe ich hab mich nicht in der Rubrik verirrt ist ja schließlich die Videorubrik...
    Anm. d. Mod.: Verschoben aus FAQ, Workshops, Reviews/Video - Wil Riker

    Nun ja... wie der Titel schon sagt, ich brauche ein paar Tipps für meinen ersten Videodre
    Bin nämlich ein absoluter Neuling auf dem Gebiet.
    Also ich bin Rapper...
    Ja, ich weiß, "rappen" hieß früher "stottern" und war heilbar! Das ist keine wirkliche Musik! Und das ist ja sowieso nur Asoziales Gelaber!
    Nein also Spaß beiseite...:D
    Bisher hatte ich nur Amateuraufnahmen in meinem bescheidenen Homerecording Studio gemacht, welches mir ein wenig zu bescheiden geworden ist.
    Und da von meinem Ausbildungsgehalt immer genug über bleibt, habe ich jetzt angefangen in einem professionellen Tonstudio aufzunehmen.
    Ich sitze momentan an meinem ersten Album. Die Lieder sind größtenteils aufgenommen und fertig gemastert. Nur reicht mir das nicht. Ich will, dass mein erstes Album wirklich was besonderes wird.
    Daher habe ich mir jetzt vorgenommen, ein Video zum besten Lied des Albums zu drehen.
    Der Text dazu ist vollgepackt mit Sozialkritik, daher weiß ich schon, dass ich nicht bei Sonnenschein an einem Strand drehen werde, die Drehorte sind alle schon ausgesucht.


    Trotzdem bin ich ein kompletter Neuling, und daher bräuchte ich

    1. Ein Paar Tipps, zu der benötigten Ausrüstung.
    2. Ein Paar Tipps, wie ich Ton und Bild sozusagen Synchronisieren kann (hier habe ich bisher die meisten Fehlschläge erlitten -.-).
    3. Was ich beim Aufnehmen des Videos beachten muss.

    Zu 1:
    Ich bin im Besitz einer HD Digitalkamera von Olympus (HD 720p) und einem Kamerastativ.
    Die Videoqualität reicht meiner Meinung nach aus... Die Bearbeitung und das Cutting übernimmt ein Freund von mir. Fehlt mir noch irgendetwas wichtiges, was bei sowas nicht fehlen darf?


    Zu 2:
    Also irgendwie klappt das mit dem "Synchronisieren" nicht so ganz. <br>Ich hab halt schon einbißchen rumprobiert. Aber egal was ich gemacht habe, egal ob der Flow beim Video zu 100% mit der Audioaufnahme übereingestimmt hat, Letzten endes sah es immer nach einem schlecht Synchronisierten Spielfilm aus. Wenn dieses Problem in der Nachbearbeitung gelöst werden kann, dann reicht es, wenn ihr mir das sagtxD


    Und zu 3:
    Wie gesagt, ich bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet Video. Daher hoffe ich dass es hier irgendwo einen Profi gibt, der mir vielleicht noch ein paar Grundregeln fürs drehen geben kann, welche man unbedingt beachten sollte.

    Was ich vielleicht dazu sagen sollte...
    Ich weiß, dass das Endprodukt KEIN Hochprofessionelles, MTV Taugliches Musikvideo sein wird. Soll es auch gar nicht, sonst würde ich noch was warten und dann für 590 euro beim Tonstudio ein hochprofessionelles Musikvideo drehen lassen.
    Ich will lediglich ein halbwegs gutes Musikvideo haben, welches ich bei Youtube hochladen kann um einbißchen bekannter zu werden, ohne gleich meinen Monatslohn dafür draufgehen zu lassen.
    Daher hoffe ich ihr könnt mir wirklich ein paar Tipps geben, um das beste aus dem Projekt herauszuholen.


    Ich bedanke mich im Vorraus und hoffe einfach mal auf schnelle Antworten

    Mit freundlich Grüßen

    Der MB-Newbie LaderaONE:D
     
  2. guywithguitar

    guywithguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.09
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wildau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.11   #2
    Hey,

    also zu erst wäre es gut zu wissen ob du selbst im Video bist, wenn ja dann brauchst du jemanden der dir bei der Kamera hilft, und wenn dein Video nicht allzu langweilig werden soll dann wäre es gut midestens 2 Kameras zu haben, man kann hier, aber
    auch Improvisieren. Zu Kamera und Stativ möchte ich erstmal nichts Sagen, da müsstest du nochmal etwas näher beschreiben was du da hast. Ansonsten sind Softboxen oder Reflektoren sinnvoll, vorallem weil du die mit wenig Aufwand und Geld selbst
    bauen kannst, eine andere möglichkeit nennt sich Available Light .

    Zu2.: Damit das Synchroniesieren klappt, mach es einfach Playback du stellst dir ein "Musikabspielgerät" daneben und Rappst einfach mit dir mit, also ruhig Laut und nicht nur die Lippenbewegungen, hier musst du selbst herausfinden was dir am besten
    liegt, man kann auch beim schneiden ein bisschen Tricksen.
    http://vimeo.com/videoschool
    http://www.youtube.com/user/nyvs?feature=pyv&ad=6285391694&kw=how%20to%20make%20a%20music%20video#p/u/0/sRJ9EcKmQwY
    So ich hoffe ich konnte dir etwas Helfen.
     
  3. BlackDiamondTV

    BlackDiamondTV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.11   #3
    http://www.youtube.com/user/filmriot#p/search/0/QQECL2IUstM

    Dieses Video könnte dir helfen.

    Aber hier noch ein paar Persönliche Tipps:
    -Nicht zu viele Effekte (Rauch, Explosionen etc)
    - Schau dir andere professionelle Videos an
    -Guck dich mal auf diesem YouTube Kanal um (Englisch):
    http://www.youtube.com/user/filmriot
    Hier wird dir gezeigt wie du schöne Effekte auch selber, zum kleinen Preis, machen kannst.
    -Häufige Schnitte, sonst wirts schnell langweilig.
    - Wenn du drehst, und die Perspektive wechseln willst, nimmt immer denn ganzen Song, am Stück, aus einer Perspektive auf.
    - Mann will dich nicht die ganze Zeit sehen, womit ich nicht meine das Du hässlich bist, ABER es ist interessanter wenn man auch mal was anderes sieht als nur dich, schneide immer wieder Szenen rein die man kennt (WTC; zweiter Weltkrieg usw).
    -Sei natürlich, versuch ja nicht ober cool zu tun, da dies häufig lächerlich aussieht, aber bewegt dich beim Reppen und steh nicht nur rum und schau die Kamera nicht an als hättest du so was noch nie in deinem Leben gesehen.

    Ich halt jetzt einfach mal meine Fresse.
    Viel Spaß beim drehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping