Brunetti XL120 + TC G-Major

von MadDog_BoT, 05.02.08.

  1. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Moin, ich hab die Suche nun schon zu Genüge gequält.. aber ich werd nich schlauer, sondern nur verwirrter :)

    Wochenlang dachte ich jetzt dass ich mit nem G-Major aus dem Brunetti, welcher so ja eigentlich eher nen Hardrock Amp is, nen richtig fieses MetalBrett rauszaubern kann. Ich hab jetzt als Beispiel mal von Digitech das GNX400. Das hat nämlich unser 2. Gitarrist und wenn der im Clean Channel loslegt, fliegt einem alles um die Ohren. Und sowas würde ich gern mit dem Brunetti im Lead Kanal mit effekten aus dem G-Major hinbekommen... Geht sowas, oder muss ich auf den doch recht eigenen Sound des Brunettis verzichten und mir für solche Bretter doch eher nen Digtalen PreAmp besorgen.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
     
  2. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 05.02.08   #2
    Moin, keiner was dazu zu sagen ?
     
  3. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 06.02.08   #3
    Moin,

    bin jetzt soweit, dass ich bei geräten wie Gainiac usw. angelangt bin, aber da bin ich mir echt unschlüssig. Also der Rocktron Gainiac beispielsweise macht seinen Sound ja im Clean channel.. könnte ich net im Lead Channel mit dem g-major auch sowas hinbekommen ? Alles auf 11 und dann nen Flanger und Compressor drauf ?
     
  4. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 07.02.08   #4
    Was genau passt dir am Sound des Lead Kanals nicht?
    Zu wenig gain? Da wird dir das G-Major nur sehr bedingt helfen. Hab zwar nicht den XL120 sondern den XLR-Evo II aber von zu wenig gain kann da ja mal nicht die Rede sein, das Teil reicht meiner Ansicht nach für jegliche Sparten des metal. Die Meinung, dass es nur ein Hardrock Amp ist kann ich nicht wirklich teilen.

    Was willst du mit nem Flanger und nem Kompressor? Gehts dir um den lead sound? Da würd ich eher mit delay, Reverb und dem EQ arbeiten, ein Flanger ist nicht unbedingt etwas, was man einem standard leadsound hinzufügt, das ist eher für spezielle parts. Und Compressor? Der lead Kanal komprimiert doch eh schon sehr stark, da braucht man nicht wirklich noch nen comp draufpacken.

    Einen preamp an den Clean Kanal des Brunetti zu hängen funktioniert zwar tadellos, ist aber imho eine Schändung eines so ausgezeichneten Amps, da würd ich mir lieber nen Amp suchen, wo dich der Lead Kanal mehr anspricht.

    Definier deine Frage mal etwas genauer, was genau passt dir am sound nicht, in welche richtung wilslt du dich bewegen?
     
  5. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.02.08   #5
    Naja.. mein Anliegen ist es halt nen richtig fiesen Metalsound hinzubekommen.

    Ich nehme als Beispiel mal das Digitech GNX 1 oder so.. Das hat nen richtig mördermäßig fetten Sound. Und sowas in der Art möchte ich mit dem brunetti auch hinbekommen ohne aber seine Grundklangeigenschaft zu verlieren. Ja.. is schwer zu beschreiben. Ich mag den Grundsound vom Brunetti ja auch.. ein echter Sound... aber er hat halt keinen modernen, sondern eher oldskool 80er Thrash Sound wie ich finde. Und dass er Gain ohne Ende hat ist klar.. nur eben nicht diesen fetten sound... ich such mal ein Klangbeispiel..
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 07.02.08   #6
    Finde ich interessant dass du den klang eines mittelklasse digitalpreamps besser findest als den sound sound eines 2000 Euro Amps. Ist jetzt keinesfalls wertend gemeint, jeder hat seine eigenen Vorlieben.

    Finde halt auch der Brunetti hat einen wirklich eigenen Sound. Der "atmet" bzw "lebt" einfach.
    Wenn dir sterile Kompressionsmaschinen wie das GNX 1 mehr zusagen, dann würd ich mich wirklich nach einem anderen Amp umsehen.

    Nur dann würd ich den Brunetti verkaufen, und nicht irgendwas in den Clean Kanal hängen, dafür ist der Amp viel zu schade, und da kommst du mit weitaus günstigeren Mitteln auch hin.

    ich fahr den Lead Kanal mit Gain auf 11 uhr mit einem tubescreamer davor, weil ich die natürlichen Mitten des lead Kanal nicht ganz so toll finde und der TS wertet den Mittenbereich ordentlich auf. Ist für meinen Geschmack ne Mörderzerre, aber auch nicht wirklich dieser "fette moderne" (mid scoop?) Sound den du offensichtlich suchst.

    Könnte mir gut vorstellen dass du mit nem Engl XXX-ball glücklicher wirst als mit dem Brunetti.
     
  7. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.02.08   #7
    Mh.. ich würde nicht sagen dass ich ihn besser Finde.. aber ich denke Scoop-Sound ist genau das was ich suche. Ich mag den Sound des Brunettis, denn der klingt wirklich sehr lebendig, satt und warm. Aber ich möchte halt die möglichkeit haben, so ein volles Metalbrett spielen zu können ohne die Eigenschaften des Brunettis zu verlieren. Die Idee mit dem TubeScreamer kam mir auch schon. Ich hab auch mal einen von Ibanez rangehängt.. allerdings war ich da mehr als enttäuscht.. denke aber, dass ich es falsch angestellt habe. Der Brunetti ist ja wirklich sehr empfindlich was seine Knöppsche angeht.. der kleinste Dreh egal welcher Regler macht ja nun wirklich nen anderen Sound... das ist aber eigentlich auch das, was ich an dem Brunetti so mag.

    Und ausweichen auf ENGL? Hm.. ich bin mehr so der, der gerne Alternative Sachen spielt.. ENGL hat jeder.. bei Brunetti fragt jeder.. junge.. wasn das fürn scheiss Amp?! Tjaja.. pass ma auf... du lappen! :D *uff*

    Also.. mal zusammen gefasst..

    Dr. Brunetti gheört zu mir und wird mich auch nicht verlassen ;)
    Der Sound muss aber Härter werden bzw. die Möglichkeit soll bestehen.

    Kannst du mir mal nen paar Sets von dir schicken ? Irgendwie hab ich mein Set immernoch net so gefunden, obwohl ich den Amp schon über nen Jahr habe... Vielleicht ist auch mal nen Röhrenwechsel angesagt ? Auf den Röhren steht nämlich immer noch Brunetti drauf ;)
     
  8. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 07.02.08   #8
    Ich kann dir gerne ein paar settings von mir schicken, nur wirst du damit keine Freude haben, weil ich soundmaessig genau aufs Gegenteil stehe wie du.

    High Gain? JA. Aber: Viele Mitten, wenig Bässe, gut dosierte Höhen.
    Bei mir muss das tight wie die Hölle sein, und die Mitten müssen so richtig schön druecken, sodass es schon "quakt". Damit wirst du wohl keine Freude haben. Ich steh absolut nicht auf Fette bassgewummer sounds.

    Und Scoop sounds meistert der Brunetti ihmo nicht besonders toll, gerade der Mittenregler greift nicht besonders gut finde ich.
    Wenn du den Brunetti unbedingt behalten willst, dann pack dir nen EQ in den Loop, oder verwende den vom G-Major.

    Wenn du die Mitten nach dem preamp rausdrehst hat das einen voellig anderen effekt.
    Da musst du dich allerdings ein wenig spielen mit den verschiedenen Frequenzen.

    Die tiefen Mitten ein wenig anheben, die Hohen mitten ein wenig rausdrehen, aber schmalbandig, d.h den Q Wert moeglichst klein halten. Da musst du halt den richtigen Frequenzbereich finden. Und nicht gleich volle Pulle 12dB sondern klein anfangen.

    Andere Moeglichkeit: Sonic Maximzier in den Loop werfen. Da wird der Sound automatisch "druckvoller, direkter" und komprimiert auch mehr. Ist allerdings ein psychoakustischer Effekt (Stichwort Loudness Effekt)
    Ich hab das Jahrelang mit dem Aphex guitar Exciter gemacht, jetzt verwend ich den nicht mehr, weil mir das ganze dann einfach zu "modern" klingt.

    Aber ich denk trotzdem dass du zb mit nem ENGL Powerball oder nem 5150 auf Anhieb um einiges Gluecklicher sein wirst, auch wenn der nicht die Exclusivitaet eines Brunetti's hat.


    Btw mit dem Depth Regler in der Endstufe muss man umgehen können.
    von 1-8 gibts den Bass Schub mit Punch, von 8-10 wird das ganze aber tighter und Höhenlastiger.
    Das heisst wenn du den voll aufreisst erzielst du im Grunde den Gegenteiligen Effekt wenn du auf Bassschub aus bist. (So ists zumindest beim XLR Evo, ob der alte genau so arbeitet weiss ich nicht, aber es steht bestimmt in der Anleitung)
     
  9. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.02.08   #9
    Anleitung habe ich nicht, und den Depth Regler hat auch nur der REvo. Man kann den Crunch bei mir auf Extra switchen und den Lead auf Add - Nomal und Fat stellen... allerdings mulmt der Fat ziemlich derbe finde ich.. mh ich denke ich werd nochmal ein wenig ausprobieren und vielleicht mal nen gmajor testen mal siehen wies mit dem EQ aussieht in verbindung mit nem screamer bei richtig eingestellten knöppn... Mein Gainregler is zurzeit bei stufe "11" genauso wie der Master vom Lead... bedeutet ich kann den Mastermaster ;) nur auf 3 stellen bevors grausam wird... andersrum hab ichs auch mal probiert.. aber irgendwas gefiel mir da net.. allerdings hab ich da auch noch nie nen anderen Effekt mit eingeschliffen... tubescreamer gehören in den FX loop oder ?

    /edit
    Meiner hat nen Presence Regler... der is aber eher fürs Gegenteilige des Depths Regler verantwortlich finde ich ;)
     
  10. MadDog_BoT

    MadDog_BoT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    2.07.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.02.08   #10
  11. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 07.02.08   #11
    du hast gain und channel volume voll aufgedreht?
    Also dass da kein gescheiter sound heraukommt kann ich mir vorstellen.
    Master auf 3 ist schon in Ordnung, da gehts dann eigentlich eh schon los mit gutem sound, darunter klingt der evo eher mager.

    Also ob da alles in Ordnung ist kann ich dir jetzt nicht sagen, aber ich spiel Deathmetal mit Gain auf 13 Uhr (= Reglerstellung 6) und channelvolume auf knapp 15 Uhr (Reglerstellung 7,5). Das war bevor ich den tubescreamer verwendet hab. Und ich glaub nicht, dass der Revo so viel mehr gain als der XL hat.

    Tubescreamer gehoeren nicht in den loop, die gehoeren zwischen gitarre und amp wie alle anderen overdrive effekte auch.Aber egal welchen overdrive du davorschaltest, wenn der gainregler voll aufgerissen ist wird auch nacher kein guter sound rauskommen.

    Das G major wird dir nicht viel bringen (ausser der EQ)

    Hoer da mal rein: http://www.myspace.com/inbornsuffering
    Ist jetzt vielleicht nicht deine Musik (meine isses auch nicht) aber die Sachen sind mit nem XL120 + nem rectifire eingespielt.
    Settings:

    Gain 6,7
    Bass 6,5
    Middle 3,5
    Treble 4,5
    Volume 5

    Master 5
    Presence 6<--->9
    Medium switch on middle position*


    Anderer Stil, selber Amp:
    http://www.myspace.com/tayah666

    Gefallen mir zwar beide nicht, aber ich wollt nur zeigen dass extreme sounds mit dem Xl kein Problem sind.
    Wenn dir das Voicing vom Brnetti nicht gefaellt such dir nen anderen Amp als auf biegen und brechen den sound in eine andere Richtung zu biegen, das hat auf Dauer wenig Sinn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping