Buch: Gitarrenhilfe

von Bright Eye, 17.07.05.

  1. Bright Eye

    Bright Eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #1
    Ich hoffe, das ist das richtige Forum für meine Frage :confused: :)

    Jedenfalls:

    Ich kann erst nach den Ferien mit dem privaten Gitarrenunterricht anfangen, allerdings würde ich gerne schon ein bisschen vorlernen. Nein, ich bin kein Streber, nur is mir irgendwie langweilig sonst :p

    Könntet ihr mir vielleicht ein Buch empfehlen, für einen Anfänger ohne jegliche Erfahrung und einer billigen Konzertgitarre, der später Richtung Folk/Indie spielen will? (ala Bright Eyes, Bob Dylan, usw.)

    Notenlesen muss man in dem Buch nicht unbedingt lernen, oder braucht man die unbedingt zum (mehr oder minder professionellen^^) Songwriting?
    Ich habe nur leider ein bisschen Angst vor Noten (-> unser Musiklehrer war ein Monster - ich weiß bis heute nicht, wie ich den überlebt habe^^)

    Bin übrigens 16, falls das ne Rolle spielt (d.h. auch: nicht ZU anspruchsvolle Bücher wenn's geht :D )

    Schonmal Danke für die Hilfe =)
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 17.07.05   #2
    Für die Richtung ist der Gitarrenlehrer der Nation ganz gut http://www.peter-bursch.de/index_pb.htm ,hier findest du eine ganze Menge in der Richtung . Wenn du allerdings richtig Unterricht nimmst ,würde ich da vorher nicht soviel tun .Denn meist schleichen sich beim selberbeibringen gemeine Fehler ,z.Bsp. bei Haltung und Grifftechnik ein ,welche recht schwer wieder zu korrigieren sind .
     
  3. Bright Eye

    Bright Eye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #3
    Danke, aber bei diesem Buch gehen ja die Meinungen ziemlich auseinander.
    Viele sagen, dass man da überhaupt nichts lernt dabei...

    Kennt vielleicht noch jemand alternativen? :)
     
  4. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 20.07.05   #4
    Hi, ich habe auch mit Peter Burschs Büchern angefangen und gelernt.
    Es ist wirklich eine angenehme Art, Akkorde, Melodie, Zupfen,... zu lernen.

    Ich bin sehr zufrieden mit den Büchern und kann sie nur weiterempfehlen!

    :great:

    Und die Lieder, die man in diesen Büchern lernt, sind auch sehr gut. Vieles aus der Beat -Zeit mit Hits wie Blowin In The Wind, Knockin On Heavens Door (Bob Dylan), House Of The Rising Sun (The Animals), Streets Of London (Ralpf McTell),...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping