Buchrezensionen von Usern

von Devi, 09.04.08.

  1. Devi

    Devi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.10
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 09.04.08   #1
    Als ich heute auf der Suche nach einem neuen Lehrbuch war, habe ich gemerkt wie wichtig Rezensionen sind. Schließlich will man auch wissen, was man da kauft. Und die Beschreibung auf der Rückseite ist selten ein möglichst objektives Hilfsmittel. Viel lieber lese ich persönlich die Erfahrungen von Leuten, die es tatsächlich komplett durchgearbeitet haben - oder eben nicht. Was würdet ihr also davon halten, mal einen generellen Thread dazu aufzumachen? Dann könnte man an einem Ort möglichst viel Wissen zu diesem Thema anhäufen.

    Ich mache auch den Anfang ;)

    Titel: "Profipicking leicht gemacht. Davey Grahams 'Angie' in 6 Wochen"
    Author: Ulli Bögershausen
    Kurzbeschreibung: "In mehr als 40 Übungen und Spielstücken (im Schwierigkeitsgrad ansteigend) werden systematisch alle Spieltechniken eingeübt, die erforderlich sind, um Davey Graham's Klassiker "Angie" spielen zu können."

    Wie unschwer zu erahnen: das festgelegte Ziel dieses Buches ist es, dem Lehrling das schöne Fingerpicking Stück "Angie" beizubringen. Ulli Bögershausen ist ein guter Lehrer und das Buch ist sehr schön aufgebaut. Der Schwierigkeitsgrad steigt immer weiter an, und erreicht so ca in der Mitte seinen höhepunkt. Von da an ist es ca gleichbleibend Anspruchsvoll. Der Schwierigkeitsgrad ist aber dennoch sehr hoch gewählt, wie ich finde. Ich spiele erst seit etwas mehr als einem halben Jahr Gitarre und hatte wirklich Probleme dem Zeitplan des Buches zu folgen. 6 Wochen sind verdammt kurz anvisiert und sollen wohl letzendlich auch den Verkauf fördern, das sollte jedem klar sein.
    Auch negativ aufgefallen ist mir, dass Ulli kaum einen Satz zu viel geschrieben hat. Der Author beschränkt sich auf sehr wenige Sätze und schweift nie aus, was das ganze doch sehr trocken macht.
    Leider ist auch das durcharbeiten des Buches sehr mühsam. Man wird in diesen "6 Wochen" kaum mehr als 3 Melodien kennenlernen. Was wirklich irgendwann sehr zäh wird. Mit genügend ehrgeiz kann man sich durch dieses Werk aber dennoch durchbeissen.

    Jedem, der das Stück "Angie" gefällt und auf Fingerpicking abfährt kann ich dieses Buch nur empfehlen. Vor allem fortgeschrittene Anfänger und allgemein gute Gitarristen werden damit ihren Spaß haben, denn dann kann man die vielen Übungen auch mal überspringen ;)

    Trotz der vielen negativen Punkte würde ich dem ganzen hier 4 von 5 "Thumbsup" geben

    :great::great::great::great:
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 10.04.08   #2
Die Seite wird geladen...

mapping