Bühnenmikrofon für Sprecher

von frauentrost, 20.10.07.

  1. frauentrost

    frauentrost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche für den professionellen Einsatz in einer Band, in der ich hauptsächlich eine darstellerische Sprecherrolle habe, ein professionelles Mikrofon, das Sprache kraftvoll und ohne Popgeräusche überträgt. Die Sprache rangiert zwischen leisen und dramatischen, lauten Tönen. Am besten wäre ein drahtloses Mikro, damit ich in meiner darstellerischen Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt werde (ein Headset kommt aus technischen Gründen nicht in Frage). Für einen hilfreichen Ratschlag wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 20.10.07   #2
    Grundsätzlich rate ich dir zu einem Kondensatormikrofon und kein dynamisches.
    Wireless-Anlagen mit einigermaßen vernünftigen (Kondensator-) Mikrofonköpfen beginnen ab ca. 600 Euro - die wirklich guten (so wie du es forderst) eher das Doppelte.
    Wie sind da deine Vorstellungen bzw. finanziellen Möglichkeiten?
    Ausserdem ist die Anwendung für Headset prädestiniert - gerade das Handmikrofon schränkt dich ja ein.

    "Poppgeräusche" zu eliminieren sind eher Sache des Tonis am Mischpult - das geht über eine "eingebaute" Funktion am Mikrofonkopf eher nicht (bzw. nur sehr beschränkt).
     
  3. frauentrost

    frauentrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #3
    Hallo Harry,

    herzlichen Dank für Deinen Tipp. An ein Kondensatormikro habe ich gedacht. Der Preis ist sekundär. Ist nicht überheblich gemeint. Ich möchte nicht am Mikro (immerhin ist es mein Instrument) sparen und am Ende eine mäßige Qualität haben. Von einem Headset habe ich bis jetzt Abstand genommen, da unser Mischer mir immer sagt, dass bei sechs Instrumentalisten, drei Sängern und einem Erzähler ein Headset nur sehr schwer und unsicher zu mischen ist. Ich bin nicht kompetent genug, um das zu beurteilen und deshalb mein Zögern, ein Headset einzusetzen. Gedacht habe ich schon an ein Mikro von Neumann (KMS 105 oder KK 105S). Einer unserer Techniker sagte mir jedoch, ich solle ein High End Mikro von Audio-Technika nehmen, denn diese sind vergleichbar mit denen von Shure, Sennheiser oder Neumann, jedoch erheblich günstiger. Nun ja, viel Auswahl aber keine konkrete Hilfe. Vielleicht kannst Du mir ja nochmal einen konkreten Tipp geben. Wie gesagt, ich spreche ausschließlich, dies jedoch mit der ganzen Bandbreite vokaler Performance.
    Vielen Dank im voraus
    Jörg
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.10.07   #4
    wenn du schon in der liga sprichst, dann ist das nonplus wohl momentan das ksm 9 von shure

    verstehe die problematik mit dem headset jedoch nicht.

    es ist eigendlich einfacher, da der abstand zum mund immer gewahrt ist. kompressor in den kanal und glücklich sein
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Ich pflichte 8ight bei: die Argumentation deines Tonis kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
    Ich würde 1000Mal lieber jemand mit Headset mischen als jemand mit einem Handmikrofon, wo sich der Lippenabstand sekündlich ändert.
    Ich würde dir zu einem Headset raten.
    Ich kann dir versichern, dass dies ausgezeichnete Kombinationen sind:
    http://www.musik-service.de/shure-pgx-14-30-headset-prx395759597de.aspx
    https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_opus_554_mk_ii_set_798_822.htm
    https://www.thomann.de/de/sennheiser_ew152_g2_dband.htm
    https://www.thomann.de/de/shure_slx_wh30_s6_set.htm

    Das Neuman KMS 105 in der Funkvariante gibt es nur in Verbindung mit einem höchstprofessionellen Sennheiser-Empfangsteil. Dürfte bei ca. 3.000 Euro liegen.

    Alternativ hier noch der Link zu 8ights Tipp. Das KSM9 von Shure spielt in derselben Liga wie das Neumann:
    http://www.musik-service.de/shure-pgx-ksm-9-wireless-microphone-set-prx395757270de.aspx

    Demnächst wird von beyerdynamic ein ähnliches Set im Handel sein mit dem neuen superduper TG-X 930 Mikrofon.
    http://www.beyerdynamic.de/cms/Gesang_Sprache.49.0.html?&tx_sbproductdatabase_pi1
    Das dürfte vom Preis her in der Funkvariante ähnlich liegen wie das Shure.
    Klanglich spielen Neumann, Shure und beyer in derselben Liga.

    Alternativ gäbs noch ein System von AKG. Ich singe seit Jahren selbst über das C535 und bin begeistert. Ebenso diejenigen welche dieses System leihweise benutzen.
    1. https://www.thomann.de/de/akg_sr_4000_empfaenger_wireless.htm
    2. https://www.thomann.de/de/akg_ht_4000_handsender.htm
    3. https://www.thomann.de/de/akg_c_535_wl1.htm
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Wenn Headset, dann auf jeden Fall Niere und am besten mit wirklich guten Line Arrays. Habe grade einen Event erlebt, bei denen dpa Headsets mit Nexo genutzt wurden. Da mussten soviel Höhen raus, dass die dpa wie billige Headsets klangen.

    Unsere Sängerin/Sprecherin hatte Gott sei Dank das Crown CM 311.

    IMHO kann es auch eine Handfunke sein. Mit dem Shure KMS9 bekommt man das zur Zeit beste Mikro auf dem Markt.
     
  7. frauentrost

    frauentrost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Ich danke Euch allen für Eure Ratschläge und die Mühe, mir sogar mit Links weiter zu helfen. Ihr macht dem Forum alle Ehre.
    Würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen mal bei einem Konzert treffen würde.
    Nochmals herzlichen Dank!
    Jörg
     
Die Seite wird geladen...

mapping