Burke Tin Whistle: Erfahrungsbericht bzgl. Versand/Zoll

J
JanHe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
02.12.15
Beiträge
90
Kekse
0
Hallo,

Ich habe mir vorletzte Woche eine Burke-Whistle bestellt und die ist seit vorgestern im Zoll Frankfurter Flughafen. Ein Mitarbeiter meinte, dass es (auch wegen Corona) noch 4-6 Wochen dauern kann. Zu meiner Frage, was als Gebühren für den Zoll dazu kommt, konnte er mir so direkt nichts sagen, ich nannte ihm aber auch nicht den Inhalt meines Pakets.

Wie war das bei Euch? Landen die immer im Zoll? Muss man da noch draufzahlen? Die ist ja schon so teuer genug gewesen....
 
Eigenschaft
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Von wo kommt die denn - USA?
Dann sind das wahrscheinlich wie bei Trompete 3% Zollgebühr und 19% Einfuhrumsatzsteuer (auch auf die Transportkosten).

Gruß Claus
 
J
JanHe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
02.12.15
Beiträge
90
Kekse
0
Ja, USA. Puh, das wären dann noch mal eben 60 Euro oben drauf... also für den Versand (Endpreis - Warenwert) habe ich dann 85 Euro bezahlt. Susan Burke meint, dass das jedes Land anders handhabt. Ist das so? Ich finde es komisch, dass mir im Laufe meiner E-Mail-Konversation und dem Warenkorb-Auscheck-Prozess nicht einmal so ein Hinweis gegeben wurde. Kann doch nicht sein, dass Deutschland da so viel teurer als andere Länder ist...
 
moniaqua
moniaqua
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
7.903
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Wie war das bei Euch? Landen die immer im Zoll?
Ich hatte mal Farben aus US bestellt. Die landeten auch im Zoll, ich holte sie dort ab. Da ich sie nicht gewerblich nutze und sie gerade noch unter einem bestimmten Preis lagen, musste ich keinen Zoll zahlen. Wie das bei der Flöte ist, kann Dir bestimmt der/die nette ZollbeamtIn sagen :).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Es gibt mittlerweile sehr schön aubereitete Onlineinformationen vom Zoll.
https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen

Kann doch nicht sein, dass Deutschland da so viel teurer als andere Länder ist...
Natürlich entscheidet jedes Land über seine Importbedingungen selbst und deshalb regelt es in Handelsabkommen zwischen zwei oder mehreren Staaten (u.a.) die Einfuhrbedingungen.
Deutschland ist nicht teurer, sondern günstiger gegenüber den Ländern mit höheren Umsatzsteuersätzen.

Die Umsatzsteuer ist eine Verbrauchssteuer, bei gewerblicher Nutzung und regelmäßiger Umsatzsteueranmeldungspflicht (USt-ID) wird sie über den Vorsteuerabzug verrechnet oder bei Weiterverkauf von Waren dem Käufer berechnet (ist also ertragsneutral), als privater Verbraucher bleibt man daran hängen.

Gruß Claus
 
J
JanHe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
02.12.15
Beiträge
90
Kekse
0
Deutschland ist nicht teurer, sondern günstiger gegenüber den Ländern mit höheren Umsatzsteuersätzen.
Gerade deswegen hätte ich es sinnvoll gefunden, wenn dazu noch Informationen auf deren Seite gestanden hätten bzw. wenn mir das im Laufe meiner E-Mail-Konversation gesagt worden wäre. Ich bin aber auch noch etwas lebensunerfahren, insofern ist das vielleicht für all die anderen privaten Besteller aus dem Ausland (Burke liefert ja weltweit an einzelne Tin Whistle-Spieler, kaum bis gar nicht an Retailer) völlig selbstverständlich...
 
cailleach_oidhche
cailleach_oidhche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
09.11.16
Beiträge
152
Kekse
1.578
Ort
Hessen
Gerade deswegen hätte ich es sinnvoll gefunden, wenn dazu noch Informationen auf deren Seite gestanden hätten bzw. wenn mir das im Laufe meiner E-Mail-Konversation gesagt worden wäre.

Hmm... ich würde von einem Verkäufer jetzt nicht erwarten, für jedes erdenkliche Land, die jeweiligen Zollbestimmungen parat zu haben. Grundsätzlich kann man davon ausgehen für den Import aus nicht-EU-Ländern Gebühren bezahlen zu müssen. Die Grenze für eine zollfreie Einfuhr liegt irgendwo bei einem Warenwert von ca. 20 €. Die Versandkosten werden übrigens auch mitberechnet. Wenn du also Ware in Wert von 15 € kaufst, der Versand aber nochmal 6 € ausmacht, hast du die 20 €-Grenze überschritten.
 
J
JanHe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
02.12.15
Beiträge
90
Kekse
0
Das ist bei einer 250$ Flöte ja wohl deutlich der Fall. ;-) Und klar, die "müssen" nicht für jedes einzelne Land die Zollbestimmungen hinschreiben, aber dass prinzipiell die Flöte damit 50-100$ teurer wird ist ja schon irgendwie relevant. Aber wie gesagt, das ist vermutlich allen Leuten grundsätzlich klar, nur mir nicht.
 
E
ecki2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
16.10.15
Beiträge
35
Kekse
222
Burke Whistles geht scheinbar in der Tat etwas seltsam mit dem Thema Zoll um. Auf meiner Whistle klebte damals eine Zollerklärung auf der Burke die Whistle als "Geschenk" mit einem Wahrenwert von ein paar Dollar glaube ich ausgegeben hat. Die wissen also schon genau daß Zoll fällig wird.
Der Zoll hat aber natürlich seine Erfahrungen und glaubt diesem Aufkleber nicht.

ich würde von einem Verkäufer jetzt nicht erwarten, für jedes erdenkliche Land, die jeweiligen Zollbestimmungen parat zu haben

Andere Hersteller weisen in ihren Preislisten Besteller aus dem Ausland allgemein auf ggf. anfallenden Zoll hin und empfehlen sich über die jeweiligen Zollbestimmungen zu informieren. Sowas vermeidet auf einfache Weise Überraschungen wie bei dem TE.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
cailleach_oidhche
cailleach_oidhche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
09.11.16
Beiträge
152
Kekse
1.578
Ort
Hessen
Auf meiner Whistle klebte damals eine Zollerklärung auf der Burke die Whistle als "Geschenk" mit einem Wahrenwert von ein paar Dollar glaube ich ausgegeben hat.

Diese Vorgehensweise ist mir auch schon untergekommen. Jedoch eher bei privaten Verkäufern. Bei Händlern ist es dann doch irgendwie sehr auffällig und die Leute vom Zoll ja auch nicht dumm. Bei als Geschenk gekennzeichneten Waren scheinen aber nicht alle Pakete kontrolliert zu werden. Wahrscheinlich gibt es da ein Stichproben-System. Wenn man Glück hat geht es eventuell so durch. Kann man sich aber eben nicht drauf verlassen.


Andere Hersteller weisen in ihren Preislisten Besteller aus dem Ausland allgemein auf ggf. anfallenden Zoll hin und empfehlen sich über die jeweiligen Zollbestimmungen zu informieren.

Klar, so ein Verweis wäre allgemein schon hilfreich. Habe mir die Seiten eben mal angesehen. Auf weitere Kosten durch lokale Zollbestimmungen wird in der Tat nicht hingewiesen. Generell wird bei den Versandinformationen aber zumindest mögliche Lieferverzögerungen durch den Zoll erwähnt. Das würde mich persönlich (angenommen ich hätte von der Zollgebühr nichts gewusst) schonmal aufhorchen lassen. Aber das ist mein subjektives Empfinden. Im Grunde hast du schon Recht, professioneller wäre es auf möglicherweise anfallende Zollgebühren zu verweisen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
J
JanHe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
02.12.15
Beiträge
90
Kekse
0
Danke Euch für Eure Einschätzungen. Ich dachte, ich schreibe der lieben Susan mal eine ganz nett formulierte Nachricht, in der ich ihr das vorschlage.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Wie gesagt, den Haupteil macht bei privaten Importen die deutsche Einfuhrumsatzsteuer von 19%, die in der gleichen Höhe auch beim Kauf eines Instruments in deutschen Geschäften fällig wird (Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer).
Eine Zollgebühr von 3% wäre in diesem Fall dagegen eher bescheiden.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
23.12.09
Beiträge
383
Kekse
323
Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber kann man Burke Whistles auch irgendwo in Europa kaufen?
 
cailleach_oidhche
cailleach_oidhche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
09.11.16
Beiträge
152
Kekse
1.578
Ort
Hessen
Also ich kenne nur einen Shop in der Schweiz der Burke Whistles verkauft Lüscher Musik. Gekauft habe ich da selbst noch nicht und weiß daher auch nicht wie die Versandbedingungen aussehen. Da die Schweiz auch nicht in der EU ist, kommen da wahrscheinlich auch noch Gebühren für den Zoll, Steuer usw. dazu.
 
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
23.12.09
Beiträge
383
Kekse
323
Also ich kenne nur einen Shop in der Schweiz der Burke Whistles verkauft Lüscher Musik. Gekauft habe ich da selbst noch nicht und weiß daher auch nicht wie die Versandbedingungen aussehen. Da die Schweiz auch nicht in der EU ist, kommen da wahrscheinlich auch noch Gebühren für den Zoll, Steuer usw. dazu.
Den Shop habe ich auch entdeckt. Kommt insgesamt teurer als ein Import aus USA. EUSt und Zoll sind hier wie dort zu zahlen.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Der private Import könnte direkt aus den USA definitiv günstiger ausfallen, Warenwert plus Priority Mail mit Warenversicherung = Importbetrag
https://www.usps.com/ship/priority-mail.htm

Importbetrag plus wahrscheinlich 3,2% Zoll (je nach Warengruppe) plus 19% Einfuhrumsatzsteuer = Einfuhrabgaben, die bei Abholung vom Zollamt zu entrichten sind.
Bsp. 260 USD plus 50 USD USPS plus 10 USD Versicherung macht 320 USD, bzw. aktuell ca 262 Euro x 1,223 =320,43 Euro ab Zollamt in D :D
Bei Paypal-Wechselkurs muss man aktuell mit bis ca 275 Euro rechnen.

So war die Berechnung bei Trompeten aus den USA, die ich früher bei günstigen Dollarkursen gekauft habe.
https://www.zoll.de/DE/Privatperson...U-Staat/Zoll-und-Steuern/Internetbestellungen

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
cailleach_oidhche
cailleach_oidhche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
09.11.16
Beiträge
152
Kekse
1.578
Ort
Hessen
Das war zu erwarten, dass die Einfuhrkosten auf den Kaufpreis umgelegt werden. Ich denke die besten Chancen eine Burke Whistle zu finden, hast du in Irland oder UK, wenn auch gebrauchte Instrumente für dich in Frage kommen. Da könnte es sich lohnen mal ein Auge auf reverb.com oder hobgoblin.com zu werfen.

Ich hatte letztes Jahr erst vorgehabt eine Holzquerflöte bei einem Shop in den USA zu bestellen und es dann wegen den zusätzlichen Kosten doch nicht gemacht. Kennst du vielleicht Jemanden, der in absehbarer Zeit in die USA fliegt und dir die Flöte mitbringen könnte? Da fallen dann zwar dennoch Gebühren an, aber der Posten Versand (+ Zoll und Steuer dafür) würde dann zumindest wegfallen.
 
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
23.12.09
Beiträge
383
Kekse
323
Nun habe ich eine in den USA bestellt. Merkwürdig, dass hier diese Whistles nicht zu bekommen sind :cry:
 
mirabilos
mirabilos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
25.12.16
Beiträge
136
Kekse
985
Wenn ich in USA einkaufe und mit Paypal bezahle nehme ich immer als Zahlungsmittel in dem Paypal-Fenster die Kreditkarte, klicke auf Währungsoptionen und stelle auf USD um, dann rechnet meine Kreditkartenfirma (DKB VISA) um, das ist deutlich günstiger als PayPal.

Den Zoll interessiert aber nur der Originalbetrag in USD, der auf der Rechnung steht; die rechnen das selbst anhand ihrer eigenen Kurse um. Das ist aber natürlich nur für Zoll und EUSt relevant, kann aber das Zünglein an der Waage sein, ob Zoll abzuführen ist oder nur EUSt… je nachdem, um was es geht…
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben