Cat6 Kabel als Analoges Multicore

von chris_kah, 15.09.19.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 15.09.19   #1
    [Ausgelagert aus https://www.musiker-board.de/threads/kurzreview-pro-snake-cat6e-cable-5m-und-25m.677172/ - SB]

    Ich habe in meinem Review zum Pro Snake Cat6e Kabel angesprochen, dass ich schon gesehen habe, wie so ein CAT6 Kabel mit solchen DMX Verteilern als Stage Box missbraucht wurde:


    Daraus hat sich eine lebhafte Diskussion entfacht, die ich gerne hierher umleiten würde, weil ich gerne weiter darüber diskuteiren würde. Im Review Thread wird das zu sehr OT.

    Here we go:
     

    Anhänge:

  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 16.09.19   #2
    Witzig... EXAKT Die Kombi habe ich... also die Stairville Splitboxen und das CAT6 Kabel in 10m allerdings... funktioniert tatsächlich gut...
     
  3. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    22.595
    Erstellt: 16.09.19   #3
    Bei mir ist die 25m-Variante auf einer günstigen Kabeltrommel untergebracht:
    https://www.voelkner.de/products/41181/Brennenstuhl-1130710-Schwarz-Schlauchtrommel-leer.html

    Ich finde ja die Preispolitik innerhalb dieser Serie (by the way: Was ist das eigentlich für ein Standard? Cat6a kennt man, aber Cat6E?) "interessant".

    Das 25m-Kabel ist ja geradezu ein Schnäppchen, für 29€ kriegt man ja normalerweise nicht mal ein roadtaugliches Kabel als Meterware ohne Stecker. Die fünf Meter längere Variante kostet aber dann plötzlich das doppelte, obwohl die Fertigungskosten (ablängen und zwei Stecker draufcrimpen) ja die gleichen bleiben; die doppelt so lange Variante kostet dann schon das dreifache. Das verstehe, wer mag... :nix:
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 16.09.19   #4
    Kampfpreis?
     
  5. chris_kah

    chris_kah Threadersteller HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 16.09.19   #5
    Der Preis war für mich auch der Ausschlag. Die 20m wären auch noch gegangen und für die meisten Einsätze mehr als genug, aber wenn dann doch mal ein paar Meter fehlen ... Die 25m waren kaum teurer und die 30m zu teuer. Daher die 25 m.
    Die Brennenstuhl Trommel ist interessant. Die bekomme ich für 2 EUR mehr hier bei Hornbach und ist damit günstiger als bei Völkner mit Versandkosten.
    Auf die würde das KAbel + ein 25m XLR Mikrofonkabel passen. Ging auch auf die Millenium AV110, die aber knapp 15 EUR kostet.
    Und ohne Trommel ist das Wickeln "Pain in the Ass". 25m sind zum lose Wickeln einfach zu lang. 10m sind ok 15 na ja und alles darüber ist einfach nur noch ein Ärgernis.

    Die Stagebox Variante habe ich übrigens bei der Band vom früheren Board Mitarbeiter Robin Lussu gesehen. Die hatten aber ein anderes CAT Kabel (Klotz, wenn ich mich erinnere oder eine andere bessere Marke, Sommer oder Cordial). Da waren 2 dieser "Multicores" am Start.
     
  6. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    22.595
    Erstellt: 16.09.19   #6
    Jup, das wollt ich vorher eigentlich auch noch dazuschreiben. Wobei ich meine tatsächlich alle beim Voelkner bestellt hab - das ist für mich so das klassische Teil um den Mindestbestellwert für kostenlosen Versand aufzufüllen...kann man immer mal gebrauchen :D

    Die XLR-Multicore-Variante hab ich auch im Einsatz, aber als Snake, so kann ich direkt auf Pult / Stagebox / Hauptcore patchen:


    Mittlerweile baut die ja eh jeder, egal ob Klotz, Hicon oder zig andere. Funktionieren tun sie alle, selbstverständlich auch für Audio, da gibts technisch ja kaum Spielraum. Man sollte nur die Hersteller nicht unbedingt kombinieren, denn je nachdem, wie die farbige und weiße Ader der jeweiligen Paare des CAT auf die XLR-Pins geführt werden (grad 4/5 sind da kritisch, weil da ja der blaue vor dem blau/weißen kommt), hat man da sonst unter Umständen einen gratis Polaritätswender mit gebucht.
     
  7. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    645
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    6.320
    Erstellt: 16.09.19   #7
    Nutze ich seit einiger Zeit mit selbstgebauten Spliss. Sollte an sich sogar pinkompatibel zu der Thomann Stagebox bzw. den Catcore Stageboxen sein.

    Wichtig ist, dass die Masse über das Netzwerkkabel mit übertragen werden kann. Also immer ein Kabel mit Schirmung verwenden, welche über den Stecker abgegriffen werden kann. Kunststoffstecker sind daher tabu.

    Soweit habe ich keinerlei Probleme mit dieser Lösung. Hier ein Foto:

    59936115_2865227336851281_8482712674780577792_n.jpg
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 17.09.19   #8
    Ich hab mich gescheut die Splisse zu kaufen... Die Stecker sahen flötig aus! Taugen die was?
     
  9. chris_kah

    chris_kah Threadersteller HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 17.09.19   #9
    Du meinst vermutlich die Stairville von @SB . Durch Umverschiebung ist etwas durcheinander geraten. Dafür kann man jetzt hier ungeniert diskutieren.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 17.09.19   #10
    Neee ich mein die Stecker auf dem Bild von @Harle
     
  11. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    645
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    6.320
    Erstellt: 17.09.19   #11
    Meinst Du die XLR Stecker? Das sind welche von Pronomic. Sehr günstig aber die Passform ist ganz ordentlich. Bei den dünnen Patchkabeln muss man sich allerdings noch mit etwas Schrumpfschlauch behelfen damit die Zugentlastung greift.

    Oder meinst Du die Cat-Seite?
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 17.09.19   #12
    Nene Schon die XLR-Seite... gerade wegen der Zugentlastung... da habe ich bei günstig-Konstrukten extrem schlechte Erfahrungen gemacht...
    Hast du quasi alle nochmal aufgemacht und nochmal Schlauch drüber?
     
  13. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    645
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    6.320
    Erstellt: 17.09.19   #13
    Ne, das ist alles komplett selbst gebaut von mir. Ich habe also von Anfang an den Schrumpfschlauch so eingebaut, dass die Zugentlastung wirkt. Ich wollte halt eine Low-Cost Lösung haben um zu sehen ob sich das System bewährt. Ich habe jetzt in einem Jahr etwa 30 Veranstaltungen damit gemacht und soweit funktioniert alles noch immer einwandfrei.

    Kosten bei meinem Ansatz waren etwa 15 Euro pro Spliss. Zeitaufwand vermutlich etwa 30 Minuten pro Spliss.
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    10.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    906
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 17.09.19   #14
  15. chris_kah

    chris_kah Threadersteller HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 17.09.19   #15
    Ich hätte ja gerne für so ein 4er Multicore das
    [​IMG]
    und am liebsten 12-poliger XLR Stecker (gibt es leider noch nicht).
    Die 8+2 poligen XLR gibt es ja schon, und wenn dort statt der 2 dicken Stifte 4 dünne drin wären, würde es passen.
    Man könnte die Kabel dann problemlos hintereinander stecken und hätte auch noch die Möglichkeit die Massen getrennt zu verkabeln.

    Ich habe mich bei meinem 4-er Multicore mit anderen 12-poligen Rundsteckern von WEIPU beholfen:
    https://www.conrad.de/de/p/weipu-sp...binder-sp21-gesamtpolzahl-12-1-st-739745.html
    https://www.conrad.de/de/p/weipu-sp...binder-sp21-gesamtpolzahl-12-1-st-736847.html
     
  16. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    645
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    6.320
    Erstellt: 17.09.19   #16
    Der große Vorteil, den ich an dieser Lösung sehe ist, dass man sich recht günstig mit Netzwerkkabeln eindecken kann und so verschiedenste Längen immer dabei haben kann. Außerdem sind die Netzwerkkabel deutlich leichter als ein Multicore und nehmen auch nicht so viel Platz weg. Die Bühne sieht damit jedenfalls sehr aufgeräumt aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping