Celestion 3; kennt die noch wer?

von mindlessjay, 19.03.08.

  1. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 19.03.08   #1
    Hey Leute,
    ich muss für mein Homerecording-"Studio" neue Boxen kaufen und habe ein Budget von ca. 350€...
    Soweit nichts neues und ich habe mir schon viele Threads durchgelesen und war heute die üblichen Verdächtigen anhören(KRK rp5; Yamaha 50er; Fostex 0.5) mit relativ, naja, unbefriedigtem Gefühl verließ ich den Laden.
    Klingen alle(wie bei den Preisen zu erwarten, nicht soo...)!

    Nun habe ich mir aber mal meine Boxen zuhause genauer angesehen(hab ich schon ewig) und nach Internet-Recherche festgestellt das diese wohl relativ gesucht sind.
    Halt die Celestion 3er ohne Bassreflexöffnung.

    Aber die Infos sind nicht so dick gesäht, sie stehen zwar in einigen Studios aber als was?
    Überprüfung des Mixes, Abhöre zum Mixen???

    Ich bräuchte halt rel. Lineare Boxen und frage mich nun, ob ich mit meinen Boxen arbeiten kann?
    Oder sind das doch nur schnöde HiFi Boxen( die allerdings sehr "gut" klingen btw.).

    Nur hab ich mich schon so stark an sie gewöhnt, dass ich nicht weiß ob sie den Klang beschönigen oder rel. präzise darstellen?!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Was habe ich da?
    Viele Grüße
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 20.03.08   #2
    Such Dir die Aufzeichnung eines Sinustons, der seine frequenz ändert. Ansteigend von 5Hz auf 20Khz oder so. Den läßt Du über die Boxen laufen und wenns arge laustärkenunterschiede gibt sind sie nich linear. Ich würde allerdings die probier-Variante bevorzugen. Also erstmal damit arbeiten und sehen, ob Du damit zurecht kommst. Wenn Du auf anderen Anlagen gegenhörst wirst Du ja merken, ob Du Deine Musik auf diesen Boxen richtig eingeschätzt hast oder nicht.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 20.03.08   #3
    das wird so nicht funktionieren, da der raum die extremsten lautstärkeunterschiede , besonders im bass und mitteltonbereich macht.:rolleyes:

    Aber nur zut beruhigung. Gute monitore sind selten linear, vielmehr haben sie ein ausgezeichnetes impulsverhallten.
    Und noch was wichtiges: gute monitore klingen meistens scheisse:cool:
    peace
    mika
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 21.03.08   #4
    Das mit dem Lautstärkeunterschied via Sinuston kann doch eigentlich schon deshalb nicht funktionieren, weil unser Ohr um Bass- und Höhenbereich weniger empfindlich ist....sprich das erscheint uns so oder so leiser, erst recht wenn der Monitor eine sehr lineare Wiedergabe hat.
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 21.03.08   #5
    Hm, ok. Da is natürlich was dran. Ich hatte sowas mal in einer Zeitschrift gelesen. Es ging dabei allerdings um das einstellen eines Subwoofers. Aber der arbeitet ja nur in einem extrem kleinen frequenzbereich.

    Grüße
    Nerezza
     
  6. mindlessjay

    mindlessjay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 26.03.08   #6
    Ok, danke für die Antworten.
    War leider nicht das was ich erhofft hatte aber die Boxen scheinen nicht sehr bekannt zu sein.

    Ich habe mir die RP5er gekauft und nutze die Celestion's dann zur Überprüfung des Mixes, bietet sich an, da ich sie sehr gut kenne.

    THX
     
  7. The figurehead

    The figurehead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #7
    Der Thread ist zwar schon etwas älter aber dennoch...

    Die Celestion 3 ist ziemlich bekannt. Das war Ende der 80er der Lautsprecher, der das Kleinlautsprecher-Genre wieder richtig hoffähig gemacht hat und zwar bis in die High End-Gefilde hinein, allerdings hat man für die Celestion 3 keinen High End-Preis zahlen müssen. Mit der Celestion hat sich die Firma Celestion wirtschaftlich grundlegend saniert, das gute Stück war ein richtiger Verkaufsschlager.

    Die Verwendung als Abhörlautsprecher ist etwas ungewöhnlich, weil sie natürlich "nur" ein HiFi-Lautsprecher ist. Da sie relativ präzise klingt und sich tonal keine auffällig derben Ausrutscher leistet, kann sie für diese Aufgabe aber durchaus herhalten - zumal Du sie, wie Du sagst, sehr gut kennst - das ist viel wert. Im Bass ist sie natürlich nicht sehr aussagekräftig, dafür hat sie einfach zu wenig Gehäusevolumen und eine zu kleine Mittel-/Tieftönermembran.

    Zum Abhören ist sie eigentlich zu schade: Was sie kann, zeigt sie freistehend im Raum, entkoppelt auf soliden Metallständern. Aber das ist eine andere Geschichte.
     
  8. mindlessjay

    mindlessjay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 29.04.08   #8
    Oh Oh, sehr gut.
    Vielen Dank dafür, dachte schon es kennt sie keiner mehr...

    Zuhause benutze ich sie ja nur zum Musik konsumieren, zum Aufnehmen habe ich mir wie geasgt die RP5er geholt, welche, wenn man sich eigehört hat, auch nicht schlecht sind.

    Also verkaufen werde ich sie auf keinen Fall, um Musik zu hören sind sie sehr gut.
    Ich werde sie dann wohl auch zum gegenhören weiternutzen, denke damit macht man nichts verkehrt...

    Vielen Dank für die Infos!
     
Die Seite wird geladen...

mapping