Cello und E-Bass

diemitdemcello
diemitdemcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
21.06.17
Beiträge
13
Kekse
0
Ich hab mich schon durch einige Threads hier im Forum gelesen, die mit Cello und E-Bass zu tun haben.
Eine Antwort, die ich gesucht habe, hab ich nicht gefunden:
Sind die Griffabstände auf dem E-Bass identisch mit denen auf dem Cello?

Hintergrund:
Ich suche schon seit einer Weile nach einer Möglichkeit, auch auf Reisen und im Urlaub zu üben. Cello mitnehmen ist leider selten eine Option.
Ich habe mir dann überlegt, dass mit etwas für die linke Hand reichen würde, also ein Hals mit Saiten sozusagen, gerne ohne Ton ;o)

Da gibt es für's Cello eine Konstruktion
http://www.maria-kliegel.com/seiten/de/cellofino.html
Aber 600€ sind mir zu teuer.

Hab dann überlegt, mir selbst was zusammenzubauen aus billigen Chinateilen (Cellohals + Griffbrett), aber ich hab kein gutes Gefühl dabei.
Irgendwann fiel mir dann die (fretless) Bass-Gitarre ein. Die gibt es für kleines Geld und damit hätte ich ja eigentlich was ich will. Wenn mich die Quartstimmung stört, nehm ich andere Saiten und stimme um auf Quinten.
Aber: Was ist mit den Abständen?
Wenn die sehr deutlich differieren ist die Idee wahrscheinlich nix, denn mein motorisches Gedächtnis muss ja gerade die exakten Abstände von Finger zu Finger bzw. die präzisen Aufsetzpunkte auf dem Griffbrett lernen.
Wenn das auf der E-Gitarre alles anders ist, dann geht das schief.

Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.
Gerne auch andere Ideen zum stummen Üben*

*E-Cellos sind mir zu teuer, zu schwer und ich finde, sie klingen scheußlich
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.638
Kekse
112.379
Ort
München
Das wird so nicht funktionieren, weil die Mensur beim Cello und E-Bass unterschiedlich ist.
 
diemitdemcello
diemitdemcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
21.06.17
Beiträge
13
Kekse
0
Mensur – genau! Danke für das Stichwort.
Das ist die Länge der Saite von Sattel zu Steg, richtig?
Das heisst, daran hängt es, wie große die Abstände von Ton zu Ton sind?

Ich müsste also theoretisch eine Bassgitarre haben, die die gleiche Länge von Sattel zu Steg hat wie das Cello?
Die Abstand beim Cello von Sattel zu Steg sind knapp 70cm (69,5) – habs gerade gemessen.


Laut Wikipedia sind E-Bass Mensuren so:
"E-Bässe sind mit unterschiedlich langen Mensuren (Länge der schwingenden Saite) erhältlich: Shortscale (30 Zoll/762 mm), Mediumscale (32 Zoll/813 mm), Longscale (34 Zoll/864 mm)"
Da passt dann tatsächlich gar nix zusammen.
Bäh.
 
hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
31.08.08
Beiträge
31.776
Kekse
363.080
Ort
abeam ETOU
Nebenfrage ...

Die Rundung des Griffbrettes (Radius) und die Form des Halses ist doch sicher für das Spielgefühl ein eben so großer Faktor? Ähnlich die Art, den "stehenden" Hals zu greifen.

Mit einem Shortscale Schraubhals und ein wenig Geschick, sollte sich aber eine Cello Simulation erzielen lassen. Die Mensur kann dabei ja passend gekürzt werden. Es wird sich aber nie so anfühlen, wie auf deinem Cello.

Gruß
Martin
 
diemitdemcello
diemitdemcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
21.06.17
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo, Martin,

die Rundung ist ein guter Punkt. Hab ich noch nicht bedacht. Das könnte noch ein Showstopper sein ;o)
Ich denke, die "stehende" Haltung lässt sich leicht herstellen, einfach aufs Knie gestemmt und dann müsste es passen.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Normalerweise verweise ich nicht auf Forumsmitglieder ...

ABER: Einer unser LANGjährigen Basser ist @cello und bass ... :great:

Er dürfte jetzt bereits sehen, dass ich ihn in diesem Thread erwähnt habe ...
Ansonsten mal kurz eine PN schreiben und er wird Dir per PN oder in diesem Thread alles sagen können ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
diemitdemcello
diemitdemcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
21.06.17
Beiträge
13
Kekse
0
Oh, Danke! Ich hatte ihn in einem der vielen Threads mal kurz gesehen aber dann nicht wiedergefunden
 
cello und bass
cello und bass
Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.546
Kekse
65.656
Ort
Sesshaft
ABER: Einer unser LANGjährigen Basser ist @cello und bass ... :great:
:great: da ist er ;)

Dein Plan, @diemitdemcello wird m.e. nicht hinhauen. Durch die Rundung des Griffbretts (vielleicht sogar mit C-Kante?) und die andere Mensur und andere Stimmung (EADG nicht CGDA) ist da viel zu tun -> das wird teuer...

Wahrscheinlich ist
die einfachste Lösung...

Ich hab mal eine Weile einen Bass auf CGDA - Stimmung gehabt, hat sich aber nicht bewährt, da sollte man sich auch einen speziellen Saitensatz zulegen,...

Aber frag ruhig hier weiter!
 
Uli
Uli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
...
Ich müsste also theoretisch eine Bassgitarre haben, die die gleiche Länge von Sattel zu Steg hat wie das Cello?
Die Abstand beim Cello von Sattel zu Steg sind knapp 70cm (69,5) – habs gerade gemessen.
...
Laut Wikipedia sind E-Bass Mensuren so:
"E-Bässe sind mit unterschiedlich langen Mensuren (Länge der schwingenden Saite) erhältlich: Shortscale (30 Zoll/762 mm), Mediumscale (32 Zoll/813 mm), Longscale (34 Zoll/864 mm)"
Da passt dann tatsächlich gar nix zusammen.
Bäh.
Mein Höfner Shorty aus den 80ern hat eine 28" Mensur, das käme der Cello Mensur mit den daraus resultierenden 71cm wohl am nächsten. Wegen der unterschiedlichen Halskonstruktion wird sich aber vermutlich das 'touch & feel' nicht 1:1 übertragen lassen, zumal es den Bass mit dieser Super-Shortscale Mensur nicht mehr neu zu kaufen gibt. Die Neuauflage aus 2011 hat mittlerweile eine normale Shortscale Mensur und ist damit dann doch schon ein Stück weiter weg.
Auf ebay gibts den 80er Jahre Version noch gelegentlich... inzwischen auch wieder bezahlbar, da es ja wie gesagt ein recht ähnliches Modell wieder neu zu kaufen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
SORRY ... :redface:

Ich frage mich, ob die Antworten richtig sind, die Frage aber falsch ...

Also ich kann von einer Les Paul (624?) über eine Telecaster (650) auf den Jazz Bass (864) wechseln ...

Was NICHT geht, sind eine typsche 1960s Strat (ebenfalls 650er Mensur wie die Tele) oder ein 1960s Precision Bass (864) ...

An Mensuren kann man sich mMn gut gewöhnen. Auf Halsformen fühlt man sich aber zuhause oder nicht ...

Ich bin zudem der Meinung, dass zumindest das Hirn sehr vieler Menschen "umrechen" kann ...
Man braucht also keine "identische" Mensur. Das Hirn korreliert zusammen mit dem Gehör die korrekten Fingerabstände ...
Hat man zwei unterschiedliche Instrumente "oft" im Gebrauch, wird das so selbstverständlich, wie wenn man ein Klappfahrrad und ein Hollandrad fährt. Total anders und doch gleich ...

@cello und bass
Ist das Blödsin, oder kannst Du das nachvollziehen???
 
diemitdemcello
diemitdemcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
21.06.17
Beiträge
13
Kekse
0
Danke Euch allen! Ich hab hier an einem Tag sehr viel gelernt.
Schade, die Idee mit dem E-Bass fühlte sich lustig an, aber das geht tatsächlich nicht zusammen. Oder nur mit einem ordentlichen Budget.
Ich werde andere Spuren weiterverfolgen.
 
hatschipu
hatschipu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
26.07.12
Beiträge
1.546
Kekse
4.320
Ist das Blödsin, oder kannst Du das nachvollziehen???
Ich bin zwar nicht angesprochen ;), kann deine Erfahrungen aber bestätigen. Ich wechsele auch zwischen unterschiedlichen Instrumenten, ohne Probleme. Hochleistungstrainierende Technikprofis mögen das allerdings anders sehen. So bin ich mal günstig zu einem tollen Instrument gekommen weil der Vorbesitzerin die Mensur 5 mm zu kurz war (!).
 
cello und bass
cello und bass
Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.546
Kekse
65.656
Ort
Sesshaft
@Cadfael , ich kann das gut nachvollziehen! Lustig ist es, Stücke auf unterschiedlichen Instrumenten zu spielen, wenn man die Arrangements mit dem jeweiligen Instrument verbindet - und dann versucht, ein anderes Arrengement auf dem "falschen" Instrument zu spielen...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben