Chor - Mikro Positionierung

von Atomwolle, 18.06.07.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 18.06.07   #1
    Hi Leute :)

    Donerstag is bei uns in der Schule Sommerkonzert und ich werd anrücken, um den Chor mitzuschneiden.
    Zur Verfügung stehen mir meine Yamaha AW 1600, 2x Beyerdynamic MCE 530, 4 Stück AKG C1000 und mein Großmembraner CAD e100.
    Der Chor besteht aus Bass/Tenor/Alt/Sopran, wobei Alt und Sopran öfters mal geteilt sind. (Mein Problem wegen der Aufnahme ist auch, dass ich selber im Bass mitsing)

    Ich dachte ich frage euch mal, wie ihr als Profis das ganze jetzt positionieren würdet.
    Meine Idee, die mir in den Sinn gekommen wäre, ist:
    2 x MCE 530 in die Mitte als Mainmikros (XY oder ORTF?) auf ne Schiene. Links und rechts davon dann die 4 C1000er. Zu den Männern als Verstärkung das CAD e100.

    Was haltet ihr davon? Was wären euere Vorchläge?
    Wäre froh über ein paar Antworten ;)

    Mfg
    Wolle

    P.S.: Aufnahmeort ist in ner Sporthalle also keine Probleme mit dem Wind. :)
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 20.06.07   #2
    Niemand? :( :(

    Hier noch ne kleine Info:
    Haben heute die Bühne aufgebaut und sie ist 8 Meter breit und geht 5 Meter in die Tiefe (nach hinten ;) )
    Wir haben jetzt noch 2 AKG C1000 mehr zur Verfügung, aber wir haben uns heute folgenden Plan ausgedacht:
    Mitte der Bühne: 2x Beyerdynamic MCE 530 auf Stereoschiene (evtl. auch Audio Technica 3031, wenn die Beyer nicht mehr kommen bis morgen :) )
    Links: 1x C1000
    Rechts: 1xC1000
    Auf der Bühne bei den Männern: CAD e100
    Hinten am anderen Ende der Sporthalle (quer): 2x AKG C1000 auf Stereoschiene.

    Also was meint ihr?

    Bitte, bitte sagt mir was, spätestens morgen Abend muss ichs wissen...
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.06.07   #3
    du musst mit 2 Mikros im wesentlichen die Hörposition des Dirigenten abgreifen

    also: 2 Mikros auf eine Schiene kurz hinter den Dirigenten oberhalb seines Kopfes, zur Not auch kurz vor die Bühne falls es ihn/sie stören sollte

    A/B, ORTF, XY - eigentlich egal

    damit kriegst du mit deinen AKGs oder auch mit deinen beyers schon mal ein ganz passables Ergebnis

    wenn du zusätzlich mikrofonierst hast du natürlich das Problem, dass du das später nicht mehr geregelt bekommst wenn du nicht auf Multitracking recordest und eines der Mikrofone nimmt eine Stimme zu stark drauf.
    Es wäre dann gut möglich, dass die aussenstehenden Mikrofone (vermutlich die Bässe und Sopran 1) zu stark betonen - und dann hast du verloren.

    Also: wenn kein Multitracking möglich ist - nimm die zwei in der Mitte und gut ist.
    Wenn du Multitracking machen kannst, nimmt noch 2 äussere dazu - meinetwegen auch noch ein Pärchen im Saal.
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 20.06.07   #4
    Ich hab mittlerweile schon 4 Chor-CDs gemacht, und bisher bin ich damit sehr gut gefahren:
    - 2x Opus 53 (oder MCE530) ganz links und ganz rechts in einiger Entfernung zum Chor aufstellen, dann in der Software jeweils auch nach links/rechts pannen, aber nicht zu extrem
    - Großmembran zur Stütze zentral auf den Chor gerichtet aber trotzdem mit viel abstand (in meinem Fall SP B1)

    Weniger ist mehr, die Erfahrung hab ich bisher gemacht.
    Ich muss aber dazu sagen, dass meine Aufnahmen in Kirchen stattfanden, wo sehr viel Wert auf das Einfangen der örtlich gegebenen Akustik gelegt wurde. Deshalb sind meine Methoden in deinem Fall mit Vorsicht zu genießen, denn wer will schon die Akustik einer Turnhalle auf der Aufnahme. ;-)

    Jetzt meine Gedanken zu deinen Gedanken:
    Links und Rechts auf die Bühne die C1000 ist gut, die sind ja allgemein bewährt für Choraufnahmen.
    Das Großmembran von CAD zur Stütze der Bässe ist auch sinnvoll. Achte allerdings darauf, dass du das Mics in ausreichender Höhe bzw. Entfernung anbringst, sonst hast du eine einzelne Person des Chores sehr dominant auf der Aufnahme, nämlich die, auf die das Mikro gerichtet ist. Die Dirigenten, mit denen ich bisher gearbeitet hab, legten viel Wert darauf, dass die Stimmen des Chores zu einer Einheit verschwimmen und keine Einzelstimmen herauszuhören sind (außer natürlich bei Solisten).
    Mikros am Ende der Turnhalle aufzustellen halte ich für nutzlos, denn da nimmst du ja nicht den Sound des Chores sondern den Sound der PA auf (ich nehm einfach mal an, dass es ne PA gibt).

    Je nach Größe des Chores würde ich dir also empfehlen, entweder 2 Mikros links und rechts (also C1000 oder MCE530) und das CAD als Stütze für die Bässe
    oder bei nem großen Chor 2 Mikros ganz links und rechts außen, 2 mikros links und rechts aber jeweils weiter zur Mitte hin und das CAD als Stütze für die Bässe.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 20.06.07   #5
    Kann ich doch mit meinem AW 1600 im Nachhinein regeln/abmischen, oder?
    Wenns gar nicht passt kann ich die 2 Signale beim Endmaster ja sowieso wieder rausschmeissen, wenns echt nicht gut klingen sollte.
    Also Harry's Vorschlag ist in der Mitte Stereo Paar(und evtl. noch außen Stereo), morry's Vorschlag wiederum in die Mitte ein Großmembran und außen Stereo.
    Hm... schwierige Sache... Von der Logik her würde ich fast Harry's Vorschalag vorziehen, weil man auf den Mikros wirklich das "Bild des Dirigenden" drauf hat, aber mal schauen, ich hör gerne noch weitere Meinungen ;)

    Ach ja, PA gibts nicht

    Mfg
    Wolle
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.06.07   #6
    weiß ich nicht, sagt mir nix :o

    dann kannst du auch 2 zusätzlich im Saal aufstellen

    du kannst auch morrys Vorschlag folgen - aber nur wenn du nachher die Spuren getrennt regeln kannst
    meine Empfehlung gilt für einfache Recording-Voraussetzungen - d.h. Stereo-Bild und fertig - meist klappt das ganz gut. Etwas Hall sollte allerdings dazu (wenns geht erst nachher beim "Mastern")
     
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.06.07   #7
    Klar, das AW1600 ist ja ein Multitracker, also hast du da quasi Narrenfreiheit.

    Ob es jetzt sinnvoll ist, alle Mikros letztendlich auf der Aufnahme zu verwenden ist fraglich. Klar, schaden tuts nicht, was nicht gefällt fliegt halt nachher raus - ich denke aber man sollte sich schon auf eine Hauptmikrofonierung konzentrieren. Also zB die schon mehrfach angesprochene Stereoabnahme von einer guten Position aus und eventueller "Bassstütze".

    Mikros im Saal kann schon Sinn machen, wenn da ein guter/interessanter Raumklang herrscht - auch wnen ich mir da bei einer Sporthalle jetzt nicht wirklich sicher bin ;)
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 20.06.07   #8
    Gut, ich werde es wohl mit 2 Mainmikros auf ner Steoreoschiene probieren. Dazu dann die "Bass Stütze" und zum experimentieren noch jeweils 1 links und rechts und 2 hinten in der Halle. Ob der Raumklang so toll wird... daran zweifel ich auch, aber wenn man die Spuren hat kann mans ja mal probieren ;)
    Dankenochmal für euere Hilfe!

    Mfg
    Wolle
     
  9. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #9
    Hallo, ich habe folgendes Problem mit dem AW1600: Wie kann ich die Aufnahme eines Chors bzw. einer Band (2 "Songs" à ca. 45 Minuten, 8 Spuren) im nachhinein mit dem AW bearbeiten, so dass ich einzelne Tracks editieren kann und einzelne Songs erhalte??? Konkret: Ich möchte die 45 Minuten gemäß der einzelnen Titel "zerschneiden" und einzeln bearbeiten, speichern und anschließend mastern???

    Danke für eure Hilfe
     
  10. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 30.12.07   #10
    Hi,

    du hast hier einen recht alten Thread ausgegraben, der mit deinem Problem eigentlich gar nichts zu tun hat!
    Suche doch am besten mal mit der Sufu. Bin mir aber ehrlich gesagt ziemlich sicher, dass das in diesem Fall auch nicht viel bringt, es gibt hier nicht allzu viele AW 1600/2400 User.

    Ich bin einer!
    So wird's gemacht:
    Du bearbeitest den ersten Song, den du dann zum Mastern exportieren willst und bearbeitest den, so dass alles passt.
    Dann gehst du in die Rubrik "Record", gehts runter zu "Mixdown" und stellst die Stereo Summe auf "scharf" indem du dort auf den "Rec" Button klickst.
    Dann nimmst du die Stereo Summe auf (dann eben den richtigen Abschnitt deiner Aufnahme aufnehmen)

    Dies wiederholst du, mit deinem 2. Song, nur musst du aufpassen: Bevor du die 2. Stereosumme aufnimmst, musst du in der Monitor Sektion den virtuellen St.-Track auf Nr. 2 schalten (sodass die 1. Stereo Summe nicht überschrieben wird)

    Dann immer so weiter... :great:
     
  11. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #11
    Danke für deine Antwort, leider habe ich mit der Sufu nichts Passendes gefunden, wie du es schon richtig prophezeit hast! - Mit deiner Methode kann ich aber doch nur 8 virtuelle Spuren aus der "großen Datei" erstellen, oder gehen mehr?? Wie komme ich denn danach an die einzelnen (gemasterten) Dateien? Ich möchte eine CD mit allen Einzeltiteln brennen, kopieren o. ä.!

    Vielen Dank Ralf
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 30.12.07   #12
    Ah, hab was vergessen...
    Und zwar: Es ist egal, ob die die gleichen St Tracks verwendest, denn die St Tracks sind zu unterschiedlichen Zeiten, dadurch überschreibst du auch nichts! Das klappt ganz gut!
     
  13. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #13
    Das habe ich nicht ganz verstanden...! Vielleicht kannst du mir eine detaillierte Anleitung dazu schreiben, falls du es zeitlich schaffst.

    Ich hab's gerade auch einmal ausprobiert: Nach deinem Verfahren habe ich in der ersten virtuellen Spur beim zweiten Titel am Anfang eine lange Pause!!!

    Vielen Dank für deine Mühe
    Ralf
     
  14. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 30.12.07   #14
    Nun ja:

    Bearbeite den ersten Song!
    Nehme den ersten Song auf die Virtuelle Stereo Spur 1 auf!
    Bearbeite den zweiten Song!

    > Jetzt kommt der springende Punkt:

    Du kannst natürlich den zweiten Song auf die zweite virtuelle Spur aufnehmen, aber wenn du mehr als 8 Lieder hast, kannst du auch "zusammen stauen" von mehreren Songs auf eine virtuelle Spur

    Gehen wir davon aus, der erste Song liegt auf der virtuellen Stereo Spur von 0:00 bis 3:30
    Der zweite Song beginnt bei 4:00

    Wenn du den zweiten Song aufnahmebereit bearbeitet hast, spule zum Zeitpunkt 4:00 und nehme ab dort den zweiten Song auf die virtuelle Stereo Spur 1 auf!

    Auf der Festplatte der AW 1600 müssten nun beide Stereo Spuren (L + R getrennt) in zwei (bzw 4) Dateien getrennt gespeichert sein! Diese kannst du per USB auf den PC ziehen und weiterverarbeiten (Mastern)

    Oder du gehst in den Bereich "EDIT" (wenn ich mich gerade nicht irre) und wählst die Unterfunktion: Export/Exchange... (was auch immer) Dort wählst du zum Exportieren den virtuellen Stereo Track 1 aus.

    Wenn du den dann exportiert hast müsste sich im Ordner "Transport" (AW Festplatte) diese Datei als Stereospur in .wav befinden.
    Diese kannst du auf den PC kopieren und so auseinander schneiden (Song 1 und Song 2 auseinander schneiden), dass du die Songs seperat hast und so ebenfalls weiterverarbeiten kannst.

    Viel Spaß beim Bearbeiten und Mastern :)
    Bei Unklarheiten einfach nochmal fragen, ist überhaupt kein Problem! :great:
     
  15. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #15
    Danke Wolle, das scheint erst einmal zu klappen. Ich melde mich ganz bestimmt, wenn es weitere Probleme mit dem AW gibt!!!! Ich wünsche dir und den Anderen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!!!!
    Grüße Ralf
     
  16. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 31.12.07   #16
    Dir auch :great:
    (ach ja, falls es nochmal Probleme gibt, am besten vllt mal einen globalen Thread erstellen, dann kommen noch mehr zur Hilfe ;) und wenn ich den Thread nicht seh, schreib mir einfach ne PM)

    Und nochwas: Es gibt ein ziemlich cooles (allerdings englisches) AW Forum: www.awinspire.com :)
    Da hockt/schreibt einer (glaub sogar von Yamaha), der das Teil in und auswendig kennt!
     
  17. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #17
    Ich verstehe zwar nicht jedes Wort - aber der Tipp mit den Tutorials war super!!! Danke dafür. Ach ja: Ein frohes Neues Jahr 2008 - auch an alle anderen Forumsmitglieder!!!!! Ich eröffne einmal einen neuen Beitrag "Praktische Tipps und Hilfe zum AW1600"! Die Yamaha-Bedienungsanleitung ist nicht besonders hilfreich - da kann man auf www.awinspire.com schon mehr erfahren!!! Nochmals Danke für deine Hilfe!!!
     
  18. CountryTec

    CountryTec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #18
    Hallo Habanera

    Ich nutze auf dem AW4416 die Funktion der Archivierung und lese dann die Daten aufm PC mit AWEXCTRACT wieder ein. Zu haben u.a. bei http://www.socialentropy.com/aw4416/AWX for Windows 1.0.htm . Dann kannst Du mit Cubase & Co (jedes Programm das WAV Dateien verarbeiten kann) nach Lust und Laune schneiden, mixen, mastern, brennen, etc.

    So kombiniere ich die Flexibilität des AW441 im Ausseneinsatz mit der Mächtigkeit der PC Programme.

    Viel Spass

    CountryTec
     
  19. Habanera

    Habanera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #19
    Vielen Dank. Funktioniert das auch mit dem AW1600???
     
Die Seite wird geladen...

mapping