Claptons Signature kaufen oder lieber Standard Strat?

von Fluxkompensator, 01.01.05.

  1. Fluxkompensator

    Fluxkompensator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.01.05   #1
    Frohes Neues Jahr.

    Ich spiele jetzt eine Standart Strat ohne Änderungen und habe noch eine Strat in Reserve die aber ein bischen kaputt ist. Da ich nur Blues spiele überlege ich ob ich mir eine gebrauchte Clapton Signature kaufe oder eine Buddy Guy Strat (das ist wohl das gleiche vom Sound) oder meine kaputte Strat reparieren und einfach umbauen lasse. Die Frage ist jetzt nur wie. Dazu habe ich in einem anderen Forum folgendes etwas verwirrenden Beitrag gefunden:

    Der thread löst sich am Ende nicht auf, weil der Frager/Antworter entweder die Lust verloren haben oder wohl selber keine Ahnung haben. Was sage ich dem Mann der die Gitarre umbauen soll was ich will ohne das die Gitarre für einen späteren Verkauf versaut wird?

    Danke für Info.
     
  2. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.01.05   #2
    ich habe schon schaltungen gesehn, die anscheinend benutzer der clapton-strat ins netz gestellt haben... sie unterschieden aber teilweise...

    die vintage-noiseless PUs (bzw. in der schwarzen die lace-PU) sind nicht aktiv, aktiv is nur der midboost...

    über dem volume-poti ist kein kondensator, da es in der verstärkerschaltung drin ist und somit den PU nicht bedämpft... das ausgangssignal der 1. verstärkerst. vor dem volume-poti ist stark genug... 2. verstärkerstufe hebt nur noch die mitten an... und wird mit dem unteren "tone"-poti geregelt... das mittlere poti, das tone-poti wird zum master-tone-poti und ist ein tbx-tone-control von fender... das hat einen wid. und einen kondensator draufgelötet... größe weiß ich nicht auswendig... das tbx-tone-control hat die untere hälfte des regelwegs ein 250k poti und in der mittelstellung rastet es ein... die andere hälfte regelt man dann über ein 1Mohm poti (für brillianz-u. höhen-freaks... die bedämpfung des PU is sogut wie nicht mehr vorhanden)

    beim volume-poti hab ich auch 2 verschiedene vers. gesehn.... 250k und 50k...

    ich hab diese schaltung auf nem steckbrett aufgebaut... klang nicht so toll, aber ich dachte mir, das wird bedämpft durch vol- u. tone-potis kabel usw. eben verhindert... jetzt sitzt sie in meiner strat drin und bringt ma nix... anscheinend is doch was falsch gelaufen... den mid-boost u. vol-poti hab ich durch 500k-potis ersetzt... da ich probleme mit rückkopplungen bekam... klingen tuts bis heut nicht annähernd so... aber mag auch dran liegen, dass ich nur einen strat-nachbau aus den 70ern hab... :rolleyes: :D :D :D

    wenn ich von den moderatoren das ok krieg, kann ich ja mal bilder reinstellen...

    wenn ich den schaltplan ins netz stelle, wirds wohl urheberrechte verletzen... (werd ich eh nicht machen, is ja nicht von mir :D )
    aber eingebaut hab ichs nach meinen gutdünken und das layout is auch von mir!

    also, wenn interesse da is u. die rechtslage es erlaubt, dann poste ich die mal...

    mfg guitargeorge
     
  3. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 01.01.05   #3
    Wahrscheinlich mach ich mich unbeliebt, aber ich hab auch "nur" ne Standard Strat und bin der Ansicht, dass die verdammt geile Blues-Sounds abliefert. Brauch ich ja auch. Kann mir nun nicht vorstellen, dass eine Sig Gitarre nach Clapton nun sehr viel besser klingt, ist meiner Ansicht nach nur der Name. Klar ist da auch noch technikmässig was anders, aber ich denke, Clapton würde auf meiner Strat (auf seinem Amp) fast genauso klingen wie auf seiner, der Player macht es zum grössten Teil aus denke ich.
    Bevor ich mir so ein Signature Dings holen würde, hole ich mir eine aus dem Custom Shop, ich mag halt individuelle Lösungen bei sowas. Wollte mal die Robert Cray, aber inzwischen spar ich auf ein Custom Shop Modell.
    Weil da dann alles stimmt und so ist, wie ich es möchte. Und kein anderer Name draufsteht, der es sowieso besser kann als ich ;)
     
  4. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.01.05   #4
    machst dich eh nicht unbeliebt! seh ich auch so...

    ich kauf ne gitarre nicht aufgrund eines namens, sondern eines klangs, einer bespielbarkeit und natürlich des aussehns ;)

    außerdem hab ich die schaltung selbst gebaut... (kommt imho um einiges günstiger! :D )

    und außerdem kennst du meine strat nicht... deren output signal is so winzig, dass sie von jedem stock-single-coil einer beliebigen billiggitarre überboten wird... bisschen boost wird nicht schaden dacht ich mir! :D

    mfg guitargeorge
     
  5. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.01.05   #5
    nochmal zu Claptons Schaltung, hab glaub ich mal auf einer Clapton Seite gelesen das sein Guitar-Tech bestätigt hatte das sein TBX-Poti durch ein normales 250kO Poti ausgewechselt wurde. Außerdem sind Claptons Strats auch alle aus dem Custom Shop (Masterbuilt).
    Ne normale Standard Strat klingt trotzdem entwas moderner als die Clapton wobei der Unterschied deutlich geringer ist als zu einer AVS.
     
  6. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.05   #6
    Wenn ich es recht verstehe dann geht es ja letztendlich nur um diesen zusätzlichen Mid-Boost.Kann man den nicht über ein Pedal bekommen?Ich hatte früher mal einen Super Tubescreamer von Ibanez (St-9) der hatte einen Mid-Boost und es klang sehr gut!

    Wiring Schematiks von Strat- und Telecaster findet man auch hier:

    http://www.mrgearhead.com/faq/diagrams.php
     
  7. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 03.01.05   #7
    Man kann den Mid-Boost auch in ein Gehäuse einbauen und ihn dann quasi als Bodeneffekt benutzen, dann verliert er aber irgendwie seinen ursprünglichen Sinn (das direkte Beeinflussen des Sounds von der Gitarre aus).
    Ein Tubescreamer geht natürlich auch aber der hat doch schon einen etwas anderen Frequenzverlauf.
     
  8. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 03.01.05   #8
    vielleicht ham sie den midboost eingebaut, um eine zusätzliche bedämpfung der tonabnehmer zu verhindern... mit der integrierten schaltung hängt nur noch das tone-poti drin, dann gehts in den midboost... bei einem ext. gerät hast du halt noch das vol-poti und das kabel. das alles bedämpft den tonabnehmer... das is neben dem midboost, der gleich auf der gitarre zu regeln is, ein großer vorteil... (man sieht clapton auch auf manchen live-konzerten an seinen drehern herum"fuchteln"... bestes bsp. wenn jmd "one more car, one more rider hat... das video rivers of tears... im intro spielt er "gemäßigt" und dann kommt ein starker, akzentuerter schlag, vor dem er noch auf die potis greift, danach is der ton "aggressiver")

    wenn man vor hat, das nachzubaun... nützt einem das wiring-diagram auch recht wenig... denn die midboost-schaltung is ja nur als "blackbox" oben... (wärn sie ja auch blöd, wenn sie die aufzeichnen würden... :screwy: )

    mfg guitargeorge
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.01.05   #9
    Meiner Meinung nach würde der Mittenboost aus zwei gründen in die Clapton Strat eingebaut:

    1. Um die eher steril klingenden Lace Sensor PUs etwas leben einzuhauchen
    2. Um Clapton's wünsch etwas näher zu kommen eine Strat mit etwas mehr gefühl aber dennoch - wenn gewollt - mit Agressivität zu bekommen...

    Back to topic...
    Ich würde dir raten die Strat reparieren und 54 Fender Custom Shop PUs einbauen zu lassen. Alternativ dazu wären folgenden PUs zu nennen: Fender Texas Special oder (wenn gern etwas mehr dreckig und kräftiger sein kann) Harry Häussels Big Macs. Harry gehört ja schon seit längerem zu DEN PU Gurus, man munkelt sogar das er einige aufträge aus überseh übernommen hat :D ...

    MfG FU
     
Die Seite wird geladen...

mapping