Comboberatung (~500)

von Sultan of Swing, 18.12.06.

  1. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.12.06   #1
    Hiho,

    ich brauche demnächst einen neuen Amp. Ich spiele momentan in der Big-Band meiner Schule und benutze dort den Schulamp, zu Hause hat mir bislang mein Fitzel-Fender Frontman 15B gereicht. Klar, als Übungsamp taugt der Kleine sicher, aber auch wirklich nur dafür. Es soll langsam doch ein bisschen mehr werden, vor allem, da sich die Schulzeit dem Ende entgegen neigt und ich mir danach eine neue Band suchen werde.

    Ich bin auf dem Gebiet der Verstärker leider nicht so bewandert, hoffe daher, dass ihr mir helfen könnt (und muss euch mit noch einem dieser Standard-Threads nerven ;))

    Preisrahmen ist zwar variabel, am liebsten wären mir aber so um die 500 € oder weniger. Viel mehr ist nicht drin. Da kommt sicher nur 'ne Combo in Frage.

    Der Amp sollte im rockigen Bereich zu Hause sein, aber er sollte nicht nur dumpf grollen, sondern auch die Höhen ganz gut rüberbringen ---> variabel also. Dabei sollte er aber schon ganz gut powern können. Er sollte mindestens für Probenraum und kleinere Gigs reichen, also zukunftstauglich sein.

    Ich brauche nicht unnötig viel Schnickschnack und kaum Spielereien im Einstellungsbereich, das Hauptaugenmerk sollte beim Sound liegen, der sollte wirklich drückend und kraftvoll, aber auch variabel und in allen Höhen und Tiefen klar definiert sein.

    Warwick Sweet 25.1
    Hughes & Kettner Basskick BK200

    Die beiden sind mir ins Auge gefallen. Bieten die ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis? Gibts bessere in der Preisklasse?

    Danke schonmal.
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 18.12.06   #2
  3. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 18.12.06   #3
    Den Gallienkrueger wollt ich gerade auch empfehlen, als ich das gelesen habe!!!
    Verdammt, zu langsam.
    Der ist genau in deinem Preisrahmen und reicht für kleine Gigs und Proben allemal.
    Einfach mal suchen, da steht ettlich viel dazu im Forum.

    Gruß Willi
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 18.12.06   #4
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.12.06   #5
    Zum angesprochenen Warwick 25.1 findest du hier ein Review:
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/152777-review-warwick-sweet-25-1-a.html

    Ein bisschen günstiger, aber dennoch sehr beliebt hier im Board ist der Sweet 15:
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/121401-review-warwick-sweet-15-a.html

    Und schließlich mein persönlicher Favorit, weil sehr variabel und bestens durchdacht, der Roland Cube 100:
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/159129-review-roland-cube-100-a.html
     
  6. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.12.06   #6
    Danke, das hilft schonmal. Die genannten klingen ja alle sehr gut. :) Werde mal demnächst gucken, welche von denen im örtlcihen Musikladen auf Lager und anspielbar sind.
     
  7. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 18.12.06   #7
    also für deine anforderungen hätte ich eventuell was für dich ;) einfach signatur anklicken.


    Er sollte eigentlich gut zu dir passen!
    Hab ihn auch lange zeit genutzt und als Monitor reicht er auch aus....jaja ich weiß, werbung :rolleyes: aber in meinen Augen passende Werbung
     
  8. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 18.12.06   #8
    Ich würd nach nem gebrauchten Roland DB-700 gucken. Hab den DB-500 und der reicht mir schon. Soll der Amp bei den Gigs nur als Monitor dasein?
    Naja auf jeden Fall bist du bei dem soundmäßig auf jeden Fall sehr sehr variabel. Höhen hat er auch dicke. Man muss eher aufpassen, dass es nich zuviel werden, zumindest beim 500er. Und 2 Kanäle und nen Chorus hast du auch noch. :)

    Vom Cube 100 würd ich eher abraten. Hatte ihn vor dem Db-500 und er is schon n bisschen schwach auf der Brust, auch wenn er für seine Größe und Leistung wirklich top ist!
     
  9. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Warum solls den n Combo sein?

    Für den Preisbekommst du doch auch ganz ordentliche Half-Stacks u9nd die kannste immer wieder erweitern und verändern?
    Und schleppen naja musste dich ab und zu mal anstregen. :D
     
  10. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Es muss keine Combo sein, hatte aber gedacht, dass eine Combo für meinen jetzigen Bedarf besser wäre. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren, vor allem im Hinblick auf Zukunftstauglichkeit. :)

    EDIT: Ich bitte um Vorschläge für Topteile und Boxen, die zusammen ungefähr dasselbe leisten, wie die oben genannten Combos, um mal zusehen, wie viel mehr das ungefähr kostet.
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  12. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.12.06   #12
    46kg sind wirklich kein Zuckerschlecken. :D
     
  13. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 19.12.06   #13

    ... und das ist nur die Box :D
    Der Amp ist auch kein Leichtgewicht -> War mein erster :o
    Aber die Box hat 4ohm und somit die volle Power von 450W -> das ist ordentlich laut :cool:
     
  14. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 19.12.06   #14
    Und in wie weit sind die jetzt wirklich erweiterbar? Das Topteil muss doch schon zur Box passen, ich kann doch nicht einfach, wenn ich mal mehr Power haben möchte, einfach 'ne 150 W leistungsfähigere Box ans Topteil anschließen...wo liegt der ganz große Vorteil gegenüber den Combos?

    Was taugen überhaupt HB und Behringer? Die HB Boxen sind von der Qualität sicher ähnlich den HB Bässen, denke ich mal. Und Behringer ist doch auch nicht gerade Top-Qualität? Warwick, H&K, Roland und GK halte ich für bessere Marken, ich mag mich aber täuschen.

    Versucht mich noch mal von Topteilen+Boxen zu überzeugen. :D Bislang sind mir Combos irgendwie noch sympathischer. Wenn T+B wirklich deutlich zukunftstauglicher ist, bin ich natürlich auch bereit ein paar Euro mehr (bis 550, 600€) zu zahlen für ähnliche Qualität und Leistung wie die oben genannten Combos.
     
  15. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.12.06   #15
    Also Die Leistung kommt vom Topteil und nicht von der Box. Was Du wahrscheinlich meinst, hat wohl mit der Impedanz der Boxen zutun. Angenommen ein Topteil gibt 350 Watt an 4 Ohm ab und Du klemmst eine 8 Ohm Box dran. So wirst Du in etwa 2/3 der Leistung (also von 350 Watt) erhalten, was allemal ausreicht. Wenn Du jetzt allerdings noch eine Box mit 8 Ohm dranklemmst, dann liegt einen Gesamtimpedanz von 4 Ohm vor und das Topteil kann volle 350 abgeben.

    Natürlich sind es qualitativ bessere Marken, das merkt man aber auch deutlich an den Preisen.

    Das große Plus von Halfstacks ist wohl die Erweiterbarkeit und Flexibilität. Wenn Dir eine Box oder ein Top nicht (mehr) gefällt, kannst Du sie austauschen. Ohne dabei gleich einen neuen Amp mitzukaufen oder eine neue Box.
    Das größte Manko ist wohl das Gewicht. Obwohl sich das hier in 2 Teile aufteilt. 17 Kg und 32 Kg einzelnd zu tragen ist, leichter als 49 Kg zusammen. Aber Combos sind in der Regel leichter als Halfstacks.
     
  16. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 19.12.06   #16
    Danke, das hilft mir schonmal weiter. Aber mir ist immernoch nicht ganz klar, in wie weit eine Box/ein Topteil nun austauschbar ist. Kann man generell sagen, dass fast jede Box mit fast jedem Topteil und umgekehrt nutzbar ist ohne eines der Geräte zu beschädigen, abrauchen zu lassen oder Leistungsverluste zu haben? Oder ist es so, dass, wenn ich mich in drei Jahren entschließe, dass ich eine deutlich größere Box haben möchte, auch gleich ein neues Topteil mitkaufen muss (und umgekehrt), sei es, dass das kleine Topteil nicht mit der großen Box funzt oder dass es einfach unsinnig ist, die beiden Geräte miteinander zu betreiben.

    P.S. Insgesamt bin ich übrigens eher bereit auf etwas Leistung zu verzichten, wenn die Qualität dafür stimmt.
     
  17. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.12.06   #17
    Ja im Prinzip kann man jede Box und jedes Topteil miteinander verbinden. Allerdings muss die Impedanz stimmen, sonst rauchts wirklich ab.
    Lies mal https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/127206-verhaeltnis-leistung-box-amp.html und https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/36993-impendanzen-die-grundlagen-ohm.html
    Also ich weiß nicht so genau, wie Du das mit der Größe von Box und Topteil meinst, aber natürlich braucht man keine Box die 1200 Watt verträgt, wenn man das ganze nur mit einer 30 Watt Endstufe befeuert, aber machbar ist es.
     
  18. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 19.12.06   #18
    Ok, thx. :) Das hilft mir schonmal weiter. Dann werde ich mich auch mal bei Topteilen und Boxen umschauen. Nachteil ist halt der höhere Preis. Ich habe ja noch Zeit zum Schauen, vor Mitte Januar wird eh nichts gekauft.

    Danke für die nette Hilfe, bin für weitere Tipps auch noch dankbar.
     
  19. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.12.06   #19
    Achte allerdings wirklich auf die Impedanz sonst geht noch was schief ;). Aber der Verkäufer kann Dir da bestimmt auch noch etwas weiterhelfen.
     
  20. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 20.12.06   #20

    Ich persönlich werde einen Teufel tun :D
    Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung und ohne rot zu werden :o
    "garantieren", das dieses Set https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm
    in Klang, Flexibilität und Lautstärke diese Combo
    https://www.thomann.de/de/warwick_sweet_251.htm
    in GRUND UND BODEN spielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping