Cort GB Serie

von mike porcaro jr., 24.09.06.

  1. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Hallo.

    Vorgestern hats bei meinem Bass (Peavey Dynabass QT-5) ne Mechanik weggefetzt. Da ich noch im Bereich der 6-Monats-Garantie liegt, werde ich wohl darauf bestehen, den Kaufpreis ersetzt zu kriegen. Das waren 200€ (im Ausverkauf. Normalerweise 350€). Mal schauen wie viel ich wieder krieg.

    Das heißt aber auch das ich mich nach nem neuen umschauen muss. Mein Favorit wär eigentlich der Fame 500MM bzw. 400MM. Beide aber zu teuer für einen armen Schüler, der gerade erst sich nen Amp gekauft hat. Also hab ich mich in den Regalen von Cort umgesehen, da ich diese empfolen bekommen habe. Die GB Serie scheint mir ganz interessant zu sein, da ich da gleichzeitig einen MM-Style PU und einen Jazz PU hab. Könnt ihr was dazu sagen? Wie sind die so? Vor allem der GB74, GB34 und GB35 interessieren mich.

    Vielen Dank schon mal für die Antworten. :great:
     
  2. Pfungstaedter

    Pfungstaedter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Alsbach-Hähnlein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 24.09.06   #2
    hey ho,

    ich spiele nen Cort aus der GB34 serie und bin sehr zufrieden damit. ist mein erst bass. also von der verarbeitung her hab ich jetzt nichts negatives feststellen können. die bespielbarkeit... ja wie soll ich ssagen ich hab kein problem ^^ habe noch nicht so viele bässe im vergleich gespielt um sagen zu können schlecht oder gut ( nen musicman hab ich nebenbei mal gespielt ^^ ) aber ich finde man kann mit diesen instrumenten kein fehler machen. der sound gefällt mir sehr er ist mit dem zu vergleichen den der basssist von den arctic monkeý hat finde ich :cool: nur weiß ich zu dem seinem bass so gut wie garnichts. drücken kann er aufjedenfall.

    hoffe konnte di rmit meinem bescheidenen wissen weiterhelfen, wenn doch noch irgendwas ist bilder oder sowas sag bescheid :great:

    greetz Flo
     
  3. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 25.09.06   #3
    Hi. Danke schonmal für die schnelle Antwort.

    Gibts noch mehr Meinungen/Informationen zu dem Teil. Kann es von der Qualität mit meinem "kaputten" Bass mithalten?
     
  4. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 25.09.06   #4
    Also vom Blatt lesen sich diese Dinger ja schonmal Super. Sumpfesche klingt sowieso ziemlich gut. Also ich denke kaum das man da was falsch machen kann. Einfach mal antesten und schauen ob der Sound und die Bespielbarkeit liegen, wenns liegt, warum nicht?
     
  5. DaFoolish

    DaFoolish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.11
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    160
    Erstellt: 26.09.06   #5
    Ich find nicht nur das Material scheint auf dem Papier zu stimmen, sondern vor allem auch die Optik...Zur Verarbeitung kann ich nur sagen, dass unser Gitarrist mal ne Cort Gitarre benutzt hat und da eigentlich nie was dran war...
     
  6. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 26.09.06   #6
    Ich hab die auch schon mal im Internet begutachtet, aber leider noch nie in der Hand halten können, da ich die Kombination von Jazz und Humbucker sehr interessant finde (quasi in Richtung "Eierlegende Wollmilchsau").
    Die Frage die ich mir immer noch stelle ist, ob der Hals Jazzbassmaße hat oder nicht. Kann jemand, der ihn besitzt oder ihn zumindest mal angespielt hat, dazu etwas sagen?
     
  7. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 26.09.06   #7
    Hallo zusammen!
    Ich hatte mal mit dem GB-75 das kurze Vergnügen im Musikalienladen (Link). Für das Geld echt ein guter Bass. Stefan Heß verspricht meiner Meinung nach nicht zu viel. Die Verarbeitung ist echt Top, die OLP Music Man Kopien kommen da nicht mit. Alles ordentlich, solide und so klingt der Bass auch. Definiert und druckvoll, vor allem der Humbucker bringt da einiges rein. Aber auch an Höhen mangelt es dem Bass nicht. Egal ob Slappen oder Akkordpickings, alles macht er wunderbar mit. Dafür ist der Knurrfaktor nicht sonderlich hoch. Also Jaco-Knurren oder so ist hier nicht. Das liegt wohl vor allem am Korpusholz (Sumpfesche). Ich würde dem Bass noch ein Delano Hybrid PU-System verpassen um eine nahezu perfekte Synthese aus Jazz Bass und Stingray zu erhalten. Das wäre dann für mich praktisch der perfekte 70er Allround-Bass. Irgendwie fehlte ihm jedoch das gewisse etwas. Das ist aber wieder was persönliches. Bei mir hat es bei dem Bass einfach nicht "klick" gemacht, aber ein guter Bass ist er auf jeden Fall, vor allem für das Geld. Es kann auch daran gelegen haben, dass ich damals in Zeitnöten war und nicht mehr allzu viel Zeit für das gute Stück über haben. Die 70er GBs würde ich daher empfehlen, aber die 30er kenne ich nicht. Das sind auch nur die abgespeckten Versionen, die aber dementsprechend weniger kosten. Ich denke, das sollte man schon vergleichen, wenn man sich einen dieser Bässe zulegen möchte.

    Gruß,
    Carsten
     
  8. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 30.09.06   #8
    Habe den auch mal in einem Musikgeschäft angespielt. für mich hat der Bass keine wirklichen Schwächen. Für den Preis Top. Einzig die Farbe und die vielen Regler schrecken mich persönlich ab. Ich habe es einfech gerne einfach. Aber wenn dass einem zusagt. Kaufen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping