Cort-Western - E-6th rutscht ab ca.5. Bund vom Griffbrett

von Jazz Manouche, 20.08.20.

  1. Jazz Manouche

    Jazz Manouche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    7
    Ort:
    3rd stone from sun
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.08.20   #1
    Hallo liebe Mitspieler,

    meine Billiggitarren-Geschichte geht weiter. Habe mich unterdessen für eine Cort entschieden. Danke für den Tipp an den Kollegen Frank-vt. ('ne Epiphone DR100 war noch im Rennen, doch 200Eier geht nich!)

    Jetzt also die hier, die ich schon 'nen knappen Monat spiele. Sie ist soweit Okay, doch rutscht die dicke E, bei meiner Art zu spielen oft über das Griffbrett, in höheren Lagen ab fünftem Bund.
    Ich hatte einfach keinen Bock mehr sie auch zurückzugeben. Also muss ich damit leben, oder? Da waren 10er Saiten drauf ab Werk. Habe die gegen 12er getauscht. Bringt nix.
    Es is halt doof wenn ich immer aufpassen muss keinen "Unfall" zu bauen beim Spiel, schränkt meine Möglichkeiten ein.

    Warum ist das so? Und, kann man da was ändern?

    Vielleicht weiss jemand eine konkrete Antwort, die nicht in Richtung, kauf dir 'ne gescheite Gitarre geht.

    Will noch hinzufügen, das ich mal 'nen Abschluss als Möbelschreiner gemacht habe, vor vierzig Jahren, hehehe. Also manches ist mir nicht fremd am Instrument zu pfriemeln, habe aber weder Werkstatt noch alle Spezialwerkzeuge. Also konkret: am Sattel eine Gitarre habe ich noch nix gemacht, würde es mir aber zutrauen, wenn nötig.)

    Grüße vonnem alten Sack.

    Ahja Cort Western, danke f. d. Titeländerung liebe Mods. Die Moderation in diesem Forum ist wirklich hervorragend Klasse! Cort AD810 OP2 wird sie genannt....
     
  2. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.10.20
    Beiträge:
    1.217
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 20.08.20   #2
    Die Auflagepunkte der saite sind am Sattel und am Steg .
    Die Sattelkerben sind manchmal zu weit aussen.
    Wenn es erst in den hohen lagen nervt, ist vielleicht der Hals nicht gerade eingebaut.
    Am Steg kann man vielleicht eine ganz kleine kerbe setzen, so dass die e6 weiter innen verläuft.

    Aber die kerbe darf nicht zu tief werden!
    Bei der e1 hatte ich das letztens erfolgreich gemacht.
     
  3. Jazz Manouche

    Jazz Manouche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    7
    Ort:
    3rd stone from sun
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.08.20   #3
    Danke für deine einleuchtende Antwort. Kam leider nicht dazu eher zu reagieren.
    Ja dieses Problem wird für die e1 hier öfter besprochen, meistens bei E-Gitarren.

    Das mit dem Hals ist ein Tipp dem ich nachgehen werde, aus Interesse, weil machen werde ich da wohl nichts können wenn es so ist.
    Am Sattel sieht es sauber aus, die Abstände, also da mit 'nem neuen Sattel neu gekerbt es zu verschieben würde das Problem dann auf die dünne e1 verlagern.
    Ich werde den Vorschlag mit der Rille an der Stegeinlage umsetzen.
     
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.448
    Kekse:
    18.476
    Erstellt: 22.08.20   #4
    Was darf ich mir darunter vorstellen? Foto?
     
  5. Jazz Manouche

    Jazz Manouche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    7
    Ort:
    3rd stone from sun
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.08.20   #5
    Ist wohl nicht anders als wie andere auch spielen. Da ich zurückgezogen alleine lebe muss ich mir nun überlegen wie ich mich fotografiere beim spielen oder hoffen das deine vorstellungskraft sich entwickelt.

    Okay der Satz war schlecht. "meine" Art des Spiels gibt Angriffsfläche für trolls. Vergiss es -streich den Satz einfach. und schick mir dann ein foto
     
Die Seite wird geladen...

mapping