Cover, Eigenes oder beides!?

  • Ersteller fly away
  • Erstellt am

In welcher Art von Band spielt ihr?

  • Coverband

    Stimmen: 15 25,0%
  • Band mit ausschließlich eigenen Songs

    Stimmen: 21 35,0%
  • Band, die covert und eigene Songs spielt

    Stimmen: 24 40,0%

  • Umfrageteilnehmer
    60
fly away
fly away
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.10.06
Beiträge
668
Kekse
163
Ort
Bayreuth
Hallo,

würde mich mal interessieren, in welcher Art von Band ihr spielt, ob ihr in Coverbands, Bands mit eigener Musik oder welche die beides machen spielt.
 
Eigenschaft
 
bobcät
bobcät
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.11
Registriert
26.05.08
Beiträge
518
Kekse
1.061
Tach! Ich spiele in einer jungen Band mit quasi ausschließlich eigenen Songs. Quasi deshalb, weil wir momentan "For Your Love" von den Yardbirds covern und das covern auch nicht grundsätzlich ausschließen, wenn der Song instrumental und stilistisch zu uns passt. Wir sind ganz brauchbare Musiker, aber wir hätten als Coverband keine Daseinsberechtigung. Da hat's alles schon gegeben und meistens auch besser, als wir es könnten. Und deswegen maßschneidern wir uns lieber eigene Songs auf unsere Bedürfnisse und Fähigkeiten.
 
carrot
carrot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.10
Registriert
15.01.09
Beiträge
124
Kekse
214
Ort
Nähe Köln
ich spiel in 2 bands, und momentan sind wir in der einen noch am covern, weil wir halt grad erst zusammen gefunden haben. sind aber parallel auch am songs schreiben, die wir dann auch möglichst schnell spielen wollen. auf dauer wirds dann wohl auf nur eigene rauslaufen, aber um seinen stil erst mal richtig zu bilden sind cover ganz gut, denk ich.
 
Steffos
Steffos
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.09
Registriert
08.04.09
Beiträge
61
Kekse
110
Ort
Schönau am Königssee
Servus,

spiele in einer Band und auch als "Alleinunterhalter" und denke, dass einer Band oder einem Musiker die od. der nicht covert, etwas fehlt. Es gehört einfach zur musikalischen Entwicklung.
Vor allem auf Konzerten ist hie und da mal eine Eigeninterpretation derer, die man huldigt, eigentlich gerne gesehen und macht - meiner Meinung nach - auch ne Menge Spass
 
Beyme
Beyme
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
31.01.08
Beiträge
1.260
Kekse
5.840
Ort
Hamburg, Germany
Ich habe eine Band, die ausschließlich covert, mit zwei begabten Frontmännern, die das Ganze eher auf die Unterhaltungs-/Comedy-Schiene schieben. Viel Selbstironie. (siehe Signatur)

Dazu habe ich noch eine Rockband mit ausschließlich eigenen Songs.

Schön getrennt passen auch die jeweiligen Konzepte besser.

Edit: Aber dadurch war in der Umfrage für mich keine passende Antwort möglich!
 
[okp]Razor
[okp]Razor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.06.12
Registriert
21.09.05
Beiträge
399
Kekse
1.474
Wir spielen beides. Die Coversongs sind allerdings größtenteils Oldies, die wir an unseren Stil (Punkrock) angepasst haben oder abd und an mal so große Klassiker des Punkrocks wie Blitzkrieg Bop o.ä.
Aber die eigenen Songs stehen im Vordergrund und wir covern auch nur auf längeren Konzerten (haben gerade unser erstes Album fertig gestellt, also noch nicht genug eigene Songs um z.B. 1,5 Stunden allein damit zu bestreiten).
 
Unixlover
Unixlover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.14
Registriert
08.11.05
Beiträge
265
Kekse
113
Ich mag in der Regel keine Covers, find das ist bei den allermeisten Coverbands Blasphemie. Ich weis, is ne etwas extreme Betrachtung...

In der letzten Band hatten wir zwei "Coversong", wobei die sich vom Sound als auch vom Rhythmus vom Original stark unterschieden haben: "Chase the Devil" von Lee Perry und "Get up, Stand up" von Bob Marley. Sonst gabs bisher nur eigene Sachen.

Allerdings haben mich jetzt ein paar alte Hasen aufgerissen, die so Sachen wie "Spain" und "500 Miles High" (beides vom Chick) nachspielen. Eigentlich wollt ich mich davon immer fernhalten, aber solang es heimlich und im Proberaum passiert, kann ich mir das Mitspielen bei Spain nicht verkneiffen! Geiles Stück!
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.781
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
@ Unixlover
Covern soll ja nicht bedeuten, die Songs Note für Note nachzuspielen. Das funktoniert sowieso nie und wäre dann eher der "Tribute"-Schiene zuzuordnen.
Ich halte es nicht für Blasphemie, eher eine Art Anerkennung.
Es gibt sogar Coverversionen, die ich besser als das Original finde. ;)

Wir covern auch, aber zum einen eher unbekanntere Sachen (sozusagen die B-Seiten) und dann bekommt, zum anderen, alles einen eigenen Touch.

Leider ist es mittlerweile schon so verkommen, dass alle fast die gleichen Lieder covern. Ist jedenfalls in unserer Gegend so. Man hört wirklich fast überall das gleiche.
Wir haben uns aber bewusst entschieden, nicht das zu covern, was alle spielen.
Es kann schon sein, dass andere Bands, die "Massenware" spielen mehr gebucht werden. Da wir aber Hobbymusiker sind und mit der Musik nicht unsere Brötchen verdienen müssen, tangiert uns das peripher. ;)
 
Surf Solar
Surf Solar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.11
Registriert
26.05.06
Beiträge
2.886
Kekse
21.368
Ort
Ω
Schon viele zu viele Cover gehoert - gähn. Covere also nicht, es sei denn mal mit Absicht 10 Sekunden eines Liedes aktuellen Popliedes oder so verhunzen ehe es richtig losgeht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben