DAP Clubmate 15 Störgeräusche

von chrisfriedrichst, 23.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.16   #1
    Hallo Ihr Musiker,

    ich hoffe mal, ich breche hier als Newbie keine Foren-Regeln, aber im PA-Forum wird eine Verifikation verlangt (wtf?). Sollte ich doch irgendwas falsch machen, wäre es nett, wenn mich jemand darauf hinweist...

    Das Problem ist wie gesagt meine DAP Clubmate 15, ein 2.1 System mit aktivem 15"-Sub und passiven 8"-Satelliten. Die Anlage ist jetzt vier Jahre alt und hat schon die ein oder andere Party auf dem Buckel, unter anderem vier Mal das SMS-Festival, wo sie am Generator jeweils 72h nonstop gequält wurde. Im ersten Jahr lief alles glatt: Zwei 120W-Baustrahler als Grundlast hielten den Generator auf Touren und die Anlage lief bis zum Ende einwandfrei. Im zweiten Jahr sind mir dann die Baustrahler abgeschmiert (Einer durchgebrannt, der Andere ist einem Betrunkenen zum Opfer gefallen.). Die Anlage musste natürlich weiterlaufen und so kam es, wie es kommen musste: Die Anlage hat einen Schlag wegbekommen. Seitdem knarzt es unter Volllast in unregelmäßigen Abständen (Anfangs alle paar Minuten) sehr laut und unangenehm, als würde jemand am AUX-Kabel rumspielen, ohne den Ton runterzudrehen.

    Die Störgeräusche wurden seitdem immer häufiger und übler, sodass ich mir inzwischen sicher bin, dass es die Endstufe gehimmelt hat. Meine Frage ist jetzt: Kann man die irgendwie ersetzen, macht das Sinn und was würdet Ihr an meiner Stelle tun? Die Mit-SMS-ler sind bereit, die Reparaturkosten zu tragen. Ich hätte am Ende gerne wieder eine mindestens genauso druckvolle Anlage wie zuvor.
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.992
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 23.09.16   #2
    Hallo und willkommen. Auch wenn ich wieder haue bekomme hier meine persönlichen Gedanken dazu:

    Du kannst dich dort gerne dennoch anmelden, was eben bedeutet dass man sich verifizieren soll. Ist so gesehen nur ein reiner formaler Akt, mehr aber auch nicht.

    SMS = Schülermitverwaltung?!

    Ich mach es mal ganz einfach:
    Das Ding liegt zwischen 550 - 600 € Neupreis. Macht pro Jahr eine Abschreibung von 120 bei 5 Jahren Afa.
    Bei 4 Jahren sind das 150€ (600 € Neupreis). Wieviel hast du bisher reell oder auch fiktiv eingenommen? Ich behaupte mal mehr als 150€, selbst als Privatnutzer. Die Anlage hat also wirtschaftlich gesehen ihren Dienst erfüllt und ist damit ein wirtschaftlicher Totalschaden. So ist das nunmal, realistisch betrachtet. Also ein Fall für die Tonne.

    Dann weißt du ja, dass du beim nächsten Mal mind. 2 Baustrahler als Spare dabei hast, sowie Ersatzleuchtmittel in ausreichender Anzahl, da die R7 in regelmässiger Wiederkehr durchbrennt. Bei nichtmal 5€/Stk. beim Brenner keine guter Schnitt, selbst bei so einer Chinakiste wie der DAP.

    Ein neues Ampmodul übersteigt nebst den Kosten für die Arbeitszeit deutlich den Zeitwert, da dieser ja, wie oben vorgerechnet, annährend Null ist. Heb die Tops als Ersatzteile auf und kauf dir so ne Kiste in neu. Dann hast du wieder 2 Jahre Garantie. Scheint ja soweit gereicht zu haben.

    Falls du dennoch basteln willst: Klemm das Ampmodul ab, hol dir ne externe Weiche, am besten aktiv und 2 Endstufen, so dass du die Anlage damit betreiben.... aber halt. Das Ding ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Da sind die Endstufen schon deutlich teurer. Also doch in die Tonne.

    Ich vermute mal, dass die Antworten im PA Forum auch so oder ähnlich ausgefallen wären, wenn man denn überhaupt darauf eingegangen wäre.
     
  3. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.16   #3
    Och nö. Das war genau die Antwort, die ich erwartet hatte, aber hoffte, abwenden zu können :( vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Ich nehme an, die Chassis sind es nicht wert, nochmal irgendwo eingebaut zu werden?
    SMS steht (so peinlich es mir bei einem Lineup, das David Guetta als Headliner aufführt, auch ist, zuzugeben, dagewesen zu sein) für SonneMondSterne.

    Wie ist es denn mit was amtlichen? Gibt es von RCF eine Serie, bei der ein Pärchen Tops so um die 700€ kostet? Wie würde es denn da mit dem Bass aussehen? Für ne ordentliche Party in ner großen Wohnung sollte das doch locker reichen, oder? Und dann eben eventuell mal nen Sub drunter. Oder wie sieht es mit den Thomann Kisten aus? Die soll man ja wohl relativ fröhlich zusammenwürfeln können, sodass ein System immer weiter ausgebaut werden könnte. Ist das richtig? Klar kommen die vom klang nicht an RCF ran, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass es auch (oder vor allem) ums Preis-Leistungs-, bzw Preis-Bumm-Verhältnis geht. Kannst du mir da was empfehlen?
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.960
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.043
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 25.09.16   #4
    Ich würde an deiner Stelle mal einen Techniker da reinschauen lassen. Vielleicht ist es auch nur ein Bauteil der da Probleme macht, denn die Anlage spielt ja an sich schon noch. Nur halt mit, ähm, 'ungewollten Zusatzinformationen'. Das ist immer noch günstiger als gleich alles neu zu kaufen. Für mich ist ein wirtschaftlicher Totalschaden erst dann gegeben wenn der Reparaturaufwand den Nutzwert übersteigt und nicht den Zeitwert. Und der Nutzwert kann durchaus variable sein;-)
     
  5. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.992
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 25.09.16   #5
    Wenn du in dieselben Kisten investierst, hast du zumindest schon mal Sparematerial bzw. Ersatzteillieferanten.

    Also das passt nun überhaupt nicht zusammen. Was willst du denn nun?
    Amtlich bedeutet in der Regel Premiumhersteller ala d&b, TW Audio, L'Acoustics, Meyersound, Clair Brothers, Adamson, EAW, Kling und Freitag. Da fängt ein Topteil bei +1k€ an und das sind dann die kleinen Tops. Ein ausgewachsenes Top, z.B. Y-Serie oder J-Serie bei d&b liegt bei 3,5k€ und mehr und da ist noch kein Amping dabei. Ist für eine Wohnzimmerparty allerdings out of scope.

    Wenn du es ordentlich haben willst dann eben ein 2.1 System von RCF (ART712 und Sub), EV (ZLX und Sub) o.ä.
    Auch die neuen JBL EON soll gar nicht mal so schlecht sein.
    Wenn es teuerer sein darf, dann Plug & Play Systeme 2.1 von Fohhn, Seeburg, harmonic desgins oder anderen.

    Wild zusammenwürfeln ist nie eine gute Idee. Die Kisten sollten schon aufeinander abgestimmt sein.

    Ich würde dir allerdings, aufgrund deinen Anforderungen, doch zu derselben Kiste raten wie du sie bisher hattest. Scheint ja gereicht zu haben und eben auch weil dann schon Sparematerial/Ersatzteillager vorhanden ist. Wie du schon sagtest: Hauptsache es macht Bumm.
     
  6. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 25.09.16   #6
    Kennst Du einen der was in die Richtung Radio und Fernsehtechniker erlernt hat, der sollte Dir recht schnell helfen können.
    Kommen die Störgeräusche aus allen Lautsprechern? Man kann den Fehler so etwas eingrenzen, Sinus drauf Oszilloskop dran, da kommt man schon mal ohne einen Schaltplan weiter, kommt natürlich auch drauf an wie diskret die Vor /Endstufe und das Netzteil aufgebaut sind.
    Allerdings immer einen Fachmann ran lassen.
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.960
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.043
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 25.09.16   #7
    Ich hab mir sagen lassen dass die nix ausplaudern was geheim bleiben soll;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.16   #8
    Naguuut. Da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Mit amtlich meinte ich "ok". Dass man bei euch soundprofis aber auch immer so exakt mit der Wortwahl sein muss... ;) ich hatte gedacht, dass die geschilderten Anforderungen (Festivals, Privatpartys) hinreichend darauf hinweisen, dass es keine Funktion One sein muss :D
    Die DAP war halt immer ganz ok, aber dann doch im Bassbereich seeeehr breiig und der Druck war auch nicht ganz das, was man sich gewünscht hätte (klar. Viel mehr geht nur für viel mehr Geld, aber ein bisschen mehr wäre schon schön). Deshalb die Überlegung, was "Halbwegs Anständiges" (für euch- für mich das Ende der Fahnenstange) a la RCF, oder was Billiges, Erweiterbares (jeweils wenn Geld da ist) wie die the box (evtl die Achat Serie? Die hat ja einen ganz guten Ruf) anzuschaffen. Wie seht ihr das?

    Übrigens nochmal danke für die zahlreichen Antworten. Ich glaub, hier bin ich doch besser aufgehoben als im pa forum. Da wird ja gerne mal über kleine Jungs mit billigen Boxen gelästert :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.09.16 ---

    Nein, kenne ich leider nicht. Wie findet man denn so jemanden und was nimmt derjenige da tendenziell für? Ich denke mal, einen Profi zu bezahlen dürfte sich bei der Kiste tatsächlich nicht rentieren.

    Die Störung kommt über alle Boxen. Während der Störung geht die Musik auch komplett aus und danach wieder an. Das dauert meist so zwei, drei Sekunden, manchmal auch kürzer oder länger und passiert vor allem, wenn man mehr als die Hälfte aufdreht. Allerdings manchmal auch, wenn es leiser ist. Der Limiter schlägt dabei aber glaube ich nicht an.
     
  9. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 25.09.16   #9
    Nur mal so aus dem Bauch, Vorstufe oder DC /DC Wandler / Netzteil, aber das muss wirklich ein Fachmann ansehen.
    So Fachmänner die dir vielleicht weiterhelfen können findet man oft in Amateurfunk Clubs oder bei uns gibt es sogenannte Reparatur Stammtische, da wird einem gerne und gut geholfen.
    Dann könntest Du für vielleicht kleines Geld Dein System retten, beim offiziellen Fachmann wird sich wie schon von anderen angeführt nicht lohnen.
    Sollte meine Ausführung gegen Regeln verstoßen, Sorry dann bitte löschen.
     
  10. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.992
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 25.09.16   #10
    Ja, Reparaturstammtische oder auch sogenannte Reparaturcaffes wären eine alternative. Google ist dein Freund:
    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=reparaturcafe

    Das kann alles sein. Netzteil, Vorverstärker, Endstufen. Da ja alles spinnt, würde ich mal auf Netzteil tippen. Die (Puffer)Kondensatoren sind da immer sehr gute Kaddidaten dafür. Gut möglich, dass die was abbekommen haben oder einfach nach gewisser Zeit nun matsch sind. Da ist ja auch nicht wirklich hochwertiges Material verbaut, zumindest kann ich mir das bei dem Preis nicht vorstellen.

    Du schreibst etwas von 4 Jahren... DAP gibtja 5 Jahre Garantie!

    Die Elektronik sitzt ja im Basswürfel. Gehen denn die Tops wie gewohnt, wenn du sie an eine andere Endstufe anklemmst?
    Die Alternative wäre halt zwei externe Endstufen (Bass und Top) nebst X-Over zu verwenden, anstatt die interne Elektronik. Letztendlich übersteigt dies aber den Zeitwert der Anlage deutlich.

    Selbst wenn es nun nur die Elkos sind... Das lohnt nicht. Man muss die Kiste auseinanderschrauben, die alten Elkos auslöten, dann gleich bessere Ersatzkomponenten einsetzen (allein die Ersatzkomponenten werden auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinauslaufen). Rechne mal bei den Elkos mit um die 12€ pro Stück. Da sind mindestens 4 Verbaut. Macht mindestens 48€ nur für die Elkos.

    Naja, Function One würde ich nun eher in einer Disse verbauen. Live OK, sieht aber besch... aus. ;-)

    Ich frag' mich immer noch wie das zusammenpasst, denn Festival ist was ganz anderes als Privatparty mit jeweils grundverschiedenen Anforderungen an die Beschallung. Gut, es gibt Festivals in jeglicher größe und der Begriff ist nicht irgendwie geschützt oder impliziert eine Mindestanforderung. Selbst eine Privatparty kann man als "Festival" ansehen. Allerdings bin ich bei Festival auf 500 PAX und mehr eingestellt mit ordentlicher Bühne, Sidewings, auf 30m FoH mit LA oder fetter Horn PA. Da hat so ne DAP Dose nix verloren.

    Im übrigen:
    Da reicht dann auch die HiFi Anlage, um bei entsprechender Nachbarschaft ganz schnell die Ordnungshüter auf den Plan zu rufen, welche dir dann zügig und sehr eindringlich den Saft abdreht, außer die Wohnung befindet sich inmitten einer Industriesiedlung.

    Du weißt ja: TA Lärm, Wohngebiete, Ruhezeiten, max. Pegel auch tagsüber.
     
  11. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 25.09.16   #11
    Wenn er mit dem System bisher zufrieden war und sonst noch alles okay dran ist, wäre eine Investition wie z. B. die Elkos auch sollten 80€ drauf gehen sicherlich OK.
    Ich bin kein so Freund von ex und hopp darum finde ich die Reparatur Stammtische ne gute Sache.
     
  12. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.16   #12
    :D verdammt. Ich drücke mich anscheinend wirklich bescheuert aus... Mit Festival meine ich natürlich keine von uns organisierte Outdoor Party, sondern bestehende Festivals, bei denen man auf dem Campingplatz nen Pavillon, Generator und Anlage aufbaut und selbst ein bisschen Musik anmacht... :D

    Was die Hauspartys angeht, habe ich auch dafür die Anlage schon das ein oder andere mal benutzt. Klar ist die für ein großes Wohnzimmer etwas überdimensioniert, aber im Hinterhof hat sie schon ne ziemlich gute Figur gemacht.

    Ich werde mir auf jeden Fall mal diese Reparaturcafes angucken, aber eigentlich ging es in der Frage auch um vor und Nachteile von Alternativen. Besonders von den the box Teilen. Ich hatte mir schon länger ein erweiterbares System gewünscht und eigentlich wäre das jetzt der richtige Zeitpunkt dafür... :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.09.16 ---
    Im übrigen finde ich, dass sich eine Reparatur immer dann lohnt, wenn die Reparaturkosten unter dem Neupreis liegen und die erwartete weitere Nutzungsdauer den Aufwand rechtfertigt. Mal ganz salopp gesagt, ohne über Zeitwert und Abschreibung nachzudenken ;)
     
  13. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.992
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 25.09.16   #13
    Zu den von dir aversierten Anlagen habe ich leider keinen Bezug, daher kann ich keine förderliche Auskunft geben. Sorry.
     
  14. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 25.09.16   #14
    Sorry, ich dachte es geht Dir primär um den Erhalt bzw. um die Reparatur des vorhandenen Systems.
    So ganz pauschal etwas zu the Box sagen kann ich nicht, das kommt auch eher auf den Einsatz, die Ansprüche und nicht zuletzt auf Budget drauf an.

    Dir kann für eine eventuelle Neuanschaffung besser geholfen werden wenn Du das ganze besser beschreibst, dazu gibt es auch eine Vorlage. Allerdings ist dann der Titel von deinem Thema nicht ganz passend.

    PS:bei deinen Ausführungen nicht vergessen anzugeben dass das Equipment an einem Notstromaggregat betrieben wird und da ist die Leistung und die Art des Stromerzeugers wichtig.
     
  15. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    878
    Erstellt: 26.09.16   #15
    Okay also falls das Teil nicht mehr zu reparieren ist: Wenn du ein vernünftiges System im unteren Segment möchtest (so interpretiere ich deine Aussage), ist der aktuelle Preis/ Leistungsknaller :ugly: ein System von Alto.

    2x Alto TS 212
    1x Alto TS 215s / 218s

    Die Top's kenne ich, die klingen tatsächlich sehr fein und ausgewogen. Bei den Subs kenne ich nur die vorherige Serie. Die war klanglich ganz gut, hatte nach oben hin aber schnell Probleme. Die neuen Subs haben da anscheinend mehr Headroom und sehen darüber hinaus auch deutlich schicker aus :great:
     
  16. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.09.16   #16
    Das Alto System klingt nach genau dem, was ich suche. Gibt es hier noch jemanden, der damit Erfahrungen hat und kurz berichten könnte. Hab gerade mal gegoogelt und so viele Berichte gibt es ja noch nicht. Was meinst du denn mit "aktueller Knaller"? Gibt es da momentan irgendwo ein Angebot? Was ist denn ein reasonabler Preis für die Tops? Google spuckt so um die 350€ pro Stück aus.
     
  17. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    878
    Erstellt: 27.09.16   #17
    Naja die Alto Tops sind im Segment bis 500,- mit das Beste, was es aktuell auf dem Markt gibt. Abstriche muss man im Vergleich mit höherpreisigen Vertretern eigtl. nur im Pegel machen. Es gibt natürlich immer auch Nuancen im Sound aber das ist Geschmackssache. Preis/ Leistungsknaller deswegen, weil Sie von den Boxen die wirklich gut klingen, die günstigste ist (im Segment bis 500,-). Du kriegst die Box beim T-Mann für 339,-.
     
  18. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 27.09.16   #18
    Hier gibt es die Altos gerade im Angebot mit Hüllen 2x Alto TS212 + Schutzhülle Set https://www.licht-produktiv.de/2x-Alto-TS212-Schutzhuelle-Set
    Das Set + 1 15" Alto Sub oder jeh nach Geschmack und Geldbeutel n 18er Sub sollte Deine bisherige Anlage mehr als ersetzen. Aber mit dem Stromerzeuger aufpassen, auch darauf achten dass bei einem mit mehr Phasen aller Phasen in etwa gleich belastet werden sollen / müssen sonst hält auch das neue Equipment nicht lange.
    Wieviel Leistung hat denn Euer Stromerzeuger und was ist es für eine Type (also die Art)

    Link zum Bass https://www.licht-produktiv.de/Alto-TS215S-inkl-Schutzhuelle-Set

    PS: Im Preissekment von 500€ /Stück gibt es sicherlich auch andere und vielleicht auch bessere z. B. https://m.thomann.de/de/yamaha_dbr12.htm?ref=mpd_aa_3
     
  19. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    2.378
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 27.09.16   #19
    @sway-2k7

    Kannst du zu der Wertung etwas mehr sagen? Basiert die Aussage auf einem Vergleichstest?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. chrisfriedrichst

    chrisfriedrichst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.09.16   #20
    Danke, dass schon wieder so viele geantwortet haben. Hab die Erfahrung gemacht, dass Leute wie ich, die wenig bis keine Ahnung haben, in Foren gerne mal fertig gemacht werden :D

    Was die Wertung angeht, würde mich auch interessieren, woher die kommt, da die Serie ja noch relativ neu ist. Wie sieht es zum Beispiel im Vergleich zu the.box Teilen aus? Rein optisch sind die Altos ja schon wesentlich wertiger und die 2" Treiber sind ja auch ein guter Punkt. Andererseits ist der Pegel auch nicht unwichtig, aber mein Budget würde ich schon so bei etwa 350€ pro Topteil begrenzen. Andererseits werde ich wohl nie mehr als zwei Subs drunter stellen, sodass die Altos eigentlich reichen dürften, oder? Wie sieht es denn für Techno aus? Da machen 15er Subs schon mehr Sinn, oder? ("kickendere" Bässe)

    Beim Generator will ich ehrlich gesagt garnicht genau wissen, was das für einer ist. Fürs nächste Festival würde ich auf jeden Fall einen digitalen Inverter mieten, wenn ich mir schon ne höherwertigere Anlage leiste. Der alte hatte jedenfalls knapp 3kW. In der Leistungsklasse sind "ordentliche" Generatoren meines Wissens quasi unbezahlbar, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping