Der richtige Akkord für A/F#

  • Ersteller Kampfpudding
  • Erstellt am
K
Kampfpudding
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.12
Registriert
10.01.10
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo liebe Klaviermenschen,

gleich vorweg: ich spiele (leider) kein Tasteninstrument. Würde es zwar gerne, momentan fehlt aber die Zeit zum Üben.

Jedenfalls begleite ich für unsere bevorstehende Abschlussfeier "Fake Plastic Trees" von Radiohead auf einem alten Roland Keyboard. Unser Gitarrist spielt nach diesen "Noten": http://tabs.ultimate-guitar.com/r/radiohead/fake_plastic_trees_crd.htm

Hier folgt in der ersten Strophe auf das A ein A/F#. Wenn ich mich nicht täusche bedeutet dass, dass ich von dem A (als Grundton des Dreiklangs) auf ein F# wechsle. Ich greife also zuerst A - C# - E und wechsle dann, passend zur Gitarre auf F# - C# - E. In meinen Schlagzeugerohren klingt das allerdings nicht ganz richtig. Daher zwei Fragen:

1. Greif ich den A/F#-Akkord denn überhaupt korrekt?
2. Welche Alternativen gibt es zu diesem seltsamen Gebilde? (F#7, F#5 und weiß der Teufel was es noch alles gibt.)

Ich weiß, diese unqualifizierten Laienfragen nerven auf Dauer, aber ich bitte euch dennoch mir irgendwie zu helfen, da ich hier wirklich mit meinem Musiklatein am Ende bin.

Vielen Dank bereits jetzt :)

Liebe Grüße
Lukas
 
Eigenschaft
 
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.964
Kekse
97.982
Ort
Süd-West
Hallo Lukas,

Akkorde mit einem Slash: "/" nennt man Slash-Akkorde. Links vom Slash steht der Akkord, rechts davon der Grundton, den man dazu spielen soll. In Deinem Fall (A/F#) sollst Du also einen A-Dur Akkord spielen (auf dem Klavier z.B. in der rechten Hand), als Grundton aber ein F# (als Ton in der linken Hand, nicht als Akkord). Gesprochen: A über F#. Der Geübte erkennt daraus sofort, daß es sich als Resultat in Wirklichkeit um einen F#m7-Akkord handelt.

Andere Beispiele für Slashakkorde:
Gm7/C (= C9sus)
Bbm7/C (= C7susb9)
D/C (= entw. D7 mit Septim im Bass oder C69#11)
D/F# (= D-Dur mit Terz im Bass)

In den von Dir verlinkten Noten finde ich den A/F# aber gar nicht, dafür aber den F#m, der den A/F# wohl ersetzt.

Grüße,
McCoy

€dith:
ich spiele (leider) kein Tasteninstrument. [...] Jedenfalls begleite ich für unsere bevorstehende Abschlussfeier [...] auf einem alten Roland Keyboard.

:D Das ist 'ne gut Einstellung: volle Kraft voraus! :great:
 
dirk_keys
dirk_keys
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
235
Kekse
132
Ort
Monheim
Ich sehe da ein A und dann ein F#m, von daher verstehe ich deine Ausführungen nicht. Das sind die Töne für die Dreiklänge A, F#m:
A = A C# E
F#m = F# A C#
 
K
Kampfpudding
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.12
Registriert
10.01.10
Beiträge
7
Kekse
0
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.964
Kekse
97.982
Ort
Süd-West
Nochmal: F#m7 ist nichts anderes wie in der rechten Hand ein A-Dur-Dreiklang (A C# E) und in der linken Hand ein F#. Drei Finger rechts, einer links, oder bist Du Sägewerkbesitzer? :evil:

Ooops, ich war schneller als Dein Edit :D
 
K
Kampfpudding
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.12
Registriert
10.01.10
Beiträge
7
Kekse
0
Jaa ich geschrieben und danach hab ichs ausprobiert, dann is es mir aufgefallen....Peinlich, peinlich :rolleyes:

Aber wirklich nochmals Danke Danke Danke
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben