Dichter versucht sich an Musik (deutsch)

von uLuDaC', 29.08.06.

  1. uLuDaC'

    uLuDaC' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Hi ihr,
    ich habe schon etliche Gedichte geschrieben und mich jetzt endlich mal an einen Songtext gemacht. Er ist zwar noch nicht ganz fertig und ausgereift und an der Melodie kann man auch noch einiges rummodeln, aber mich würde einfach mal der allgemeine eindruck interessieren, den er auf unabhängige Leser macht (hab ihn schon etlichen Freunden gezeigt).
    bitte:

    - die Welt ist schön (vorläufiger Titel)

    Ich liege hier in meinem Bett
    die Tür geht auf
    ich höre eine Stimme
    ein Licht in mir geht aus

    Ein winzig kleiner Glanz
    es nütz nichts zu flehn
    Die Welt ist schön
    du wirst bald von uns gehn

    Ein allerletztes Mal will ich dich noch berührn
    ein allerletztes Mal in deine Augen sehn
    Die Welt ist so unbeschreiblich schön
    doch du wirst schon bald von uns gehen

    Ein neuer Tag bricht durch die Nacht
    wie jämmerlich
    es war nie so dunkel in mir
    ich frage mich, warum nicht ich?

    Ein glammes Loch im Himmel
    dein Stern ist nicht zu sehn
    Die Welt ist schön
    du wirst bald von uns gehn

    Also los, ..... kritisiert mich ;)
     
  2. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.08.06   #2
    Hi und willkommen auf dem Board ;)
    Klar sehen wir uns das an, dafür sind wir ja da
    Soo... grundsätzlich würde ich ihn als ganz nett bezeichnen. Die Stellen die ich angemerkt habe verstehe ich nicht ganz. insgesamt fehlt mir ein wenig die message, ich steig nicht so ganz durch was du sagen willst! Hasst du die Person jetzt oder nicht? Wenn ja warum gehts dir in der einen Situation schlecht? Wenn nein warum vermittelst du den eindruck (den habe ich), dass du dir wünscht dass die person von dir/uns geht?
    Mir fehlt da wie du sehen kannst so einiges. Aber der Text ist noch sehr kurz eigentlich. eine klärende Strophe am Ende vielleicht?

    Ausdruck und Sprache finde ich ziemlich gut. Aber du bist ja Dichter wie du sagst da kann man das schon erwarten ;)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.235
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.08.06   #3
    Hi uludac,
    dann möchte ich mal:

    Also das was mir in dem schönen und bewegenden Text aufgefallen ist, habe ich ja angemerkt.
    Zwischendurch habe ich das leise Gefühl, als könnte die mitunter sehr einfache Sprache (und ich finde komplizierte Sprache nicht erstrebenswert) sehn - gehn -schön ein bißchen im Kontrast zum Inhalt: Tod und Sterben stehen.

    Aber letztlich kommt es bei songtexten ja auf die musikalische Umsetzung und die dort vermittelte Athmosphäre an - also da will ich jetzt nicht zu viel sagen. Es war halt ein Eindruck.

    Wird es eine Umsetzung geben?
    Wie bist Du darauf gekommen, dass Du statt eines Gedichtes jetzt einen songtext machen möchtest? Interessiert mich,

    herzlich,

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping