"Die" Air von J.S. Bach

von conclavus, 06.12.06.

  1. conclavus

    conclavus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    14
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Hallo,
    einer der größten Hits der Barockmusik war schon damals und ist noch heute die Air (Arie) aus der Orchestersuite D-Dur von Johann Sebastian Bach, BWV 1068. Die deusche Schlagerversion aus den 60er Jahren hatte den Titel „Tränen im Gesicht“. Um die Urheberrechte der englischen Version streiten sich z. Zt. die verschiedenen an der Entstehung Beteiligten vor Gericht. Na ja, egal, das nur so nebenbei.

    Auch früher schon entstanden Bearbeitungen dieses Werkes. Es gibt eine Bearbeitung als Violinkonzert von einem unbekannten Zeitgenossen J.S. Bachs, die zumindest so gut oder so wichtig ist, dass sie in den Anhang der großen Bärenreiter-Gesamtausgabe aufgenommen wurde (Anhang zu Band VII / 1).

    Jetzt meine Frage:
    Weiß jemand von Euch, ob dieses Violinkonzert schon einmal irgendwo / irgendwann als Notendruck erschienen ist, möglichst in einer jetzt noch erreichbaren Ausgabe? Und wo kann man die Noten bekommen?

    Dank und Grüße; conclavus

    PS: Ich weiß, dass die Bärenreiter-Gesamtausgabe z. Zt. wohl neu aufgelegt wird. Aber dazu, mir nur für den Zweck einer Sichtung die Nr. VII zuzulegen, dazu fehlen mir die Euronen.
     
  2. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Ich kann dir nur übermitteln, was ich im vorwort meiner partitur über die verschiedenen abschriften (in stimmen) des werkes lese, von einer zeitgenössischen bearbeitung als violinkonzert ist da nicht die rede. Aber das ist ja nicht, was du wissen willst.
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 06.12.06   #3
    Wie wäre es mit der Nutzung einer öffentlichen Bibliothek? ;)
     
  4. conclavus

    conclavus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    14
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Hallo Böhmorgler,
    die nächste öff. Bibliothek, von der ich weiß, dass sie die Gesamtausgabe hat und wo ich sie auch einsehen könnte, ist die der MH Detmold. Da müsste ich erst mal hinkommen, und dann ist mir mit der Einsichtnahme auch nicht unbedingt geholfen (neudeutsch: bin ich nicht geholfen:D ), weil ich nach einem Notensatz suche, den ich für ein Laienorchester umsetzen / bearbeiten kann. Die Partitur soll in der Bach-Gesamtausgabe 21 Seiten umfassen, also auch nichts zum "eben mal abschreiben".

    Weißt Du denn ob in der Nähe von Padaboan eine öff. Bibl. die Bachausgabe hat? Mein Arbeitsplatz ist nämlich in PB.

    Grüße; conclavus
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 06.12.06   #5
    Warum musst du denn diese besonderen Noten haben, wenn du die eh umarbeiten willst.
    Kauf dir die normalen Noten, die es an jeder Ecke davon gibt, und arbeite die um. Die Töne sind shließlich größtenteils die gleichen, nur die Instrumentierung wird anders sein, und daran musst du dann ja eh arbeiten.
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Die Uni-Bibliothek in PB scheint die Bärenreiter-Ausgabe da zu haben. Ob der von Dir gesuchte Band da ist, mußt Du mal selbst im Online-Katalog nachgucken.
     
  7. conclavus

    conclavus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    14
    Erstellt: 07.12.06   #7
    Hallo Böhmorgler,
    vielen Dank für Deinen Hinweis, ich werde es mal dort versuchen.

    Hallo kleinershredder,
    eine Urtext-Ausg. von BWV 1068 habe ich. Ich bezweifle aber, dass die Bearbeitung den Weg in die große Bärenreiter-Ausgabe gefunden hätte, wenn die Töne die gleichen wären. Etwas mehr wird wohl dahinter stecken, und dieses "etwas mehr" interessiert mich eben sehr.

    Grüße; conclavus
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 07.12.06   #8
    Ich habe letzends eine Version auf WDR3 gehört, die mit Stahlcelli gespielt wurde.
    Das war auch ein sehr interessanter klang. Wenn die sowas schon haben, kannst du ja vielleicht beim WDR anrufen und fragen, ob die eine aufnahme haben, von der ausgabe, die du suchst. Da kannst du dir die Unterschiede ja dann raushören, falls du die Noten nicht findest.
     
Die Seite wird geladen...