Dinner mit Nick Johnston - "The next Virtuoso"

von hack_meck, 27.04.17.

  1. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 27.04.17   #1
    Hi,

    Bevor Nick mit seiner Workshoptour in DE unterwegs ist, werden wir am ersten Abend in Deutschland dafür sorgen, dass der Start sehr entspannt wird.


    Nick_Tour.jpg

    Nick Johnston ist hier im Gespräch mit dem Captain.



    Neben seiner Musik - die er komplett auch bei YouTube einstellt und nur jeweils darum bittet das Album auch als Hardcopy zu erwerben (iMusic und Spotify gehen) - hat er auch interessantes Werkzeug am Start. Seine Schecter Signature, D'Addario Saiten und einen Mesa Boogie Amp. Da er das ja für die Workshops braucht, hat er zumindest alles mit dabei, wenn er hier einen Stop macht.

    Im Vordergrund steht ein entspannter Abend. Allerdings kann ich gerne ein paar Fragen einstreuen - oder, nachdem wir ihn mit Abendessen vom JetLag aufgepäppelt haben, mal das Thema Interview ansprechen.

    Und wenn ihr euch nicht nur auf meine Fragen verlassen wollt, dann wäre es hier der geeignete Ort mir Hinweise zu hinterlassen ...

    Ein wenig Musik: (mit Gavin Harrison, Bryan Weller, Luke Martin)



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. Frox

    Frox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.166
    Kekse:
    14.349
    Erstellt: 28.04.17   #2
    Frag ihn doch mal, wie es mit einer Tour aussieht - also keine Clinic, sondern richtige Konzerte mit anderen Musikern. Und dann wäre ich natürlich an seiner ultra geilen Schecter-Strat interessiert, die könntest du für einen Eindruck vielleicht mal anspielen? :-D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    9.000
    Erstellt: 01.05.17   #3
    Ui Nick Johnston ist wirklich ein klasse Gitarrist.

    Was mich interessieren würde wäre:

    - wie "schwer" er es empfindet als Gitarrist ständig im Fokus zu sein und sich nicht hinter z.B. dem Sänger verstecken zu können um bei Gigs auch mal etwas zu verschnaufen
    - wie er es schafft sich nicht ständig zu wiederholen (Phrasen/Licks etc.)
    - ob/wann er es schafft mal eine Tour in Deutschland auf die Beine zu stellen

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 02.05.17   #4
    Im Augenblick hat er wohl richtig Bock auf Live Musik. Er fühlt sich fast alleine, wenn er zuhause einfach "nur" Gitarre spielt. Wenn sich also jemand findet der das organisiert, ist er bestimmt dabei. :great: ...

    Auch wenn ich die Frage nicht explizit gestellt habe, aber er versucht immer um den Akkord, oder um die Tonhöhe herum möglichst viel Terrain "abzugrasen". Also ein D ist nicht nur einfach ein D, sondern 30 Schattierungen davon. Damit bleibt es spannend.

    Ich muss schauen, ob ich die Tage das Gespräch aufgearbeitet bekomme (das Video lädt schon mal) ... Hier gibt es zumindest schon mal eine kleine Vorschau.



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    9.000
    Erstellt: 02.05.17   #5
    Hui die Rückmeldung kam aber flott :-)

    Vielen Dank für deinen Einsatz @hack_meck ! Aber irgendwie auch schade, dass bei solchen Möglichkeiten, unabhängig ob Nick Johnston oder der Freischlader deine Gesprächspartner sind, sich kaum ein User mit Fragen meldet. Wann hat man denn sonst die Möglichkeit solchen Musikern mal etwas abseits der "normalen" Fragen aus den Rippen leiern zu können?!

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.996
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.286
    Erstellt: 03.05.17   #6
    Also bei mir liegt es daran, weil z.b. Die zwei, mich nicht einmal im Ansatz interessieren. Was soll man da dann fragen? Und ich denke den meisten hier geht es ähnlich, sonst wäre die Resonanz eine andere.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 03.05.17   #7
    Man kann nicht mehr als ein Angebot machen ;) ...


    Ich bin auf dem Weg zum Flieger - daher erst mal nur das Video von gestern Abend. Ich werde später mit Ruhe noch mal ein wenig mehr ausholen um Themen des Videos - und Themen des Abends anzusprechen. Auch beim Essen haben wir schon reichlich gesprochen ...

    Ein sehr Netter ist der Nick auf jeden Fall - und da kann man mal reinhören, auch wenn man mit seiner Musik nichts anfangen kann. ;)




    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  8. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 06.05.17   #8
    Hier noch ein kleiner Nachtrag ...

    3 Note Challange - Klingt auch bei Nick nach Blues - aber eben auch immer wie Nick Johnston. Er hat seinen Stil also gefunden :great:



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    3.981
    Zustimmungen:
    6.133
    Kekse:
    93.383
    Erstellt: 06.05.17   #9
    Tolle Videos, mir war Nick davor noch kein Begriff aber ich werde mich jetzt näher mit seiner Musik beschäftigen und reinhören! der hats echt drauf.. :great:
    DANKE
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 11.05.17   #10
    HI,

    Wollte noch ein wenig zu den anderen Themen erzählen, die wir besprochen haben.

    Warum veröffentlicht er alle seine Alben auf YouTube?

    Nick geht dabei den Weg sich selbst zu promoten. Auch im Gespräch mit Oliver Hartmann hatten wir ja schon mal das Thema angeschnitten, denn der Trend der Labels geht in die Richtung, dass sie keine Künstler mehr "aufbauen" - wie es früher mal war - sondern bereits erfolgreiche Künstler vermarkten. Die heutige Zeit bietet dazu reichlich Möglichkeiten. Facebook, YouTube, Lehrtätigkeiten für die YouTube Platzhirsche ... usw.

    Die Kernaussage von Nick ist dabei letztendlich: "If you like what I play, support my current work by buying a digital- or even better hardcopy ... feed me ... and I give you more." Und man muss ja schon anerkennen, dass sein LineUp mit Gavin Harrison eine ziemliche Hausnummer ist.

    Wovor hat er auf diesem Weg Angst/Respekt ...

    "I don't want to be trapped in the digital world of social media." Er will raus, will uns bei Workshops - oder noch besser - bei Live Konzerten kennen lernen. Auch wenn Social Media Plattformen ein Sprungbrett sind, sollte man nicht ihn ihnen gefangen sein.

    Irgendwie war das früher anders. Da hast du erst "lokal" die Leute erreicht und musstest dafür Live spielen ... und bist dann in die Welt gezogen. Heute hat dein YouTube Kanal 18 Millionen Follower - und du bist ein Star :nix:.

    Woher kommen die Themen seiner Musik ...

    Nick schmökert gerne in Büchern und übernimmt die Stilmittel des "Stimmung beschrieben" in seine Musik. Mit der Musik überträgt er - und das hat er ja auch im Video noch mal demonstriert - Stimmungen, die dann ähnlich einem abstrakten Gemälde Raum lassen für die persönliche Interpretation.

    Ich selbst habe so meine Problem mit instrumentaler Musik - ich brauche Lyrics um die Message zu verstehen. Allerdings hat mir die Aussage von Nick schon auch ein wenig geholfen, denn ich suche nicht mehr "verzweifelt" nach konkretem Text, sondern höre mehr auf die "gezeichneten Farben und deren Schattierungen" = Stimmung. Das mach es für mich um einiges verständlicher und gewinnt - für einen ruhigen Moment des Hörens, bei dem man sich darauf einlassen kann - an Attraktivität.

    Equipment ...

    - Saiten hat er einen Balanced Tension 10-46 NYXL Satz im Einsatz ..
    - Mesa Boogie Tripple Crown als Verstärker (gerne im Kanal 2 - und vor allem ohne großartig Pedale und Co. in der Kette ...)
    - Schecter Signature Gitarre mit der Besonderheit des Wenge Halses. Ansonsten bewusst auf "Arbeitsgerät" ausgelegt und resistent gegen Temperatur und Feuchtigkeitsschwankungen.


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Frox

    Frox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.166
    Kekse:
    14.349
    Erstellt: 11.05.17   #11
    Du meinst wohl Wenge? ;-)

    Was ich bei Nicks Musik mag, sind die mystisch klingenden Licks. :-)
     
  12. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.492
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.139
    Kekse:
    216.048
    Erstellt: 11.05.17   #12
    Ja ..und diesmal bin ich 100 % sicher es richtig geschrieben zu haben, bevor sich künstliche Intelligenz eingemischt hat ...

    gggrrrr

    Martin
     
  13. IcedZephyr

    IcedZephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    2.458
    Kekse:
    24.627
    Erstellt: 12.05.17   #13
    Um Haaresbreite wäre ich gestern bei Nicks Workshop + Masterclass im Rockland Witten gewesen - leider hat mir mein Job kurzfristig einen Strich durch die Rechnung gemacht. :mad:
    Vielleicht kann @socccero was vom Workshop berichten?

    Bis vor einer Woche kannte ich Nick Johnston auch noch nicht, aber seine Musik hat mir auf Anhieb gefallen... erinnert mich an vielen Stellen stimmungsmäßig stark an die "cleanen" Passagen älterer Opeth-Songs.

    Danke für dein Interview @hack_meck :great::great:
     
  14. socccero

    socccero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    7.425
    Ort:
    Ruhrgebiet + Eifel
    Zustimmungen:
    5.029
    Kekse:
    46.751
    Erstellt: 12.05.17   #14
    Soll ich von dem Event berichten?

    Also, es war D´Addario Restring Day, jeder bekam seine Gitarre besaitet oder ein Päckchen NYXL mit nachhause :great:

    Nick traf ich schon auf dem zum Rockland, da kam er mir mit Musik auf den Ohren entgegen spaziert.

    kurz vor 15Uhr fing er mit einem kleinen Soundcheck

    und dann begann die "Masterclass"
    Fast jeder der anwesenden (knapp 20) hatte seine Klampfe dabei, für die Masterclass brauchten wir die aber nicht.
    Es war mehr ein Q&A und er animierte uns zu Fragen. Für gute Frage flog dann mal ein Daddario Shirt in Richtung des Fragenstellers und die 1. Frage bekam sein Plek ;-)
    Zwischen den Fragen spielte er immer etwas und demonstrierte seine Spielweise, Hybridpicking, seine weniger guten Sweeps^^ und Songwriting, etc.
    Es war alles sehr entspannt.

    Dann ging er an seinen kleinen Merch Tisch und man konnte TShirts, CDs, etc. kaufen.
    Natürlich hat er auf Wunsch direkt alles Signiert.
    IMG_0931.JPG
    Und hat mich da auch direkt erkannt und gesagt, dass er mich schon vorher draußen gesehen hat ;)
    rockland2.jpg


    Wir haben dann alle noch Zeit totgeschlagen bis er dann die Clinic/das kleine Konzert am Abend spielte.
    Da standen wir dann im Laden und Nick kam wieder vorbei und wir haben uns zu dritt, mit einem weiteren Teilnehmer über Kempers, Musicbusiness, Social Media, erste Alben, etc. unterhalten. :great:

    Um 19 Uhr ging er dann wieder auf die Bühne und spielte ein paar Songs von seinem neuen Album + ausschweifende Impros am Ende und gelegentliche Fragen zwischendurch.

    IMG_0923.JPG

    Und Bilder konnten wir mit ihm natürlich auch machen :D
    IMG_0929.JPG

    Remarkably Humen triffts bei Nick doch gut. War echt ein netter down to earth Mensch, wie mans in den Interview Videos ja auch sieht.:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. chris_76

    chris_76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    B'feld
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    691
    Erstellt: 13.05.17   #15
    Sicher kein schlechter, aber so richtig kicken tut mich sein Spiel auch wieder nicht, zumindest anhand der hier gezeigten Videos. Nicht falsch verstehen, aber mir fehlt hier ein wenig was, das gewissen etwas. Klar immer Geschmackssache das ganze. Aber sein Spiel ist jetzt nicht außergewöhnlich oder so. Werde mir aber mal ganze Songs von und mit ihm anhören um noch ein besseres Bild zu bekommen.
    Gruß
     
  16. Frox

    Frox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.166
    Kekse:
    14.349
    Erstellt: 13.05.17   #16
    Die Alben sind ja auf Youtube frei verfügbar. ;)



    Ich bin ja durch ein paar Gast-Soli auf ihn aufmerksam geworden (Ab 3:25):



    Noch ein Anspieltipp:

     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  17. chris_76

    chris_76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    B'feld
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    691
    Erstellt: 13.05.17   #17
    Das stimmt, und habe ein wenig reingehört. Vielleicht ist es auch einfach Geschmacksache. Aber mit persönlich fehlt da ein wenig der Tiefgang in seinem Spiel. Wobei das Sandmonster Video schon eher meinen Geschmack trifft. Da groovt es.
    Aber danke für Deine Infos.
    Gruß
     
  18. Frox

    Frox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.166
    Kekse:
    14.349
    Erstellt: 13.05.17   #18
    Ich persönlich habe ein paar Anläufe gebraucht, bis es "Klick" gemacht hat. Aber selbst wenn nicht: Geschmäcker sind eben verschieden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. socccero

    socccero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    7.425
    Ort:
    Ruhrgebiet + Eifel
    Zustimmungen:
    5.029
    Kekse:
    46.751
    Erstellt: 13.05.17   #19
    Der ist mit Instrumentals auch sicher nicht massentauglich.

    Das Rad erfindet Nick mit der Spielweise auch nicht neu. Ob´s einem gefällt oder nicht, ist halt wie immer Geschmackssache.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. chris_76

    chris_76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.243
    Ort:
    B'feld
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    691
    Erstellt: 13.05.17   #20
    Ganz genau, er ist sicher ein guter Gitarrist, das hört man. Nur fehlt mir einfach der Zugang zu ihm.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.05.17 ---
    Um Massentauglich geht es mir nicht. Höre auch Sachen (teilweise Instrumentals) von unbekannteren Musikern. Mich berührt seine Spielweise irgendwie nicht. Gebe zu, habe vorher noch nie was gehört von ihm, und jetzt mal den Thread genutzt um mir ein Bild zu machen. Bin ja neugierig, auch mal was neueres zu hören oder zu entdecken. Stimmt, ist einfach Geschmackssache.
    Gruß
     
Die Seite wird geladen...