Diskretes Noisegate ohne große Soundverluste

von Maik2005, 14.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Maik2005

    Maik2005 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 14.06.10   #1
    Hi Leuts,

    folgendes Problem: Fender CS Relic Strat mit fantastischen Singlecoils von der guten alten Abigail Ybarra , immer ein toller Livesound aber:
    Der Manager der Band beschwert sich gerade bei größeren Shows mit viel Lichttechnik über das permanente Brummen.
    Mein Argument ("ROCK N ROLL.....") kann und will er nicht nachvollziehen ;-)
    Und noiseless-PUs kommen mir nicht in die Gitarre.
    Kennt jemand ein Noisegate, dass wirklich dieses Brummen wegkriegt in den Spielpausen?
    Habe beim großen T einige Reviews über Rocktrons Noisegate und Boss Noise Supressor gelesen und immer stand da irgendwa auch was von Verlusten im Höhen- und Bassbereich.
    Gibt es da was diskreteres?
    Da ich nicht wirklich Metal oder derben High Gain fahre muss es auch nicht das strengste Noisegate sein, es reicht wenn das brummen in den Spielpausen weg ist.
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.119
    Kekse:
    37.682
    Erstellt: 14.06.10   #2
    An Noisegates würde ich Das Boss NS2empfehlen. Rocktrons Hush (Rack oder der Bodeneffekt) empfand ich als Soundfresser. Momentan verwende ich überhaupt kein Gate mehr. Ich spiele in ein Volumen-Pedal und kann dann in leisen Passagen einfach runterregeln, bzw. das Gain reduzieren.
     
  3. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 14.06.10   #3
    Volume-Pedal als Noise Gate? Gain verringern?? :rolleyes:

    btw. Top Noise Gate ist der ISP Decimator!

    Gruß
     
  4. Maik2005

    Maik2005 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 14.06.10   #4
    Ein Volumepedal hab ich bereits, davon geht das brummen auch nicht weg ;-)

    Danke für den Tipp mit dem Decimator, ich glaube den werde ich mal bestellen.
    150 Schleifen für ein Noisegate sind zwar kein Pappenstil, aber wenns wirklich den Sound nicht frisst und ich das Problem los werde, umso besser.
    Sonst noch (vielleicht günstigere ;-) Alternativen?
     
  5. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.551
    Kekse:
    18.352
    Erstellt: 14.06.10   #5
    also ich würde einfach das volumepoti der gitarre zudrehen. wozu braucht man da ein noisegate?
    und diese lösung verfärbt deinen gitarrensound garantiert nicht.
    wenn das brummen allerdings auch durch ein volumepedal nicht weg geht, dann kann es auch nicht an der gitarre liegen. beim zudrehen des volumepedals bekommt der amp nämlich kein signal mehr von der gitarre. somit funktioniert auch ein noisegate nicht, da ein gate nichts anderes ist als ein intelligentes volumepedal, dass sich automatisch selber steuert.

    FAZIT: wenn ein volumepedal keine verbesserung bringt, bringt ein noisegate auch nichts.
    ich würde mehr richtung amp und/oder kabel gucken, wenn es brummt und das obwohl das volumepedal zu ist.
    vielleicht eine brummschleife vom pedalboard?
     
  6. lalla

    lalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    13.11.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    788
    Erstellt: 14.06.10   #6
    Ohne jetzt gemein sein zu wollen: Wenn du mit Spielpausen die Zeit zwischen den Songs meinst, dann würd ich einfach das Volumenpoti an der Klampfe zudrehen. Wenns allerdings um Breaks etc. in Songs geht, wirst du da wohl nicht drum rum kommen.

    Und ja, Gain verringern bringt auch was, dadurch wird das ja auch noch lauter. Und andere Singlecoils willst du ja verständlicherweise nicht, da ist dann aber die Frage, 'n Noisegate klaut auch was vom Sound. Du könntest aber für Breaks auch einfach 'nen Bodentuner nehmen, wo nur Signal durchkommt, wenn der aus ist. Und dann immer rauftreten, wenns leise sein soll und wieder drauf und Signal ist wieder da. Würde mir da spontan zu einfallen, mir persönlich wäre 'n Noisegate nicht soo lieb, eben weils hat nicht nur das Brummen leiser macht.

    Kannst das ja erstmal wie von mir beschrieben ausprobieren, mit dem Tuner wenns schnell gehen muss und sonst das Gitarren-Volumenpoti.

    Meine Singelcoils (Duesenberg) machen aber nicht so viel Geräusche, deswegen ist's bei mir auch nochmal anders.

    Und achtung, Halbwissen: vielleicht kannst du ja auch das E-Fach noch (besser?) Abschirmen, vllt nehmen die Coils da ja noch zusätzlich was auf, was man da vermindern könnte. Ich würde auf jeden Fall versuche ohne Noisegate auszukommen, mir würde das halt einfach nicht behagen. Wobei ich das im Blindtest wahrscheinlich nicht mal hören würde, wenn das richtig eingestellt ist...

    Grüße

    Lalla

    EDIT: Mist, zu langsam. Aber guter Tipp. Vielleicht sind ja die Kabel nicht richtig geschirmt, ich bin mir nicht mehr sicher, obs an sowas liegen kann. Nach der Beschreibung aber mit viel Licht klingt das für mich so, als ob es mit weniger Licht weniger Brummen gibt also da irgendwo was einstreut. Also wenn du die Gelegenheit dazu hast, teste einfach mal nur Gitte -> Amp, wenn es dann weg ist, ist irgendwo dazwischen was Faul.
     
  7. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    5.119
    Kekse:
    37.682
    Erstellt: 14.06.10   #7
    ganz genau so! singelcoils brummen nun mal; drehst du hinter der gitarre den pegel ab ist stille (jedenfalls das Singlecoil-brummen. das mit der gainreduktion ist exakt das gleiche wie wenn du dein volumenpoti einsetzt. drehst du es zurück wird die vorstufe weniger angefahren=>weniger gain=>weniger brumm. dass das kein noisegate im eigentlichen sinn ist ist mir klar; aber probier es mal: es funktioniert und hat keinerlei(!) beeinflussung auf den sound (ein entsprechendes Pedal vorausgesetzt).

    wenn die lichttechnik SO einstreut, dass das mit "meiner" technik nicht funktioniert hilft auch ein gate ziemlich wenig, da man es so extrem einstellen muss, dass du nicht mehr viel von deinem gitarrensignal hast; bzw sämtliches sustain usw. richtung zero geht.

    So arbeite ICH jedenfalls und es war nur ein tip :p

    Da du das aber schon versucht hast und nix hilft kann ich auch keine weiteren tips geben außer dem, was dein Manager sagt und du nicht möchtest :)
     
  8. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 14.06.10   #8
    sorry leute, aber in gewissen Bereichen (Musikstil, Spielart...) geht das mit dem Volumepoti nicht schnell genug und auch davon geht nicht zwingend das Brummen weg... je nach dem wie das Setup aufgebaut ist.

    Ich will niemanden zu nahe treten - aber Tipp mit Volumepedal/Poti ist mal komplett am Ziel vorbei geschossen.

    @Maik, ich habe aber auch schon berichte gelesen in dennen leute mit dem ISP NICHT zufrieden waren - von daher würde ich Dir raten es zu testen bzw. neu zu kaufen um es zurück zu schicken wenn es nicht taugt.

    Gruß
     
  9. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 14.06.10   #9
    also ich spiele z.B.: viel Inudstrial und sog. "Metalcore-Riffs" da da hast Du mit Volumepoti in den Spielpausen wenig chancen! Und wenn dann auch noch der AMP geboostet wird, dann kommt das Brummen evtl. schonmal vom Booster und geht nicht weg wenn man das Volume am anfang der Kette reduziert... ausserdem nutzt es nichts wenn ich vollen Dampf (Gain/Input) brauche das Volumepoti runter zu drehen - aber das ist nur ein Beispiel warum ich für meinen Teil das nicht als Lösung sehe.

    KLar wenn es nur darum geht zwischen Songs Passagen das Signal zu Muten geht das mit dem Volumeregler - aber auch das ist stark vom Setup abhängig

    Und zu guter Letzt! Der Thread Steller hat nach einem Noisegate gefragt und nicht "Wie würdet Ihr Brummen bekämpfen"!!! - wobei aber auch ich generell versuchen würde dem Brummen auf die Spur zu gehen bevor ich ein Noisegate einsetze. :p
     
  10. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.551
    Kekse:
    18.352
    Erstellt: 14.06.10   #10
    wenn du das gate so einstellst, dass es als stillmittel fungiert, ist das gate alles andere als soundneutral ;) was die hauptanforderung des threadstellers war und ist, somit ist das beispiel für die tonne.
    und wie ich gerade eben auch erklärt habe.
    ein noisegate ist nichts anderes als ein intelligenstes volumepedal. wenn das brummen also nicht weggeht wenn das volumepedal zu ist, was ja offensichtlich schon probiert wurde, geht das auch nicht mit dem noisegate weg.
    ich höre auch immer von diesen ominösen spielarten bei denen ein noisegate wie ein stillmittel verwendet wird. gehört oder gesehen habe ich es persönlich aber noch nie und brauchen tu ich das auch nicht. man muss sich eben vernünftiges equipment kaufen das auf einander abgestimmt ist.
     
  11. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 14.06.10   #11
    was Equipment etc. Betrifft ahst Du recht Bartek... auch das ein Noisegate vielleicht nicht mehr ist als ein intelligenstes Volumepedal. Als Stilmittel sehe ich es in keinem Fall, eher als ein Werkzeug und glaube mir, es ist in manchen grenzbereichen nicht verkehrt! Bloß weil Du das nicht brauchst oder kennst heisst das garnichts behaupte ich mal ganz frech! :p

    und nochmal, auch ich würde das Brummen generell versuchen zu killen bevor ich mir ein Noisegate hole!
     
  12. lalla

    lalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    13.11.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    788
    Erstellt: 14.06.10   #12
    @sparkfriction: Klar ist damit nicht immer geholfen, aber Irgendwas anderes, das von jetzt auf gleich Ruhe macht und sonst alles durchlässt wäre mir persönlich sympathischer. Kann aber halt auch sein, dass hier aus welchen Gründen auch immer nur ein Noisegate hilft. Das ist aber halt schade, da das immer irgendwie den Sound beeinflusst. Außerdem behandelts du damit nur Symptome, im Idealfall aber bekommt man einfach die Ursache dafür in den Griff, und die liegt hier ja irgendwo in der Effektkette, wenn das Brummen bleibt, wenn das Gitarrenpoti zu ist. Ich will hier auch niemandem zu nahe treten, aber wenn es ohne großen Aufwand möglich ist, das Brumme ohne Noisegate in Griff zu bekommen fände ich das schon besser, wenn es denn gewollt ist. Wenn jemand dauernd Kopfschmerzen hat, sage ich ihm auch nicht, hier nimm die Schmerztabletten und gut ist sondern geh zum Arzt...

    Aber an der Stelle wäre es gut zu wissen, wie der Aufbau der Gitarrenanlage aussieht, wer weiß, vllt findet sich ja auf die schnelle da der Fehler und gut ist. Gain reduzieren halte ich aber auch für am Thema vorbei, da ja der Sound eben nicht beeinflusst werden soll. In den Spielpausen einfach zu muten aber schon, wobei aber hier halt das Problem ist, dass der Fehler nicht in der Gitarre liegt, sondern irgendwo in der Effektkette.

    Und an der Stelle jetzt mal die Frage, ob das Brummen vllt von irgend einem Effekt kommt und weg ist, wenn der aus ist?
     
  13. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 14.06.10   #13
    @Lalla, da gebe ich Dir vollkommen Recht! Sagte ja auch schon das ic hder URsache auf den Grund gehen würde bevor ich ein Noisgate einsetze - schon alleine wegen den Kohlen dafür :)
     
  14. Maik2005

    Maik2005 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 14.06.10   #14
    Damit hier keiner "gemein" sein muss ;-):

    Dass man das Volumepoti runterdrehen kann oder auch das Volumepedal weiss ich.
    Es ist aber leider so, dass ich mit dem Setup wenn ich zuhause spiele keine Probleme habe, nur sobald das ganze dann über die PA läuft.
    Spiele in dem Fall wenn ich meinen Amp nicht mitnehme, über einen Tubeman 2 direkt ins Pult, davor das Volumepedal und ne A/B-Box von Artec.

    Ich denke eher, dass es eine Brummschleife sein könnte, was mich aber wundert:
    Zuhause habe ich das Setup direkt vor ner Power Engine 60 1x12 von Tech 21 (übrigens mein Tipp für Leute, die ihren Preamps/Modelern keinen gescheiten Sound entlocken können, sobald das ganze vor nem Gitarren-Amp geschnallt wird) und da brummt NICHTS.
    Ich habe glaub ich den Thread falsch eröffnet, wenn ichs recht überlege gehts nicht um die Singlecoils sondern wenn ich beispielsweise in den 3. Kanal (Solo-Distortion) vom Tubeman 2 schalte dann brummt es sogar OHNE dass ich das Volumepoti an der Gitarre auf habe.
    Dieses Phänomen trat am Samstag bei nem Gig auf in ner aufgebauten Halle (also keine feste Konzerthalle oder Club) , kann es sein, dass einfach der Strom dort Mist war d.h. irgendwo dort das Brummen herkam?
    Sorry jetzt dreht sich der Thread wirklich is mir grad so eingefallen, dass es ein anderes Brummen als Singlecoil-Brummen ist.
    Da kann man dann nix machen außer sich beim Veranstalter über den Strom beschweren oder?
     
  15. Turgon

    Turgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Warburg
    Kekse:
    1.220
    Erstellt: 14.06.10   #15
    könnte man ganz einfach rausfinden ;) wenn die Konstruktion mit deiner LP nicht mehr brummt, liegts am Singlecoil, ansonsten kanns echt ne fiese Brummschleife sein! Die konnte ich leider immer nur durch Trial & Error lösen...

    Edit: anderes Gitarrenkabel, andere Steckdose... vllt ists dann schon besser!
     
  16. Maik2005

    Maik2005 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Essen
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 14.06.10   #16
    Ja das mit den Steckdosen is so ne Sache, wir ham natürlcih fürs Multicore und für die Anlage einen Starkstromanschluss, und für alles andere auf der Bühne (Gitarre, Keyboard, Bass) eben 2-3 Steckdosen , manchmal hab ich aber auch nur eine Verlängerung, naja das mit der LP hab ich ja quasi durch den Test mit dem Tonezone am Steg ausprobiert, der is ja auch als reiner Humbucker geschaltet und da brummt nichts.
    Wie gesagt, das fiese Brummen war am Samstag auch schon da, wenn ich Volume komplett runtergedreht habe und im Kanal 3 vom Tubeman war.

    Tja, dann werde ich dem Manager beim nächsten Gig sagen, er soll das mitm Veranstalter klären, hehe Geld fürs Noisegate gespart :-)
     
  17. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    1.855
    Kekse:
    6.453
    Erstellt: 15.06.10   #17
    Hi!
    Probier mal, der AB-Box von Artec den Saft zu nehmen. Mein Bandkollege hat die auch, und sobald die Stromversorgung für die LED dran ist, fängts an zu brummen - keine Ahnung warum, aber ist so...
     
  18. Honny

    Honny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    17.02.18
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Diez
    Kekse:
    95
    Erstellt: 17.06.10   #18
    Dann hast du was falsch gemacht. Man muss mit dem Threshold-Regler sehr vorsichtig umgehen, aber wenn der weit genug links steht tut er das was er tun soll. Ich hab das Hush seit etwa 3 Jahren und hab noch nie Probleme gehabt. Im Gegensatz. Ohne Hush würd mein Sound wie Matsch klingen. Ich kann es nur weiter empfehlen. Und wie gesagt: Das Hush hat eigentlich zwei Funktionen in einem. Der linke Threshold-Regler dient als Noise-Reduction. Die nervigen Hintergund-Geräusche werden da durch geschluckt. Und dabei muss man echt vorsichtig sein wie weit man den aufdreht, sonst schluckt er auch den Sound.
    Der rechte Gate-Threshold-Regler lässt das Gate früher oder später öffnen. Die Einstellung ist abhängig von der Lautstärke des Amps. Aber da probiert man ein paar Sekunden rum und hat die perfekte Einstellung gefunden.
     
mapping