Distance to Here - Progressive Rock/Metal

  • Ersteller D2H_Felix
  • Erstellt am

D2H_Felix
D2H_Felix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.22
Registriert
17.01.11
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Oberursel
Hallo ich bin Felix aus der Nähe von Frankfurt in Hessen und möchte hier mein aktuelles Projekt vorstellen:

style_d2h_logo.jpg

MyChild ist ein Konzeptalbum, welches ich meiner Tochter gewidmet habe.

Wenn es fertig ist, dann wird es acht Lieder aus dem Bereich Progressive Rock/Metal, Thrash/Death Metal enthalten.
Die Lieder sind sowohl durch den Text als auch durch wiederkehrende Elemente miteinander verbunden. Ein Motiv ist, jeweils unterschiedlich interpretiert, in jedem Lied vorhanden.

Da ich im Moment viel Opeth, Porcupine Tree, Katatonia höre, kann man hier sicherlich entsprechende Einflüsse hören, aber vieles ist auch einfach klassischer Rock/Metal.

Drei Lieder sind vom Songwriting her abgeschlossen:

“A New Life” (Classic Metal Ballade / Punkrock)
“The Nature Lover” (Death-/Trash Metal / Progressive Rock)
“The Fearless” (Progressive Rock/Metal)

Und im Moment schreibe ich an “Dancing (in 6/8)” (Progressive Metal „Slow Waltz“)

Freunde von mir werden die Lieder dann noch um Gitarren Solos, Keyboards und „vernünftigen“ Gesang ergänzen.

Die mp3s könnt ihr unter http://www.distancetohere.de/index.php?direct=mychild_songs
runterladen sowie weiteren Hintergrund zum Projekt (Texte, Erklärungen und Fotos zu den Texten, usw.) anschauen. Ich würde empfehlen mit "The Fearless" anzufangen :)

Da es ein internationales Projekt ist sind die Seiten allerdings ausschließlich auf Englisch.

Über ernst gemeintes Feadback würde ich mich freuen


Viel Spaß beim Hören!


Felix​
 
Eigenschaft
 
C
Callmenobody
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.13
Registriert
19.06.10
Beiträge
81
Kekse
798
Also, ich hab mal in "The Nature Lover" und "A new life" reingehört. Gefallen mir beide ganz gut, muss ich sagen. Bei "The Nature Lover" ist mir aufgefallen, dass der Gesang recht oft auf verlorenem Posten kämpft. Teilweise ist er garnicht zu verstehen vor lauter Gitarre.
Bei "A new life" besteht das Problem nicht, alles ist gut zu verstehen.
Ansonsten: Alles solide eingespielt, zumindest ist mir beim hören erstmal nichts aufgefallen.

Weiter so, klingt vielversprechend :great:
 
D2H_Felix
D2H_Felix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.22
Registriert
17.01.11
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Oberursel
Danke für dein Feedback :)

Der Gesang auf den Aufnahmen wird noch durch einen "richtigen" Sänger abgelöst. Meine Stimme habe ich erst mal nur zum Komponieren und ausprobieren ob der Text hinhaut aufgenommen.
Wenn man's so schon ertragen kann, dann kann's nur besser werden ;)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben