[DIY] Box Besser hörbar machen - Boxenhocker selbstgebaut

von e-nox, 06.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. e-nox

    e-nox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.14
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    547
    Erstellt: 06.02.16   #1
    Hey ho,
    da ich in meiner Wohnung ne 4x12er Box zu stehen habe und ich den Sound etwas mehr auf Ohrhöhge haben wollte, hab ich mir einen kleinen Hocker für meine Box gebaut unter dem auch noch mein Pedalboard gut verschwinden kann und so etwas Ordnung in meine Musikecke kommt.

    Hier also das Ergebnis:

    01-2.jpg 01-3.jpg 01-4.jpg 01-5.jpg

    Gebraucht hab ich hierfür gar nicht viel:

    3 Meter Diele, zurechtgesägt auf 4 kurze Stücke für Sitenwände und 2 Stücke für die Oberkannte, direkt im Baumarkt
    ein Reststück für die Rückwand und zur Stabislisierung
    Holzbohrer
    Dübel
    Leim
    Holzlasur und Pinsel

    Zusammen hat mich der Hocker nichtmal 30 € gekostet, Musikecke schaut aufgeräumter aus und das beste, das verwendete Holz scheint auch keine höhen zu schlucken ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. IcedZephyr

    IcedZephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    2.325
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2.895
    Kekse:
    28.836
    Erstellt: 29.08.16   #2
    Sieht gut aus! Schönes Setup anbei. :great:
    Bin immer ein bisschen hin und her gerissen was das hochstellen von Boxen angeht. Bodenkopplung vs. Definition vs. Beam - ich denke es kommt dabei sehr auf die Konstruktion der Box an. Die Thiele-Bassreflexboxen, die ich bisher hatte oder ausprobiert habe konnte man wegen Beaming allesamt nicht gut hochstellen. Meine Fender 2x10" klingt hingegen deutlich besser, wenn man sie etwas erhöht positioniert.

    Grüße
     
  3. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 31.08.16   #3
    Imo killt das hochstellen einer Thiele auch einfach viel zu viel von deren Bass und Fundament. Zumindest bei der Box würde ich deswegen immer der Bodenkopplung den Vorzug geben.
     
  4. FlinkesWiesel666

    FlinkesWiesel666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.16   #4
    Alternativ tut's auch eine TV-Bank z.B. von Ikea - http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90144730/
    Kommt preislich auf das gleiche raus, spart Aufwand und bietet die gleiche Funktion :)

    Einen Verlust im Bassbereich kann ich nicht bestätigen, gerade wenn man daheim bei moderaten Lautstärken spielt.
    Generell kann man jedoch mit der geschickten Positionierung einer Box effektiv einen Lautstärkezuwachs erzeugen (siehe auch http://bose.infopop.cc/eve/forums/a/tpc/f/5531050001/m/336103572).
    Den Lautstärkezuwachs kann man, im Falle eines Gitarrenverstärkers, aber auch einfach durch Drehen des Master-Reglers erzielen ;)
     
  5. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 31.08.16   #5
    @FlinkesWiesel666 meinst du das mit dem Bassfundament bezogen auf Boxen generell oder wirklich auf 'ne 1x12 Thiele? So oder so bringt Bodenankopplung i.d.R. mehr "Wumms" untenrum, aber stimmt schon dass man das oft auch vernachlässigen kann und andere Faktoren oft sowieso wichtiger sind. Meine Erfahrung mit meiner Thiele sind aber, dass die Box schon etwas spezieller ist in der Hinsicht. Die ist ja gerade dafür da, trotz der Größe ordentlich Bumms zu machen, und da merk ich schon wie es ihr fehlt wenn ich die nur auf meine 212 draufstehen habe. Und ähnliche Eindrücke habe ich auch hier und da schon von anderen gelesen.
     
  6. FlinkesWiesel666

    FlinkesWiesel666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.16   #6
    Mein Kommentar war generell auf die Basswiedergabe bezogen. Ob das jetzt Gitarrenbox oder eine andere x-beliebige Lautsprecherbox ist, ist für das Prinzip der Raumakustik egal - wenn man solche Feinheiten betrachten möchte (was jedoch, meiner Meinung nach max. 2% des Gesamtsounds ausmachen), dann geht es immer darum, wie die einzelnen Frequenzen durch die Positionierung der Box im Raum am besten übertragen werden. Der eine nennt es "Bassbereich im Frequenzspektrum" der andere nennt es "Wumms". ;-) Obendrein wird das subjektive Hörerlebnis maßgeblich auch durch die eigene Position im Raum beeinflusst. Von daher ist hier alles relativ :)
     
  7. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 01.09.16   #7
    Geb ich dir an sich recht, aber manchmal kann das schon mehr als 2% sein. Vor allem an ner Thiele ;) Da bleib ich bei, dass die wieklich ma besten auf dem Boden aufgehoben ist. Woran das genau liegt: kene Ahnung. Sei es das Prinzip der Box ala "klein aber druckvoll" oder an der bassreflexartigen Bauweise.
     
Die Seite wird geladen...

mapping