Dmx Master 1 über Midi Controller steuern

von sdg11, 06.11.16.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. sdg11

    sdg11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.11
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.16   #1
    Moin Leute,

    ich bin als mobiler DJ unterwegs. Es sind immer Geburtstage oder ähnliches bis ca. 100 Pax.

    Mein Lichtequipment sieht im Moment meistens so aus, dass ich 4-8 Led Pars, einmal Cameo Sunbeam (in etwa dieser), noch einen "Strahleneffekt" und einen Nebel dabei habe. Auf Dauer werden zwei Scanner oder Moving Heads sowie ein Strobo und ein Laser dazu kommen. Das ganze steuere ich zur Zeit mit meinem Stairville DMX Master 1. Das ist mir irgendwie aber ein bisschen zu langweilig geworden. Das programmieren klappt gut, 240 verschiedene Szenen reichen mir auch, aber mit den 6 Chasern wird es mir zu eintönig, vor allem wenn ich scanner dabei habe und ich finde die Auto und S2l modis nicht so pralle.

    Deswegen habe ich mir überlegt einen Midi Controller anzuschließen. Ich kann bei dem DMX Master 1 mit bis zu 126 Midi Noten arbeiten. für mich wäre es jetzt perfekt einen Midi Controller zu haben mit dem ich möglichst schnell alle diese 126 Noten erreichen kann. Ich bin oft zu zweit unterwegs und würde gerne die Szenen komplett manuell anwählen und nur zwischendurch die Chaser anmachen.

    Meine erste Möglichkeit wäre, einfach ein Midi Keyboard zu nehmen. Für 80 Euro würde ich schon ein passendes bekommen: Alesis Q49 Hier müsste ich dann aber immer die Oktave wechseln um die höheren Noten zu senden. Funktioniert das überhaupt, dass ich nach dem Oktaven Wechsel auf dem linken C dann die Midi Note 50 habe?

    Viel geiler wäre aber zum Beispiel ein Launchpad. Da wäre das einzige was preislich noch im Rahmen ist das Novation Launchpad Mini. Das wird nichts, sehe ich das richtig ? Ich habe nur einen Usb Ausgang, der gleichzeitig für Daten und Power zuständig ist, also kann ich da nicht irgendwie n midi Adapter dran machen und es an mein DMX Pult stecken?! Wenn ich das richtig verstehe funktionieren diese Launchpads ja sowieso nur mit einer Computer Software zusammen.


    Also schließe ich, dass die beste Lösung für mich der Kauf des Keyboards ist !? Könnt ihr mich bitte über weiter Möglichkeiten aufklären ?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Wenn etwas unklar ist bitte fragt, ich bin absolut kein DMX / Midi / Licht Experte.

    Grüße

    Simon
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    1.162
    Kekse:
    10.701
    Erstellt: 07.11.16   #2
    Sicher nicht das was du hören möchtest doch es wäre effektiver das Pult zu tauschen oder auf Softwarelösung zu gehen. Alles andere macht keinen Sinn.

    Wozu? Ich sehe darin keinen Sinn, denn du kannst damit den Funktionsumfang des Pultes nicht erweitern. MIDI ist dazu da die Kiste fernzusteuern, also Szenen auszuwählen, Chases abzurufen und evtl. sogar einzelne Kanäle anzusprechen. Mit letzterem liese sich über einen Sequenzersoftware das Pult so fernsteuern, als dass du quasi x-Bebliebig viele Chaser hättest. Das ist aber eine Bastellösung und ein neues Pult oder eine entsprechende Softwarelösung wäre effektiver.

    Davon würde ich auch abraten, sofern du keinen LSB hast oder eine Person kennst, welche so ein Scheinchen hat.
    90% der auf dem Markt befindlichen Laseranlagen im Bereich VA Technik sind in der Kategorie 3R und höher und dafür braucht es laut Vorschrift/Verordnung zum Betrieb eben eine fach- und sachkundige Person. Solange nix passiert ist alles gut, nur wenn etwas passiert, dann kannst du dich auf mächtig viel Ärger und dumme Fragen seitens der Versicherungen und der Gewerbeaufsicht einstellen.

    Da du mit deinem Gewerke eine Gewinnabsicht hast (das wird man dir in jedem Fall unterstellen) ist das ganze Gewerblich und damit hast du dich eben auch an die geltenden Vorschriften zu halten. Es ist dahingehend unerheblich ob das eine private Feier ist oder ein öffentliches Event im Rahmen eines Gemeindefestes. Ausschlaggebend ist die Einstufung dass du gewerbetreibender bist. Wenn dir ein Gast auch nur etwas dummes will und er dich anzeigt, dann hast du erstmal den Nachweis zu führen, dass da nix hätte passieren können, da du dich an die geltenden Vorschriften gehalten hast. Ohne LSB ist dies aber recht aussichtslos und ein entsprechendes Gutachten sprengt wohl deine komplette Kriegskasse. Also lass es lieber und kauf dir dafür einen netten Beameffekt. Die sind heute mindestens genauso schön und du bist sorgenfrei was zumindest die Laserschutzbestimmungen angeht.
     
  3. sdg11

    sdg11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.11
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.16   #3
    Hi danke für deine Antwort!

    Ich kann ihn nicht erweitern aber die Bedienung des manuellen Modi deutlich vereinfachen. Ich habe mit dem Keyboard die Möglichkeit auf 49 Szenen direkt zuzugreifen. Mit einem Klick könnt ich die nächsten 49 anwählen.
    Nur mit dem Pult kann ich in der manuellen Steuerung nur 8 anwählen und muss danach Bank up/down drücken um zu anderen 8 zu kommen. Hinzu kommt das die Tasten des Lichtpults sehr klein sind und auf jeden Fall nur zum Programmieren da sind und nicht zum dauerhaften manuellen abrufen der Szenen.

    Siehst du darin keinen Vorteil ?

    Mit welchem Pult wäre denn ansonsten so eine Steuerung möglich ?

    Über Software hatte ich auch schon nachgedacht, kam damit aber auf keine zufriedenstellende Lösung.
    Die ganze freie Software wie DMX Control finde ich wenig benutzerfreundlich. Ich hab das mal versucht aber es war mir viel zu aufwendig neue Szenen zu erstellen. Außerdem ist dann wieder die Frage, ob ich es dann auch manuell steuern kann. Dann bräuchte ich doch wieder ein midi Keyboard oder so.
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.11.16 ---

    Danke für die Belehrung! Ich werde vorher auf jeden Fall einen Kurs für den LSB besuchen. Vielleicht kann ich über mein Ingenieurstudium eine Vergünstigung bekommen. Ist ja immerhin auch für Industrielaser nötig.

    Sorry für den Doppelpost.
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    1.162
    Kekse:
    10.701
    Erstellt: 07.11.16   #4
    Nicht wirklich, denn eine Szene ist eben eine Szene und kein Chaser.

    Wenn du bewegtes Licht hast, dann möchtest du ja eine definierte Fahrt der Scanner/MH haben. Dazu sind dann oftmals mehrere Szenen, welche hintereinander angesteuert werden, von nöten. Sicherlich kannst du nun auf jede Taste deines Controllers (ob nun MIDI Keyboard oder MIDI Controller) eine Szene legen, doch durchschalten musst du sie immer noch manuell. Wo ist also der Vorteil?

    Zudem sehe ich weitere Einschränkungen bei diesen Budgetpulten. Du wirst immer wieder an irgendwelche Einschränkungen und auf Pferdefüsse stossen.

    Vernüftige Pulte, die das stressfrei können liegen wohl weit über deinem Budget. Gebraucht wohl auch, dennoch hier mal zwei Kadidaten, welche das was du willst können:
    MA Scancommander
    JB Licon 1x
    und ähnliche

    Software muss man sich eben auch reinfuxen:
    PC Dimmer (hast du ja schon probiert)
    Freestyler
    Chamsys MagicQ
    Zu allen Softwaresteuerungen gibt es auch (entsprechend teuer) Hardware, also Faderwings und Knöpfe. Auch ein Touchscreen kann die Arbeit erleichtern und man braucht evtl. dann keine Hardware mehr.

    Ein Pult, welchem ich das auch zutraue wäre das hier:
    https://www.thomann.de/de/eurolite_dmx_move_controller_512_pro.htm
    Zumindest hast du da schon mal 30 Chaser mit je max. 100 Szenen.
     
  5. sdg11

    sdg11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.11
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.16   #5
    Ok ich muss mir das mit der Software nochmal irgendwo im Live Einsatz angucken. Ich stell mir das aber irgendwie umständlich vor mit der Chaser/Szenen Auswahl wenn ich im Einsatz bin. Da dann irgendwie mit dem Touchpad vom Laptop irgendwas auszuwählen erscheint mir zu langsam. Oder wie wird das gemacht ?

    Pult in dem Preisrahmen ist keine Option für mich. Ist auch völlig überdimensioniert für meine Anwendungen.

    Danke für deine Hilfe!
     
  6. sdg11

    sdg11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.11
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.16   #6
    So ich habe nochmal drüber nachgedacht.
    Das DVC Fun mit Daslight 4 und meinem Surface 3 (Tablet/Computer) scheint mir die richtige Möglichkeit zu sein. Ich habe mir das Programm einfach mal runtergeladen und probiert. Ich frage mich allerdings ob der Sound to Light Modus gut funktioniert. Beim Testen hat das irgendwie nicht so geklappt aber ich weiß auch nicht ob mit der Einstellung "integriertes Mikrofon" mein Laptop Mikrofon gemeint ist oder ein anderes. Zumindest hat das Programm(ohne angeschlossenes Interface) einfach immer 133 BPM eingestellt wenn ich S2L ausgewählt habe.

    Kann mir jemand über Erfahrungen damit berichten ?

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping