Dominic Frasca - Sechs Saiten sind nicht genug

von MacBeth, 31.01.07.

  1. MacBeth

    MacBeth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 31.01.07   #1
    Hallo zusammen,

    da ich bisher noch nichts über diesen Künstler hier gefunden habe, dachte ich mir mal ich stell ihn hier mal kurz vor.
    Dominic Frasca ist ein in New York lebender und arbeitender Künstler, der sich mit der A-Gitarre beschäftigt. Allerdings liegt sein Hauptaugenmerk auf Stücken für die 10-Saitige Gitarre. Klingt unglaublich interessant und macht einiges her. Vor allem die feinen Dynamikunterschiede sollte man mal beachten.
    Zudem betreibt der Herr noch einen Club in New York, das "The Monkey", welches als Plattform für verschiedene Künstler dienen soll. Hier steht eindeutig die Perfomance im Vordergrund und nicht das Getränkeverkaufen. Das Venue ist mit einer komplexen Surround-Anlage ausgestattet. Zudem gibt es nocht verschiedensten Projektoren um das musikalische Geschehen auch optisch untermalen zu können.

    Hier ein paar Links zur Homepage des Künstlers (auf der man aich seinen verschiedenen Arbeiten anhören kann), einigen YouTube Videos (ein Performance Video und ein Interview von den New Yorker Gitarrentagen, sowie ein von Dominic Frasca produziertes Video in dem er sich vorstellt):

    Dominic Frasca - New York City

    YouTube - Dominic Frasca

    YouTube - Impossible guitar

    YouTube - Dominic Frasca interview


    Schaut einfach mal rein wenn es interessiert. Ich fands grandios und habe solche Sachen bisher nur bei Bassisten gesehen.


    "Eddie van Halen for Eggheads" - Entertainment Weekly (Denke das trifft es irgendwie) ;)
     
  2. No-Fucking-Idea

    No-Fucking-Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    815
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Also mir wär die Gitarre zu breit, oder zumindest der Hals. aber irgendwie siehts auch geil aus und der sound is sowiso irgendwie cool.
     
  3. MacBeth

    MacBeth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 31.01.07   #3
    Ich finde es ist halt einfach einmal was anderes. Vor allem spielt er halt sehr mit Dynamik und Rhythmus. Das klangbild ist einfach voll und komplex, was man sonst nur eingeschränkt mit einer Gitarre alleine hinbekommt.

    Ich würde das Ding schon gerne mal ausprobieren... das ist wahrscheinlich ziemlich gewöhnungsbedürftig. Bei einer E-Gitarre stört mich ja schon ne 7te Seite, aber bei ner Konzertgitarre könnte ich mich glaube ich besser dran gewöhnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping