Donald Fagen "H-Gang": Wer kann es analysieren?

von Uli55, 06.11.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Uli55

    Uli55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.16
    Zuletzt hier:
    10.11.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.11.19   #1
    Hallo! An alle Harmoniecracks!
    Ich finde keine gescheiten Noten / Chords des Songs "H-Gang" von Donald Fagen. Vor allem interessiert mich der Teil mit dem Saxofonsolo.
    Unser Keyboarder verzweifelt da schier dran. Und das, wo unsere Band doch "Age-Gang" heißt ;-) Kann mir jemand helfen? Bin in Harmonielehre einigermaßen bewandert, aber das herauszuhören, finde ich echt schwierig.
    Vielen Dank, und falls sich jemand als kompetent herausstellt: Ich hätte da noch ein paar Stücke von Steely Dan /Donald Fagen mit so rätselhaften Mittelteilen.
    Uli
     
  2. GMinor7

    GMinor7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Eggenstein-Leopoldshafen (bei Karlsruhe)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    310
    Erstellt: 07.11.19   #2
    Bitteschön, hab’s kurz mal rausgehört auf die Schnelle:

    Saxsolo
    | G7 | G7 | Gdim7 | Gdim7 |
    | G7 | G7 | A/E | A/E |
    | A7(b9)/E | A7(b9)/E | E7 | E7 |
    | A/E | F#m7 |

    Gitarrensolo
    | Dm9 | Dm9 | G/A | G/A |
    | Dm9 | Dm9 | C13 | E7 |

    Grüße, Alex
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    1.921
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    11.496
    Erstellt: 08.11.19   #3
    sehr intressant.

    Ich bin bei Steely Dan/Fagen/Becker immer wieder erstaunt wie gut die es hinbekommen komplexes Zeug so einfach hörbar zu machen...

    Andererseits gibts immer wieder Sachen die ich nicht verstehe bei denen. Wie kommt man da drauf ? Hat jemand Lust da ein bischen Klarheit reinzubringen?

    | G7 | G7 | Gdim7 | Gdim7 |
    | G7 | G7 | A/E | A/E |
    | A7(b9)/E | A7(b9)/E | E7 | E7 |
    | A/E | F#m7 |

    G7 nach Gdim7 und zurück ? Was ist das. Common Tone Diminished? Kenne ich sonst als durchgang in eine Jazzblues #IVdim7 auf I7.
    Wie kommt e von A7b9 nach E7.


    | Dm9 | Dm9 | G/A | G/A |
    | Dm9 | Dm9 | C13 | E7 |

    G/A (Dreiklang mit 2 Skalenstufe im Bass) ist ein Sound der mir bei Steely Dan schon öfter begegnet ist, eigentlich meistens als Dominante. E7 ist auch klar, weils nacher auf A geht...

    Was ist hier mit C13 los. Würde man hier nicht eher Cmaj7 erwarten.

    Mir sind seine Denkprozesse einfach nicht klar.

    grüße B.B.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    4.434
    Erstellt: 08.11.19   #4
    Ich würde die Akkorde vom Solo so aufschreiben:
    (Ich beginne mit den letzten Takten vor dem Solo)
    Code:
    | Dm9   |       | C13    | Fm6 Ebo7 |
    
    Solo
    | Cj7/G |       | Go7    |          | G9    | G13(b9#11)|
    | Aj7/E |       | Eo7    |          | E9    | E13(b9#11)|
    | Aj7/E |       | F#m    | F#m/E    |
    | Dm9   |       | Am9    |          |
    | Dm9   |       | C13    | Fm6 Ebo7 |
    
    Vers
    | F69   |       |        |          | 
    Obwohl der Song in A moll steht, wird der Vers fast ausschließlich mit F69 (ohne Terz) begleitet. Nach dem Solo geht es auch wieder nach F69.

    Für den Anfang des Sax-Solos habe ich 6 Takte pro Zeile gewählt. So sieht man gleich, daß in beiden Zeilen die Akkordfolge gleich ist, erste Zeile C-Dur, zweite Zeile A-Dur.
    Ich würde den ersten Takt als Cmaj7/G bezeichnen, nicht G7.

    Im Prinzip wirken die 6 Takte wie Dominante G7 mit Vorhalten. G7 löst sich trugschlußmäßig nach a auf, allerdings in die Dur-Variante, und die wiederum mit Pedalton e.
    Gleiches Spielchen mit Akkorden der zweiten Zeile zum E7, dann (halbe) Auflösung zum Amaj7/E. (Dominantbass bleibt)

    Der letzten Akkorde in beiden Zeilen verwenden die HTGT-Skala und klingt entsprechend spannungsreich.


    Den E7 am Ende höre ich so nicht. Ich höre ein Fm6 gefolgt von Ebo7. Bis zum Solo kam diese Wendung immer wieder mal vor. Der C13 wird im Quintfall aufgelöst, allerdings nicht nach F, wie man erwartet, sondern nach Fm.

    Was sich der Komponist gedacht hat, das weiß er wohl nur selber.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.393
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    666
    Kekse:
    12.586
    Erstellt: 09.11.19   #5
    Kleine Änderung:
    Code:
    
    Solo
    | Cj7/G |  %  | Go7  |  %  | G9  | G7(b9)sus|
    | Aj7/E |  %  | Eo7  |  %  | E7  | E7(b9)sus|
    | Aj7/E | F#m  E/F# D/E|
    | Dm9   |   %  |  Am9  |    % |
    | Dm9   |   %  |  C13  |  Fm6 Ebo7  |
     
  6. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    1.921
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    11.496
    Erstellt: 09.11.19   #6
    wow, Top, Danke an euch beide. Werde das die Tage mal anspielen.

    Es gibt ja sogar Videos mit Fagen, in denen er die Stücke Josie, Peg und Chain Lightning bespricht. Aber auch da wird man nicht unbedingt in jedem Fall schlau daraus, wo er das ganze hernimmt....

    grüße B.B.
     
  7. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.393
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    666
    Kekse:
    12.586
    Erstellt: 09.11.19   #7
    Diesen verminderten Vorhaltsakkord findet man auf allen 3 Hauptstufen.



    Beispiel Dominante:

    Jazz Me Blues (Tom Delaney) (in C), letzte 4 Takte des Intros.
    upload_2019-11-9_17-22-4.png


    In The Mood (Wingy Manone & Joseph C. Garland) (in Ab)

    upload_2019-11-9_17-45-47.png




    Beispiel Subdominante:


    But Not For Me (George Gershwin) (in Eb), ab 9. Takt.
    upload_2019-11-9_17-26-5.png



    Portrait Of Jennie J. Russell Robinson (in Eb)
    upload_2019-11-9_17-37-24.png




    Beispiel Tonika:

    Stella By Starlight (Victor Young) (in Bb) ab Takt 23.
    upload_2019-11-9_17-38-38.png


    If I Should Lose You (Ralph Rainger) (in Bb) ab Takt 11.
    upload_2019-11-9_17-42-6.png
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...