Drums abnehmen: minimalistisch und gut -> Wunschträume ahoi

von Leodoom, 11.03.08.

  1. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Moinsen!

    So, da das mit den Tonstudio wohl nichts wird (oder doch? kein Plan, aber wenn ich die Dinge so weiterlaufen lasse haben wir unser Demo ja im nächsten Jahrzehnt noch nicht geschissen), habe ich mir überlegt, den Bullen selbst bei den Klöten zu packen und ein ultrabrutales Homerecording zu versuchen.
    Gesang, Bass und Gitarre hab ich ausprobiert, klappt Problemlos und, wenn ich etwas rumschraube, sogar in annehmbarer Qualität. Das Problem wären die Drums... mein "Heimstudio" ist mein Zimmer in einer Plattenbauwohnung, wo man den Furz der Oma von nebenan in 5:1 hört. Ich habe zwar SEHR tollerante Nachbarn, die sich nicht beschweren, wenn ich hier meinen Amp "leicht" über Zimmerlautstärke drehe, den selben dämlichen Part von morgens bis abends runterdudel oder das ganze Haus zusammenschreie, weil ich nen neuen Text ausprobieren will, aber ich denke ein Drumset im Wohnzimmer würde die Toleranz "etwas" überstrapazieren XD
    Naja, back to topic: Irgendwie müssen die Drums aufgenommen werden. Da wir glücklicherweise über einen Laptop verfügen, könnte man die Aufnahmen theoretisch im Proberaum durchführen. Zur Verfügung stehen zwei Billigmicros (eins klingt ganz okay, das andere ist totaler müll). Beim Programm dachte ich an das was ich immer benutze: Audacity - es sei denn jemand hat ne bessere Idee.
    Wir machen Thrash Metal, und es wäre nur eine Demo, weshalb das ganze nicht unbedingt nach 100.000-Euro-Produktion klingen muss, aber man muss schon mehr hören als "blub blub", wenn ihr versteht...

    Wie stellt man sowas am besten ohne/mit minimalen (und ich MEINE minimalen) Investitionen an? Geht sowas überhaupt? XD

    MfG
     
  2. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 11.03.08   #2
    Das Programm ist primär egal (gewisse Grundvoraussetzungen sollte schon gegeben sein).

    Entweder borgst du dir Equipment aus (kaufen ist wohl nicht drin), oder du probierst bei den Drums einmal die Recorderman-Technik mit vorhandenen Mikros:

    http://www.youtube.com/watch?v=IiFOD1EeKhQ
     
Die Seite wird geladen...

mapping