Drums dämpfen

von wolfel, 14.10.07.

  1. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Hi, ich hab folgendes Problem :Mein Bruder hat ein Drumset und will es natürlich spielen.
    Er hat es vorher in nem Keller von einem Bekannten gespielt aber die Leute haben sich beschwert(war ja klar).Und für einen Proberaum haben wir kein Geld, wie üblich bei Schülern.Nun wollen wir es bei uns im Keller probieren.Wir haben schon Eierkartons anne Wände,Decke und Tür.Nur denk ich mal das das zu wenig bringt.Ich hab schon einige Threads gelesen in denen von Dämpfungsringen die Rede ist.Ich wollt mal wissen ob das eigentlich was nützt.Also Gumminippel für die Drums werden bestimmt was bezwecken oder diese Rod Sticks , aber was kann man noch am besten benutzen ,um die toms, die becken und die bass drum leiser zu bekommen.
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Diese Dämpfungsringe bringen bei der Lautstärkereduziert und effektiv garnichts.

    Und Eierkartons vermeiden nur Hall im Keller und machen das Raum nicht Schalldicht. Was hilft sind Teppiche im Abstand von 10cm von der Wand herunterhängenzulassen. Alles andere ist sehr Teuer (Schallschutzkabinen, etc.)

    Rods gehen auch, aber ich kann persönlich mit Rods nicht spielen (kein oder wenig Rebound).

    Man kann die Trommeln mit Mesheads bespannen, das sind sie defintiv leiser, aber dann kommst du nicht mal mehr gegen den 10W Mini Marshall an *übertrieben ausgedrückt*.
     
  3. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 14.10.07   #3
    mal davon abgesehn,dass die becken noch ihre normale lautstärke hätten.
     
  4. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 14.10.07   #4
    für die Becken kann man doch Filzpads benutzen oder?und die Meshheads wenn die so gut dämpfen wär das definitiv ne Überlegung wert.Und die Bassdrum mit Decken?
     
  5. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 14.10.07   #5
    Ja genau, hatte ich vergessen zu erwähnen, neben den in solchen Fällen "üblichen" Gummimatten, gibt es jetzt seit neuestem sog. "Cympads" die man in die Kuppe des Beckens legt, ich hab damit noch keine Erfahrungswerte und ich suche im Moment grade einen Link dazu, dafür muss ich aber eben meine DrumHeads!! durchblättern ^^ Sekunde bitte :-)

    Edit -> Jetzt weiß ich auch warum ich bei Google nichts gefunden habe. Die Teile heissen nämlich nicht Cymbalpads sondern nur Cympads. Die Hompage findet ihr Hier :-)

    Zu den Filzen -> Die müssen so oder so da drunter, wenn du deine Becken etwas länger haben willst ^^
     
  6. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 14.10.07   #6
    Bei Meshheads hörst du aber echt so gut wie gar nix mehr, das Kit hat dann das Lautstärkeniveau von nem E-Drum (falls du das schon mal gehört hast^^)
     
  7. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
  8. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 14.10.07   #8
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 14.10.07   #9
    Ich hab mal die Cympads kurz angetestet. Meines Erachtens bringen die nicht viel: ein Tick weniger Sustain und evtl. ein Tick leiser.
     
  10. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 15.10.07   #10
    Ich persönlich würde nicht auf den "echten" Schlagzeugsound verzichten wollen, deswegen empfehle ich euch, euch mal ein Wochenende frei zu nehmen und den Raum zu isolieren ;)

    - Einen Raum schalldicht machen
    - Ausbau von Studio und Proberaum
    - Wand und Decke schalldicht machen

    Mit 150 € könnt ihr schon sehr viel erreichen. Um den Raum komplett schalldicht zu machen, benötigt es dann schon an die 1000 €. Auf jeden Fall ist es dann angenehmer für eure Nachbarn, da die Lautstärkebelastung nicht mehr ganz so brutal wäre .. ;)
     
  11. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 15.10.07   #11
    vergess die cympads. die sind der größte scheiß. und kosten auch sau viel. wirklich leiser machen sie die becken auch nich.
     
  12. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.10.07   #12
    Ich war heute im Musikgeschäft und hab mir mal so Übungsmatten angehört.Die waren echt scheisse vom sound her.Dann meinte der Verkäufer am besten 2,5 cm Styropor oder so anne decke und anne wände packen dann an der Decke mit Stoff überziehen und an den Wänden Mit nem Holzrahmen und da drauf Stoff ziehen.Meint ihr das bringt genug Dämpfung?
     
  13. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.10.07   #13
    Styropor alleine bringt es auch nicht.

    Hast Du Dir die oben die Links schon angeschaut zum Thema Proberaum dämmen?
     
  14. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.10.07   #14
    bin grad dabei
     
  15. katzenjoe1234

    katzenjoe1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    6.01.13
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Epfendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #15
    Hey

    Das gleiche Problem mit der Lautstärke haben wir als Band auch... Ständig Beschwerden(auch noch anonym...sind zu feige die nachbarn:D)... und das kann man auch nicht einfach so ignorieren...denn nach eine recherche beim staatsanwalt oder so :D hat sich ergeben, dass Schlagzeug schon als "profimusik" durchgeht und net so wie "hausmusik" ist, wie z.b. Klavier oder Flöte...
    Naja... ich hab mir ´n guten Trick einfallen lassen:

    Ganz am Anfang kam mir die Idee alte Teppichstücke in der größe er Toms und der Snare auszuschneiden und drauflegen und mit Gafa fixieren... doch da das Spielgefühl komplett am Ars** ist, hab weiter überlegt.
    Dann kam mir die Idee:
    Wie wärs wenn ich die Teppiche aufs Resonanzfell draufdrück? Gedacht, getan... Gafa bringt net viel... denn die Teppiche liegen ja dann net richtig an... Holzbrett zusammengeschraubt und no so ne Halterung... fertig!
    Der Bassanteil ist fast 0 und das Spielgefühl ist fast! das gleiche... federt zwar nicht so stark zurück wie ohne "Dämpfung" aber besser als nichts...

    Bei der Snare hab ich einfach 2 Klopapierblätter :rolleyes: genommen und die um den Snareteppich gelegt und fixiert. schwub diewup spielgefühl eig. gleich...fertig...

    Ich werde mal noch ein Tutorial für den Bau sochen "Dämpfern" reinstellen... Damit ihr wenigstens etwas leiser seid^^

    Man braucht vielleicht etwas handwerkliches an sich, aber soooo schwer is des net... wer in Technik in der Schule ´n bissle was kann und net grad 2 linke Hände hat des schafft des... ;) und ´n bissle Werkzeug^^ aber der Opa oder Onkel hat bestimmt was rumliegen...

    Also...das Tutorial kommt bald!!

    MfG katzenjoe1234
     
  16. Murder - Doll

    Murder - Doll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    10.03.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Eschweiler ( bei Aachen )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #16
    Wenn du das Set leiser machen willst kannst du natürlich überall Pads drauflegen. Aber ich glaube nicht, dass das so toll ist. Also, ich würde das Set nicht so stark dämpfen, sondern eben ehr die Wände.
     
  17. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 16.10.07   #17
    Wenn du die Wände einfach bedämpfst wird es im Raum leiser, aber nicht unbedingt nach außen. Schließlich muss die Schallenergie ja irgendwo hin.

    Man muss auch unterscheiden zwischen dämpfen, d.h. die Akustik im Raum verbessern (Nachhallzeit verringern) und dämmen, d.h. die Schallausbreitung nach außen zu vermindern. Letzteres ist nicht ganz so einfach: Alle Öffnungen nach außen schließen und evtl. eine Raum-in-Raum Lösung.

    Am Einfachsten ist selber weniger Lautstärke erzeugen :great:
     
  18. wolfel

    wolfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 16.10.07   #18
    Dann möchte ich dämmen:).
    Ich hab jetzt vor auf spanplatten(oder anderes günstiges dünnes holz) erst Styropor draufpacken dann Eierkartons und mit stoff überziehen.Das ganze dann n paar zentimeter von der wand weg festmachen und fertig.Aber wie ich erfahren habe werden wir umziehen also werden wir das im neuen Keller so machen und jetzt erstmal die HQ Percussion Dinger ausprobieren,weil die haben gute Bewertungen und Reviews bekommen.
     
  19. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 17.10.07   #19
    Wenn du statt Eierkartons was vernünftiges nimmst, dann ist das ja schon ganz ok für den Anfang :) Danach kannst du dann schauen, ob das ausreicht oder etwas komplizierteres her muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping