Dudelsack abnehmen!

von Reidelrock, 10.11.03.

  1. Reidelrock

    Reidelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.11.03   #1
    Hallo zusammen!

    EIn Kumpel und ich haben vor ein mittelalterliches Stück neu zu interpretieren, und dafür müssen wir einen Dudelsack abnehmen! Jetzt frag ich mich, ob es bei der Lautstärke dieser Dinger sinnvoll ist nur ein Kondensatormic einzusetzen oder auch ein dynamisches! Ich hatte mir das eigentlich so gedacht, dass ich mir von einem Kumpel ein K-Mic ausleihe, das als Raummikro benutze und ein dynamisches Mic um möglichst dicht am Dudelsack abzunehmen! Eventuell hätte ich auch die Möglichkeit ein Grenzflächenmikro zu benutzen! Das mit dem Kondensator alleine stelle ich mir schwierig vor, da der Dudelsack unglaublich laut ist, aber als Raumklang müßte man das doch benutzen können oder?

    Hat vielleicht jemand noch eine andere Idee, wie man das bewerkstelligen könnte?

    Gruß Marco
     
  2. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 10.11.03   #2
    Also ich würd mal sagen, dein Plan iss gut.
    Ich würds genauso machen, dyn. Mic am Sack :mrgreen: und das Kondensator als Raummic...
     
  3. Reidelrock

    Reidelrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 11.11.03   #3
    Cool danke! Ich werde berichten, wie es geklappt hat!
     
  4. VoWe

    VoWe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 11.11.03   #4
    Ja, würd ich auch macvhen :twisted: :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping