dünne saiten auf ibanez talman

von balintawak, 24.05.06.

  1. balintawak

    balintawak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #1
    sorry für die blöde frage-

    bin oldie und habe erst jetzt zusammen mit meiner tochter vor 2 jahren angefangen ( e-gitarre).
    hab mir jetzt ne ibanez talman tcm50 gekauft-da ich auch liedbegleitung machen möchte.

    auf der talman sind 12er stahlsaiten drauf - für bluesige bends für mich ein bisserle zu hart.
    kann ich da auch 10er oder 11er e-gitarrensaiten aufziehen.
    oder verzieht sich da der hals?

    unser gitarrenlehrer(e-gitarre) konnte da auch keine klare aussage machen.

    ansonsten ist die talman wirklich super-hab mal gestern ozzys crazy train mit verzerrung probiert-wahnsinn.
    und akustisch kann ich auch nicht meckern-natürlich nicht so voll wie meine alte yamaha 120G (1982)

    danke für die antworten
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 24.05.06   #2
    11er kannst du aufziehen da passiert im Normalfall nichts ,ausser das das ganze etwas dünner klingt. Der Hals verzieht sich dadurch bei einem vernünftigem Instrument nicht. Ein Problem könnte es erst werden wenn du in anderen tunings spielst ,also die Gitarre zum Beispiel tiefer stimmst . 10er sind nicht zu empfehlen ,die sind logischerweis leichter zu spielen ,aber der Klang leidet extrem und die Gefahr das es klirrt und scheppert ist ziemlich hoch .
     
  3. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.05.06   #3
    klar kannst du dünnere Saiten auf die Gitarre aufziehen, auch 10er E-gitarrensaiten. Der Hals "verzieht" sich nicht, sondern die Halskrümmung lässt nach. Die kann man aber bei ner vernünftigen Gitarre einstellen. Also daran sollte es nicht scheitern.
    10er Saiten sind für Westerngitarre auch noch Ok, haben ne gute Bespielbarkeit und klingen auch Ok. Natürlich klingen 11er oder 12er Saiten besser und voller. Ich hab mit 10 angefangen, bin zu 12 hoch und hab mich auf 11 eingependelt als bester Kompromiss sozusagen..

    Egitarrensaiten kannst du auch aufziehen, aber die klingen nicht so gut wie Akustikgitarrensaiten. Soviel ich aber gehört habe kann es sein das es abgenommen besser klingt. Hab auch schonmal e-gitarrensaiten draufgezogen, man kann es anhören, aber es ist halt ein Kompromiss im Sound..
     
  4. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 26.05.06   #4
    ich hab letztens die erfahrung gemacht, dass ein wirklich guter (und teurer) Satz seiten einen rißen unterschied im Klang macht. Mein Papa hatte, um bei einem INternetshop über die shopping free Grenze zu kommen Seite gekauft die glaub ich über 30 Euro gekostet haben.
    Also ich kann sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat, da die Gitarre jetzt sehr viel besser klingt, als mit einem standart Satz Seiten.

    Nun gebe ich zu, dass dies nur sehr indirekt etwas mit deiner Frage zu tun hat, es ist also nur als anregung gemeint vielleicht einfach zu den teureren Seiten zu greifen, wahrscheinlich können sie dann auch bedeutend dünner sein und werden immernoch besser klingen.
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.05.06   #5
    * Sätze werden mit großen Buchstaben begonnen. Nebenbei bringt es wenig, ab und an ein Wort große zu schreiben, wenn man doch eigentlich fast alles klein schreibt.
    ** Saiten werden mit A geschrieben. Die haben nix mit den Seiten aus einem Buch zu tun.
    *** riesen
    Immerhin hast du die meisten Satzzeichen richtig gesetzt. ;)
    Bitte meinen Rechtschreibe-Fanatismus verzeihen, aber wenn man täglich so viel im Internet liest, will man es wenigstens lesen können.

    Das hatte jetzt mal null mit dem Thema zu tun, aber wenn ich müde bin, neige ich zu Off Topic-Romanen. :D

    @Topic: Dünnere Saiten machen nix, notfalls muss man halt den Hals wieder etwas einstellen. Aber E-Gitarren-Saiten würde ich trotzdem nicht draufmachen. Ich würde es, wenn es dünnere sein sollen, 9er oder 10er Akustikgitarren-Saiten draufmachen. Der einzige Unterschied, das ist die dritthöchste Saite, die bei E-Gitarren auch blank ist.
     
  6. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 26.05.06   #6
    sorry, I didn't ment to do so.

    Das ist das Problem mit dem zu spät im Forum noch irgendwelche Beiträge verfassen. Dann setzt ab und an mein Rechtschreibgefühl, eh recht schwach ausgeprägt, aus und weicht einem völligen Chaos. Meist versuch ich mir aber mehr Mühe zu geben. ;)
     
  7. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Ich hab auf meiner TCY 10 Goldsaiten aufgezogen, schön weich, rosten nicht - genial! :) Sind glaub ich von Spectrum .011er.
     
Die Seite wird geladen...

mapping