dynacord emiment III für Bass?

von roehrtaig, 17.10.05.

  1. roehrtaig

    roehrtaig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.10.05   #1
    hallo zusammen,

    ich bin gerade auf der suche nach etwas sehr preisgünstigem, das mir druck für den e-bass liefern kann, aber evtl. auch noch andere aufgaben (wie z.b. gesangs-, keyboards-, etc. -verstärkung) zu erfüllen weiß.

    nun ist mir ein recht günstiges angebot für einen eminent iii von dnyacord (volltransistormischverstärker, merh steh auf der elmseseite nicht) zu geflogen.

    was meint ihr, wozu ich den gebrauchen könnte?
    ist der wohl in kombination mit einer entsprechenden box auch als bassmap tauglich?

    weil das teil gleich 8 regelbare eingänge hat (iast ja schließlih nen mischverstärker), hätte ich da wohl in sachen multitaletn wirklich was bruachbares.

    es ist aber halt en gurke und wohl kein highfidelityteil, weshlab es als recordingabhöre vermutlich auscheidet.
    na und falls mir er als pa denn auch zu dumpf ist,oder ich dann doch ja weniger ne pa als nen bassversträker brauch, wäre es ja dann doch toll, wenn er bei bassfrequenzen angenehm verwendbar wäre.
    ich verute auch mal, dass es ein sehr individueller bassound wäre....., aber ich hab es lieber indivdiudell als neu aber billig klingend.

    werde da teil auch antesten, aber dafür vermutlich keine bassbox zur verfügung haben.
    vielleicht hat ja jemand mal (vermutlich aus der not heraus) erfahrung mit dem teil?

    über antworten wäre ich euch sehr dankbar,

    liebe gruß
    roehtaig.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 17.10.05   #2
    der gute alte Eminent III war konzipiert als Gesangsverstärker.
    Prinzipiell kannst du natürlich auch einen Bass, Keyboard oder was auch immer reinstöpseln. Was hinten soundmäßig rauskommt ist auf jeden Fall Geschmacksache. Der Sound dürfte eher zu clean sein.
    Aber gehen tuts.
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.10.05   #3
    zu clean geht nicht:D
     
  4. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.10.05   #4
    meinst solch ein prbolem ließe sich durch preamp/effektgerätvorschaltungen beheben?
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.10.05   #5
    Sollte im Zweifelsfall auf jeden Fall machbar sein!

    Direkt in ne PA ist ja auch "zu clean" - mit nem Preamp (z.b. Sansamo Bassdriver oder eben das günstige Behringerpendent) siehts dann ganz anders aus.

    Also auf alle Fälle mal antesten, erst recht wenn dir der Grundsound von deinem Bass schon ganz gut gefällt
     
  6. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.10.05   #6
    ja der grundsound ist wunderschön warm.
    ich bin ja der festen überzeugung, dass mein bass damals eine art schnäppchen war.
    habe bisher jedenfalls noch gehört und gefühlt, soviel bass hat.
     
  7. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.10.05   #7
    danke euch leutch schonmal.

    mittwoch werde ich's dingelchen mal ausprobieren.
    sieht jedenfalls scharf aus, wenn auch nicht so fein, wie der Ier oder IIer.
     
  8. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.10.05   #8
    jetzt geht mir eine andere überlegung druch kopf:

    da ich ja immer noch weit von meinen analogträumen (polytone, mesabogi) entfernt bin, scheint es ja letzendlich doch nicht so abwegig, sich so nen VAmp anzuschaffen, zumal die ja eben recht bezahlbar sind.
    daher konkret meine frage:

    was ist da wohl empfehlenswerter: so ne beringer basscombo (z.b. bx1200 ultrabass) oder eben so nen pa-/gesangs-powermischteil (mit flexibiltätsbonus), wie eben der emient (steht bei mir ja gerade zur debatte) mit men vamp davor und ner box dahinter?

    das sansampteil scheint ja ne tolle sache zu sein, aber es kostet ja auch schon wieder wat mehr.

    na und meine devise ist ja jenseits von praktischen vorzügen: wenn schon digital, dann bitte auch günstiger als (nur) eine der analogen simulationvorlagen. schließlich geht's um amps und nicht um hall oder delay.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.10.05   #9
    jetzt darf ich doch mal fragen:
    wenn du schon über das oder dieses oder jenes neues nachdenkst - warum kaufst du dir eigentlich keine gescheite Bass-Anlage?
    Weil immerhin brauchst du für diesen ollen Eminent ja auch eine einigermaßen taugliche Box.
     
  10. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.10.05   #10
    berechtigte frage.

    die box ist ein problem, das ich noch vor mir herschiebe

    mittlerweile bin ich ja auch geneigt, lieber nen bass entsprechend klingend laut zu kriegen, anstatt mich an irgend ner vielleicht noch für andere verwendungen nutzbare lautmachmaschiende aus sozusagen noch nicht mal basstauglichen altbeständen nicht wirklich zu erfreuen

    ich muss aber immer wieder merken, dass ich es erstmal nicht bezahlt kriege, etwas echtes zu bekommen.

    ich dachte mir, wenn ich schon kaum geld ausgeben kann, dann suche ich mir so örmelige sachen zusammen, die wenigstens individuell klingen.
    nen uraltes basstop + ner uralten bassbox wäre das schon das angebrachteste.
    aber zur zeit konnte ich davon in dem buget noch nix finden.

    und dann kam da dieses emient3 angebot für schlappe 40 euro.

    letztendlich sieht es wohl so aus, als ob meine "gescheite" bassanlange nicht mehr als 100-150 euro kosten kann. das klingt schon etwas aberwitzig, nech?
    deshalb dachte ich mir, bevor ich mir nen übungscobmo kaufen muss, kann ich mich auch in richtung uralt-pa umschauen. da könnte ich vielleicht uach mal meine saz anschließen oder mein digitalpano....mir ist aber uach klar, dass bei nem eminent3 + bassbox, gneau so mufft, wie bei nem basstop + bassbox.
    aber dann denke ich mir wieder, dass so nen fullrangebox recht günstig zu kriegen sein kann, wenn man zumindest solche piano und saz sachen sporadisch macht.
    würde jednfalls merh in eine bassbos stecken als in eine (sporadisch genutzte)fullrangebox....habe auch schon in räumen gestanden, denen eben nur die endstufe fehlte....
    schließlich ist ja auch nen mischer drin.

    in meinem derzeitigen engagement habe ich nun wieder das glück, dass der im proberaum stehende bassamp (hughes&kettner) nun gegen eine polytone minbrute3 ausgetauscht wurde. zuerst dacht ich also, ich muss mir jetzt was besorgen, beovr die pa auch noch verschwindet. und ab da fing dann mein suchverhalten an. na und dann kam nen ersatz.
    in den habe ich mich sofort verliebt.
    allerdings ist das nicht der, den man für 300-400 bei ebay bekommt, sondern der für 1200 (neupreis), also für mich vorerst unerreichbar.
    einmal angefangen zu suche, dachte ich mich ich mache mich, solange ich noch nicht wirklich arbeite, mal unabhängig und besorge mir was zum basslautmachen.

    ja so sieht's aus.
    morgen könnte ich mir das eminentteil anschauen.
    für 40 euro ne art von endstufe, in die man vielleicht auch mal was anderes (sogar) gleichzeitig reinstöspeln kann fände ich schonmal nicht schlecht.
    wenn das teil noch in schuss ist, könnte ich's vielleicht auch über ebay wieder abstoßen.

    das mit der box ist halt so ne sache, da hätte ich jetzt auf's nächste 15"-schnäppchen gewartet.... und dann erstmal meine tonelabteil vorgeschaltet.

    ich weiß nicht, wie lange ich mir das noch erlauben kann, anderleuts sachen zu benutzen und als bassist irgendwie rumzu turnen.....je länger ich das noch ohne eingenes material machen kann, desto größer ist die aussicht auf die echte investition. weil die 100 könnte ich dann quasi wieder sparen...auch für nen 300-4000euro (ebaypresi) minibrute, den ich aber noch nie gehört habe.
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.10.05   #11
    grundprinzipiell kannst du mit dem Eminent Krach machen - das stimmt schon.
    Anfang der siebziger (!) Jahre war das mal ein recht gutes Teil - zum Singen. Für Bassverstärkung nur bedingt geeignet, da du hier halt keinen amtlichen Sound zustande kriegts. Es sei denn, du kaufst dir, wie schon selber überlegt, einen Bass-Preamp und gehst in den Eminent rein.
    Logo - da kannst du noch andere Sachen dazustöpseln, was du bei einem normalen Bass-Amp nicht kannst. Für 40 Euro sollte es kein rausgeschmissenes Geld sein.
    Um die Box kommst du halt nicht drumrum. Da du dich nicht richtig festlegst, was du jetzt genau definitiv machen willst, können wir auch keine direkte Empfehlung geben.
    Hier mal ein olles Bild vom ollen Eminent III:
     

    Anhänge:

  12. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 18.10.05   #12
    Wie viel Watt hat die Kiste denn?

    Im Zweifelsfall bist du doch dann mit dem Gerät + Harley Benton 4x10" + Behringer Pseudo-Sansamp für insgesamt ca 300€ dabei...

    Also zumindest nen Versuch wäre es doch wert oder?
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.10.05   #13
    100 Watt - Transistortechnik
    im Prinzip schon - aber zwischendrin spricht er dann ja wieder von Fullrange-Box, weil noch was anderes auch dran soll (Piano) ...
     
  14. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.10.05   #14
    ja endschuldigung.
    ich kann's einfach nicht lassen zu schwanken *hicks*
    weil ich noch nie wusste, was ich wollte, steh ja jetzt auch da und habe weder ein gescheites instrument geschweige denn die lautmacher dafür, noch kann ich eines davon gescheit spielen......

    aber die fullrange war nur so als option eingeworfen.
    ganz im gedankengang eines fremdmatereialbenutzers à la.
    "wenn da ne unbenutze fullrageboxrumstünde, wär der eminent auch dann für mittige geschichten einsetzbar...."
    das musste ich eben ja mitbedenken, wenn ich wenigstens ein element multifunktionell halten will.....
    eigentlich würde ich mich sofort auf eine reine bassanlage festlegen, wenn ich jetzt die möglichkeit hätte, für das gleiche geld (40!) an ein basstop zukommen.
    das sieht aber wohl nicht so aus, was?
    so euf einen schlag, kann ich mir das franksteinmonster eh nicht erlauben zusammen zu kitten.

    die investition nach dem vielleichterwerb des eminents ginge dann ja tatsächlich in eine BASSbox.

    na das hört sich ja denn auch wieder ganz optimistisch an.
    das mit dem pream ist dann funktionstechnisch ja noch nicht olbigat. laut ist es dann auch schonmal ohne. und nen paar regelungn sind ja auch schon dring.
    ich pack solange das geld noch nicht dafür da ist, einfach mein ax300g dran. (auch wenn die zerren ja nicht gerade die autentischsten und wärmsten sind, aber fürher hat es mir ja schließlich auch seine dienste geleistet, als basseffekt damals gab's ja auch noch nicht so viel...bin echt froh dass ich damals das ag300b nichte genommen habe, obowhl ich ja bissit und nicht gitarrist in der band war....)

    ich glaube, den satz wollte ich hören.
    fehlt jetzt nur noch jeder, der aussagt, dass es kein allzu großes verlustgeschäft wird, wenn ich damit denn doch nichts werde anfangen können.

    ja und zum bild:
    stellt's euch mal mit box zusammen auf der bühne vor:
    wow ne bassanlage mit so vielen knöpfen!

    als requisite für ne raumschiff orion party taugt das teil ja allemal.
     
  15. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.10.05   #15
    unleserliche sauklaue...etliche bchstbaendreher.....

    ääähm...
    das sollte jetzt eigentlich der änderungsgrund sein.
    ich schnall das hier alles noch nicht so
     
  16. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 19.10.05   #16

    40 euro sind für den eminent in jedem fall kein rausgeschmissenes geld....bei ebay gehen die dinger für 130-150 euro über den tresen.......

    ich sage aber sofort das der prinzipiell nicht unbedingt den traum sound für bass liefert....nee der klingt wirklich sehr sehr clean....hast keine wummernden, drahtigen sounds da zur auswahl
     
  17. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 20.10.05   #17
    meinst du?

    hier jedenfalls mal der stand der dinge:

    habe ihn gestern angetestet und zwar zusammen mit einer schrecklich flatternden eigenbaubox, die absolut nicht für'n basss gemacht ist, ich aber für 5 euro dazu bekommen würde. naja, die zweite bestimmt für 2 euro mehr.

    da bekäme ich also zu einer nicht schrottigen alten volltranse mit pa und mix-option (eben nen powermixer) 2 total schrottige boxen dazu für höchsten 50 euro.

    das wäre dann ja schon, zumindest was die lautstärke betrifft, besser und vielleicht sogar bässer als nen übungsampchen.

    aber da ich gerade auch kein auto zum abholen des krams habe, muss ich mich auch noch nicht entscheiden.

    hätte jedenfalls ne art pa für schlappe 50 euro.
    kling zwar gut, aber momentan habe wir in dem aktuell angemieteten raum schon ne (auf jedenfall neuere) pa rumstehen.....

    wenn ich mir tatsächlich ne gescheite box kaufen würde und dann noch nen vamp dazu, wäre ich soundtechnisch zwar flexibel und hätte also noch nen powermixer für andere zwecke nichtzweckentfremdbar, bekäme für das geld aber auch schon nen nutzbaren analogen combo.
    also für 300Eur einen amp, der aber dafür echt klingt oder so ne art pa, mit mehreren digitalen preamsimulationen davor geschlatet stehen nun zur wahl.

    wenn ich genau wüsste, das ich bei ebay 150 euro dafür bekäme, würde den eminent vielleicht sofort kaufen und wieder verkaufen.
    aber ich bin eigentlich kein geschäftsmann.
    und stehe irgendwie nicht drauf, auf solchem wege zum eigentlich zielamp zu kommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping