E-Geige Audiointerface?

von Violist, 05.04.12.

  1. Violist

    Violist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.12
    Zuletzt hier:
    15.09.13
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #1
    Hallo Musiker-Board,
    ich suche zurzeit ein Audiointerface, da ich gerne Metall spielen will auf meiner E-Geige, und diesen Sound gerne haben will http://www.youtube.com/watch?v=ibR9AUXnWds 7:34,ich weis das eine Loop Station benötigt ist, aber ich habe auch in diesem Thrad gelesen , das es auch solche Audiointerfaces für den Computer gibt, Link zum Thread: https://www.musiker-board.de/mikros...ng-strings/356598-effekte-fuer-e-violine.html
    ,und für die meinen ich sollte mir nun eine Loop Station holen, nein ich habe zurzeit kein Geld dafür und ich brauche keine Loops sondern nur den SOund*-*.

    Danke, am besten ein freeware programm, oder eins wo eine Demo Version vorhanden ist

    Freue mich auf jede Hilfreiche Antwort

    Mit Freundlichen Grüßen Violist

    PS: Ich habe schon in google gescuht aber bin nciht fündig geworden


    Edit: Habe mir eine Stagg E-Violine gekauft für den Anfang , aber habe noch eine A - Geige , mit Guten Bögen von daher^^, muss ich also nur die Saiten austauschen.
     
  2. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.04.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 05.04.12   #2
    Hi,

    also ein audio-interface ist dazu da, um deine Computer mit einer analogen Schallquelle, wie
    z.B. Mikrofon, Geige, Gitarre uvm. , zu verbinden. Dann kann man z.B. aufnehmen.

    Für das reine Spiel brauchst du kein audoi-interface.

    Die Effekte kommen aus einem Multi-Effekt-Pedal für E-Gitarren, aus einzelnen "Tretminen".
    Es ginge auch rein mit dem Computer, dann brauchst du auch ein audio-interface und ein
    Programm, das diese Effekte kann.

    Suamor ist hier der Experte für solche Sachen.


    cheers, fiddle
     
  3. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.18
    Beiträge:
    605
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    2.794
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Meine aktuelle Tretmine (recht preiswert für die Leistung) ist ein Zoom G2.1NU (in Verbindung mit PC im wesentlichen für EQ, Hall und evtl. minimale Änderungen am Grundsound oder Looping). Der Effektweg ist bei mir E-Geige->(eingebauter) Vorverstärker->G2.1NU->Lautsprecher/Kopfhörer/Aufnahmegerät

    In Kombination mit PC ist das dann
    E-Geige->(eingebauter) Vorverstärker->G2.1NU->Soundkarte UA-1G (Instrumenteneingang)->Ausgang (Cinch UA-1G)->Lautsprecher (bzw. Phones-Klinke bei Kopfhörer). Beim PC nimmt dieser natürlich selbst auf bei Bedarf.

    PC-Software: Ubuntu mit Realtime Kernel (ich empfehle das Ubuntu Studio). Viel Software findet ihr bei den linuxaudio Apps nach Kategorien soriert. Neben Ardour ist rein für Effekte beispielsweise Guitarix ganz interessant (inkl. Midi-Steuerung). Viel mehr erreicht man aber mit dem Low-Latency Echtzeit-Soundserver Jack und Effekt-Plugins via Ladspa oder LV2 (bspw. Calf-Plugin).
    Wer einen authentisch klingenden Orgelsound dazu will, sollte unbedingt mal aeolus anschauen. Hier noch ein paar Screenshots:

    Guitarix:
    [​IMG]

    ZynAddSubFX einer der vielfältigsten Synthesizer:
    screenshot03.png

    Hydrogen, ein Drum-Computer
    main-window.png

    Aeolus:
    Aeolus_(software).png
     
  4. Violist

    Violist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.12
    Zuletzt hier:
    15.09.13
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Danke, hat mir sehr geholfen, aber habe dir mal ne PM nochmal geschrieben:).
     
Die Seite wird geladen...

mapping