E-Gitarre aufnehmen

von Marc74, 09.04.20.

Sponsored by
QSC
  1. Marc74

    Marc74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.16
    Zuletzt hier:
    2.05.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    320
    Erstellt: 09.04.20   #1
    Hallo,

    habe sowas noch nie gemacht. Kenne mich auch mit Soundkartentreibern usw. nicht aus.

    Will "just for fun" mich aufzunehmen und evtl. mehrere Spuren zu überlagern.

    Aktuell erste Gehversuche habe ich mit meinem Vox Adio Air GT und der Software Audacity gemacht.

    Probleme:

    1.)
    Es nimmt sehr leise auf. "Microfonlautstärke" vom Vox ist unter Windows auf 100%. Um die Lautstärke zu erhöhen muss ich den Gain-Regler der Ampsimulation hochdrehen, was ich nicht immer will.
    Notlösung "Normalisieren" von Audacity. Soundqualität leidet draunter
    => kann ich irgendwie den Aufnahmepegel erhöhen?

    2.)
    Es wird sehr "Hifi-mäßig" recorded mit dem Vox Adio Air GT. Leisestes Schnarren der Bünden etc. übelst genau hörbar ;-)
    Klar hilft hier besser spielen ungemein, aber an meinem "richtigen" Vox AC15 Röhrenamp hab ich diese Probleme nicht, was mich zur Frage 3 bringt.

    3.)
    Was genau bräuchte ich um ohne Vorkenntnisse meinen Vox AC15C1 in den PC aufzunehmen.
    Wenn ich es richtig sehe, z. B.
    - klarerweise ein Mikrofon - Shure SM57 LC
    - und ein Audiointerface - Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
    - Würde das mit den o.g. Produkten funktionieren den Vox AC15 in Audacity aufzunehmen und welches Zubehör müsste ich mitbestellen (welche Kabel etc., passender Mikrofonständer für den Comboverstärker)?

    Wie gesagt hab keine Ahnung ausser 2h googlen ;-)

    Danke vorab für jegliche Tipps.
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.126
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 09.04.20   #2
    Hallo!
    Der hat doch einen USB-Anschluss für Aufnahmen. Hast Du den verwendet?

    Ja, würde gehn. Kabel noch und Ständer.
    Allerdings Audacity würde ich eher ignorieren. Beim Interface ist auch eine DAW (Digital Audio Workstation), also Aufnahmesoftware, dabei.
    Alternativ könntest Du statt dem SM57 zB ein Sennheiser e609 oder 906 nehmen. Das könntest Du dann einfach vor die Membran hängen.
     
  3. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    956
    Erstellt: 09.04.20   #3
    hmm... ich kenne diesen Amp jetzt nicht. Meine Fender Super Champ und Acoustic 100 haben auch USB-Anschlüsse. Die sind aber mehr für die Bedienung des Amps, Firmwareupdates und so etwas gedacht. Echte Ausgänge zum Recorden sind das nicht.
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.126
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 09.04.20   #4
    In diesem Fall kann die USB Schnittstelle als Audioschnittstelle verwendet werden. Es sei denn, das Manual lügt (S.13).
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 09.04.20   #5
    Der Vox Adio Air GT hat ein eingebautes USB Adiointerface.

    Manual:
    Anschluss eines Gerätes über USB
    Durch Anschluss eines Computers, Tablets, Smartphones u. ä. mit einem handelsüblichen USB-Kabel kann der Amp als USB-Audioschnittstelle verwendet werden. Zudem können Sie mithilfe der Editor/Librarian-Software „Tone Room“ Pro-gramme verwalten und Amps sowie Effekte personalisieren

    Dies solltest du zuerst probieren (vor Anleitung lesen und ggf. Treiber installieren).
    Mit Audacity wirst du bei Mehrspuraufnahmen nacheinander relativ viel Latenz (Verzögerung) haben, da dieses Programm kein ASIO Treiber Modell (spez. Sondkartentreiber) unterstützt.
    Sofern du erst mal probierst mit Audacity, solltest du WASAPI Treiber (Windows) wählen.
    Ansonsten benötigst du einen DAW Software wie z.B. Reaper.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    5.337
    Erstellt: 09.04.20   #6
    Hi:hat:

    Wenn du den Gainregler hochdrehst, veränderst du in erster Linie den Klang, nicht die Lautstärke. Der Amp geht mehr in die Verzerrung. Das bedeutet, dass alle Nebengeräusche viel stärker zum tragen kommen. Wenn der Klang in Ordnung ist und es lediglich um die Lautstärke geht, muss die Lautstärke nach der Vorverstärkung hochgedreht werden, sprich den Ausgang des Amps. (Mit "Volume" gekennzeichnet.)

    Darf ich fragen womit du die Lautstärke vergleichst? Weil, die Lautheit welche zB auf einer fixfertigen CD ist, die wirst du nie erreichen direkt ab Mikrofon oder DI. Viel zu grosser Dynamikumfang. Das Signal muss erstmal bearbeitet werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    956
    Erstellt: 09.04.20   #7
    Keine Ahnung, ob die Lügen oder vielleicht ganz etwas anderes meinen. Bei den Fendern steht das auch mehr oder weniger so drin. Funktionieren tut es aber nicht wirklich.
     
  8. Marc74

    Marc74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.16
    Zuletzt hier:
    2.05.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    320
    Erstellt: 09.04.20   #8
    Danke für die ganzen Antworten. Ich habe den Adio Air GT ja per USB angeschlossen, aber das Signal, ist sehr leise. Ich weiß nicht was ihr mit Audio-Schnittstelle meint ;-)

    Gain hoch erhöht die Lautstärke noch etwas, aber dann fängt der virtuelle Amp an zu zerren, Volume habe ich auf Max.

    Hier ein Bild meiner Einstellungen...

    Oder ist dieser maximal Erreichbare Pegel normal, worauf der Hinweils von Zelo01 hindeutet?
    Oder kann ich was machen?

    Und wie bekomme ich das lauter (Normalisieren Funktion in Audacity, oder gibt's bessere Möglichkeiten)?

    upload_2020-4-9_18-58-53.png
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 09.04.20   #9
    1. Ja. du kannst normalisieren.
    2. Deine Einstellungen in Audacity sind falsch, das Audiointerface kann max. 44,1 kHz, 24 Bit (nicht 32 Bit)
     
  10. Marc74

    Marc74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.16
    Zuletzt hier:
    2.05.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    320
    Erstellt: 09.04.20   #10
    ok danke, also ist dieser niedrige Pegel "normal" ?
     
  11. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 09.04.20   #11
    u.U. für dieses Audiointerface
    Hast du jetzt das Audiogerät umgestellt ? /44,1/24 Bit

    Der Weg:
    Die "alte" Systemsteuerung...
    Start (Windows Symbol) > Windows System > Systemsteuerung
    Dort:
    Sound > Wiedergabe > (Gerät auswählen) > Eigenschaften von... > Erweitert > 2-Kanal, 24Bit, 44100 Hz
    ditto bei
    Sound > Aufnahme > (Gerät auswählen) > Eigenschaften von... > Erweitert > 2-Kanal, 24Bit, 44100 Hz
     
  12. Marc74

    Marc74 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.16
    Zuletzt hier:
    2.05.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    320
    Erstellt: 09.04.20   #12
    kann da gar nichts verstellen glaube ich

    sieht so aus....

    upload_2020-4-9_22-36-2.png
     
  13. Darkdonald

    Darkdonald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    385
    Erstellt: 10.04.20   #13
    1. Vergiss mal zuerst Audacity. Das unterstützt kein ASIO und ist damit unbrauchbar für (Gitarren-)Aufnahmen. Man sieht oben das 'WASAPI' verwendet wird -> Mist. Du musst natürlich vorher den entsprechenden ASIO-Treiber installieren. Ich weiß nicht ob es für den Vox einen gibt, falls nicht -> ASIO4ALL...

    2. Wie oben schon festgestellt, läuft dein Projekt auf 32-Bit -> richtig wäre 24 Bit

    Statt Audacity nimm eine richtige DAW. Gibt viele Alternativen, auch kostenlose, z.B. Cakewalk (free), Studio One Prime (free), Reaper (Sehr günstig) usw...
     
Die Seite wird geladen...

mapping