"e-jamming"?

von alphavictim, 27.08.07.

  1. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 27.08.07   #1
    hallo ;)
    ich wollte fragen ob hier jemand erfahrung mit "e-jamming" hat oder ob sogar hier im forum schonmal mal ein ähnliches projekt gestartet wurde?

    ich weiß nicht ob es den begriff überhaupt in der form gibt.. wenn nicht habe ich ihn soeben erfunden :D gemeint ist damit (wie man sich vllt schon denken kann) jammen über das internet. also schlagzeuger nimmt seine schlagzeugspur auf, versendet die musikdatei z.b an einen gitarristen und der wieder an einen bassisten usw.

    sowas wird sich "auf gut glück" und ohne weiteres konzept im endeffekt ziemlich beschissen anhören, klar. aber z.b coversongs kann man dadurch wohl ziemlich gut hinkriegen.

    schreibt einfach mal eure meinung darüber hier rein :)
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.08.07   #2
    Ich kenne das Prinzip auch als Live-Jam übers Netz, was scheinbar ganz gut funktionieren soll.

    Die zwei mir bekannten Portale für sowas:

    http://www.digitalmusician.net/

    http://www.ejamming.com


    Ich selber habe mich mal bei erstgenanntem angemeldet, muss aber gestehen dass es dabei bisher geblieben ist.
    Es ist mir einfach zu aufwendig irgendwelche Schnipsel von anderen Leuten anzuhören, und blind etwas dazu abzufeuern - zu mal die Seiten mitunter recht verschachtelt/bürokratisch sind und das "Angebot" an Projekten mitunter doch noch stark eingeschränkt ist.
    Da befasse ich mich dann lieber mit der eigenen Musik. Auch wenn ich den Grundgedanke dieser Portale ansich nicht schlecht finde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping