E-Piano Midi Out -> Laptop -> Interface -> Keyboardsound?!?!

von thomas!, 18.02.08.

  1. thomas!

    thomas! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Und das auch noch live?!

    Hi, ich weiß nicht, ob ich hier an der richtigen Stelle bin...
    Ich leite mit meiner Frau unsere Band in der Kirche (machen moderne Kirchenmusik, brauch also kein Digitales Delay für unsere Orgel oder so ;) ).
    Wir sind eigentlich schon ganz gut ausgestattet, ein Wunsch ist bei mir aber noch sehr wichtig, ein schöner satter Ambient-Keyboardteppich. Heißt das so? So ein Keyboardsound, der alleine eine schöne Stimmung verbreiten kann, auf dem man ruhige Lieder(parts) singen kann, der einen A-Gitarresound gut untermalt und ein bisschen Druck in die ganze Sache bringt (neben dem Bass, denn wir nicht zu laut aufdrehen dürfen.. haben auch ältere Leute im Gottesdienstsitzen )
    Wir haben ein E-Piano mit nem Midi-out.
    Nun ist meine Frage, ob es irgendeine Free- oder Shareware gibt, mit der man dieses Midisignal im Rechner (schnell, also für Live-Einsatz geeignet, vllt per usb?) modulieren kann, o.g. Keyboard-Sound, und dann damit in die PA gehen kann?
    Ich spiele "nur" Akustik-Gitarre und singe bei uns, daher hab ich keine Ahnung...

    Vielleicht hilft ja auch nur ... ein Keyboard. Dann müssten wir ein bisschen sparen :-D


    Wäre über eine Antwort sehr dankbar,
    MfG Thomas :)
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 18.02.08   #2
    Hi Thomas,

    Erstmal: Ich denke du bist hier an der richtigen Stelle - Willkommen im Forum, falls dich noch niemand begrüßt hat.

    Meine Meinung ist, dass du für solche kleinen Dinge keine Software einsetzen solltest - das ist imho für den Kirchen-/Gemeindegebrauch doch etwas zu aufwändig und birgt doch deutlich mehr Fehlerquellen im mehr oder weniger spontanen Gebrauch Sonntamorgens im Gottesdienst.
    Versteh mich nicht falsch: Ich bin nicht gegen Laptops on Stage (Ich verwende selber einen), aber dafür find ich das nicht die beste Lösung, zumal du offensichtlich auch noch nicht so viel Erfahrung mit Hardwarekeys hast

    Ich denke es wäre besser sich einen kleinen Expander zuzulegen - jenachdem was du willst: Nen älteren virtuell analogen Synthi als Rack- oder Desktopmodell.
    Vermutlich aber eher einen kleinen Allround-Klangerzeuger im 9,5"- oder 19"-Format - Beispielsweise einen gebrauchten Roland xv2020; die machen die Padgeschichten meist auch sehr ordentlich und du hast den Vorteil, dass du sehr viele gut klingende Sounds in einem kompakten Gerät hast, deren Vielfalt weit über die eines normalen E-Piano hinaus geht. Und die sind alle ohne lang zu booten und zu laden auch mal spontan griffbereit.
    Weiterer Vorteil im konkreten Falle eines Roland xv - du hast den Vorteil ein Piano-SRX-Board nachzurüsten, dessen Pianoklang den der meisten Mittelklasse-EPianos bei weitem überflügelt.

    Was genau habt ihr denn für ein E-Piano?

    Was wäre euer Budget?

    Übrigens: Ich bin teils in der selben "Branche" tätig - spiele u.A. beim MoG-Projekt (Mit den Mitgliedern von NormalGeneration) Schau mal auf www.normalgeneration.de, wenns dich interessiert... =) Sorry für OT.

    Viele Grüße,
    Andi
     
  3. thomas!

    thomas! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Hey Andi,

    vielen Dank erstmal für den Beitrag :) Ja, von Normal Generation hab ich schon was gehört ;)
    Danke auch für die Tips, ich werde mich demnächst mal mehr daran setzen, im Moment ziehe ich um und hab da keinen richtigen Kopf für.

    Ich melde mich dann wieder, wenn ich mehr weiß :)

    LG, Thomas
     
  4. thomas!

    thomas! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Ich habe eine Lösung gefunden!
    Sie heißt Ubuntu Studio! Anwenderplattform für kreative Leute von Linux.
    Man hat viele viele Open-Sourceanwendungen, die sehr stabil und schnell laufen.
    Das E-Piano hängt über ein Midi -> USB Interface am Rechner und spielt den Synthi an, der wandelt das Midi Signal in Echtzeit in die (kostenfrei) runtergeladenen Instrumenten Samples um (das sind .sf2 dateien...) und spuckt sie über den Lautsprecher bzw welchen Ausgang man auch immer benutzt, aus.

    Tolle Sache, man muss sich ein bisschen reinfuchsen, aber ich glaube, es lohnt sich doch...

    Viele Grüße,
    thomas!
     
  5. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 14.03.08   #5
    Da gibt es noch einige andere Sachen;
    z.B. für Windows maize studio oder irgendein anderer VST(i) fähiger Host, die es auch als Freeware gibt. Auch hier kannst du soundfont-Player einbinden...
     
  6. thomas!

    thomas! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 07.04.08   #6
    OK, ich schau mal nach.
    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping