[Effekt] - Behringer BOD 100 (Bass-Overdrive)

von e-R@Z0r, 05.10.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 05.10.07   #1
    Hey Leute,

    wie vielleicht manche schon wissen wollte ich mir vor ca. 1 Jahr ein Overdrive-Pedal kaufen und da kam das Behringer BOD 100 raus für 21 €. Damals haben mich viele Leute hier abgehalten, den zu kaufen.
    Nun gut, ich habs nicht bereut ;)

    Vorgeschichte:
    Diese Woche Dienstag kam mein Bandkollege zu mir und meinte, dass er bei Music-Store bestelle (sorry für die Schleichwerbung und ausserdem hat Music-Service das Produkt nicht im Katalog :D) und ob ich nicht noch mitbestellen möchte. Also erstmal überlegt was ich brauche: Kabel und neue Saiten und vielleicht noch ein kleines Effektgerät. So hab ich mich umgeschaut und dann erblicke ich den Behringer für einen Spottpreis von 15,90€! Ich konnte nicht Nein sagen und so wurde er bestellt.
    Heute am Freitag traf ich mich mit meinem Bandkollegen und drückte mir meine Bestellung in die Hand.


    Erster Eindruck:
    Der Behringer war in einer Plastikverpackung (diese gestanzten Teile, worin auch das Chinaspielzeug verpackt wird :D) verpackt und kam mit Anleitung und ein paar Detail auf der Rückseite (weitere Details unter: http://www.behringer.com/BOD100/index.cfm?lang=ger).
    Zudem lagen noch eine Garantiekarte, Installationshinweise und Anschriften bei.


    Bedienung und Aussehen:
    Auf der Frontseite gibt es die Regler v.l.n.r.: Level, High bzw Low (Cut - Boost), Gain, Bal (Dry - OD).
    Zudem ist eine Batterie bzw eine An/Aus-LED vorhanden.
    Das Gehäuse sieht recht billig aus, besteht aber aus ca 4mm dickem Plastik, die Buchsen sind nicht so 100% gerade eingesetzt, aber nicht weiter tragisch. Wenn man die Batterie wechseln will, muss man mit einem Schraubenzieher o.ä. 2 Stifte eindrücken, damit man das eigentliche Trittpedal abnehmen kann, um an die Batterie zu kommen. Aber man muss vorsichtig sein, sonst landet die Feder, die einem entgegenspringt, irgendwo im Nirvana. An den Reglern sollte man nicht ziehen, reißen oder rumbiegen, da sie etwas wackeln.
    Behringer hat dem Pedal noch eine schwere massive Bodenplatte gegönnt, die man abschrauben kann, wenn man das Pedal in ein Effektboard einbauen will.


    Sound:
    Nun zum wichtigsten Teil. Man hat die Möglichkeit, den Eingangspegel mit dem Gain einzustellen. Danach kann man noch beliebig die Höhen und die Bässe boosten (diese Funktion ist sehr gut mMn, da Verzerrer gerne dazu neigen, Bässe zu klauen und somit den Basssound zu versauen. Durch diese Funktion kann man das ändern und das ausgleichen, was geklaut wird :p) Sobald man die Höhen reindreht, verändert sich das Rauschverhalten recht minimal, was mich positiv überrascht hat! Doch sobald man das Pedal von Dry auf Overdrive stellt, produziert das Pedal doch recht viel Rauschen. Das hört man aber wirklich nur in Pausen, wo man das Pedal ausschalten sollte, geht ja recht einfach ;).
    Nur was mich etwas geärgert hat, ist, dass das Pedal im Bypass-Modus trotzdem noch etwas vom Originalsound klaut. Sollte man ein Lied komplett ohne Verzerrer spielen, sollte man direkt in den Amp gehen!.


    Fazit:
    Der Kauf hat sich für mich persönlich gelohnt, da ich eher auf den angerotzen Sound stehe und ich so Fuzz-Verzerrung nicht so mag. Wer also angerotztes Overdrive für seeeeehr wenig Geld haben will, sollte sich das Pedal zulegen! Wer auf heftigste Fuzz-Distortion steht, sollte lieber sich was anderes suchen, denn mit dem Behringer wird er nicht sehr glücklich.


    Link: http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=TOZgS6SfaObm00000000000000003XLoxZzN?CatalogVideo=&ProductUUID=A7HVqHzlZMwAAAESh01_Z_G8&CatalogCategoryID=TU3VqHzm4xkAAAERR5svKPl9&JumpTo=OfferList


    MfG
    Lars


    PS: Ich sammel gerne Punkte! :D:D:D
     

    Anhänge:

  2. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 05.10.07   #2
    Hmm ich finde das Ding knattert viel zu sehr. Habe noch keinen Sound gefunden mit dem ich zufrieden bin.

    Könntest du mir vielleicht mal deine EQ Einstellungen verraten?

    Wunsch Punkt erfüllt ;) Aber nicht aufgrund des Satzes..
    Nächstes mal bitte im Subforum Reviews posten ;)

    Greets Hennea

    Edit: Im Bypass habe ich das Gefühl das er mit Lautstärke klaut. Es kommt mir irgendwie leiser vor. Bei dir auch?
     
  3. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 05.10.07   #3
    Meine Einstellungen sind (fand ich von Anfang an recht geil):

    Level: 11 Uhr
    High: 14 Uhr
    Low: 15 Uhr
    Gain: 12 Uhr
    Bal: 13-15 Uhr (drüber isses zu viel Rauschen)


    Edith: Oh :o Mod -> pls Verschieben :o
     
  4. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 05.10.07   #4
    .... habe auch den BOD100 , es gibt eigentlich (für mich) nur eine Einstellung, die auch in Ordnung ist.
    Man sollte vorsichtig rumfrickeln, bis der Sound gerade "kippt" ... also von clean auf verzerrt.
    Ansonsten ist der Sound zu übertrieben , ist aber Geschmackssache.

    Bei unserem Song "Bazooka Joe" spiele ich nach dem ersten Refrain einen kleinen Teil mit dem BOD ,so bei 1:20 Min. ..... einfach unten auf den Myspace-Link klicken und reinhören.
     
  5. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 06.10.07   #5
    könntest du vielleicht ein paar samples posten, würde den grundcharakter der zerrung gerne mit meinem boss odb-3 vergleichen

    du hast vergessen zu erwähnen dass das ding pink ist :D
     
  6. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 06.10.07   #6
    Ich werde mal versuchen in den Ferien Soundsamples aufzunehmen :great:

    Achja: Das Teil ist Lila, nicht Pink :D



    Edith: Hier mal ein kleines Sample. Klingt nicht besonders berauschend, da ich das über Windoof-Dingens und meinem Headset aufgenommen habe. Habe das Teil so eingestellt wie oben geschrieben :great: http://uploaded.to/?id=p0gcfb
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping